» »

Sehr, sehr starke und langanhaltende Blähungen

Srchnuhckey hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe jetzt seit letzten Juli/August sehr, sehr starke Blähungen. So stark, dass mein Bauch so weit gespannt ist, dass ich kaum einatmen kann. Ich muss immer über den Brustkorb atmen. Außerdem kann ich meinen Dickdarm ertasten, wenn ich reindrücke, merke ich, wie groß der Druck dadrinn ist. Außerdem habe ich in der linken Hälfte des Bauches, also im Dickdarm, oft schmerzen. Sowie rechts unten in der nähe der Hüfte.

Ich sitze aufgrund einer Krankheit lange im Rollstuhl und habe daher kaum bewegung. Ich esse gern und oft Nudeln, habe die aber einmal eine Woche weg gelassen, um zu schauen, ob es Glutenunverträglichkeit sein könnte. Doch es ist eher schlimmer geworden. Milch esse bzw. trinke ich kaum, weshalb ich eine Laktoseunverträglichkeit ausschließen kann.

Doch das größte Problem ist, dass diese Blähungen nicht raus gehen! Ständig habe ich das Gefühl, dringend auf die Toilette zu müssen, doch es kommt einfach nichts. Es fühlt sich an, als ob dort so viel Druck ist, dass es nicht raus kommt. Ich habe schon mehrere Packungen Lefax normal und extra genommen, die anfangs etwas gewirkt haben, aber nun keinen Effekt mehr haben. Ich war schon einige Male beim Arzt, doch die haben nicht wirklich was unternommen.

Durch die Blähungen habe ich auch unregelmäßigkeiten im Toilettengang, es fühlt sich an, als würde die Luft den Weg blockieren.

Weiß jemand Rat?

MfG...

Antworten
k@nubbexlinxchen


hast du denn schon nen arzt um hilfe gefragt ???

ich hab heftige blähungen mit magendarmkrämpfen, wenn ich fett esse, sahne butter etc, kommt das in frage?

SeahrQasahxra


Mir hat mal eine Ärztin aufgrund von Blähungen empfohlen auf Zwiebeln, Knoblauch und gebratenes Gemüse zu verzichten. Dass Kohlsorten blähend sind, weißt du bestimmt schon. Wenn ich noch kurz vor dem Schlafengehen rohes Gemüse oder Obst esse, habe ich am Tag drauf auch immer Blähungen und meist einen aufgeblähten Magen.

Ansonsten hilft mir gegen Blähungen, wenn ich mit der flachen Hand gegen der Uhrzeigersinn kreisförmig meinen Bauch leicht (!) massiere. :-)

S/c(hnucMkey


Hallo,

ich war heute in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und die sagten mir, dass es an die wenige Bewegung liegt, aufgrund meiner Erkrankung. Trotzdem vielen dank! :-)

SWchn;eehexxe


Wenn es sehr schlimm mit den Blähungen ist, könntest du Imogas forte nehmen, das hat mir immer gut geholfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH