» »

Magendruck nach Essen und Atemnot

T~heMbo.78 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

werd noch verrückt und frage jetzt hier mal nach, ob jemand eine Idee hat, was ich habe. Also, seit längerem habe ich immer wieder Durchfall, egal, was ich esse und egal wann. Mal ist es besser, dann wieder da. Dazu kommt, dass ich ständig einen aufgeblähten Bauch habe, besonders nach dem Essen, teilweise sogar das Gefühl habe, kaum Luft zu bekommen. Nach ca. zwei Stunden ist es dann besser und die Luft läuft auch wieder.

War deswegen schon xmal beim Arzt. Die hatten Verdacht auf Colitis, musste dann ins Krankenhaus, da die Blutwerte bezüglich Blutsenkung und Leukozyten erhöht waren. Dort habe ich diverse Atemtests gemacht (H2O-Test) mit dem Ergebnis, keine Allergien. Dann haben Sie irgend so ein Enzym getestet, was im Magen vorkommt und ursächlich für die Atembeschwerden nach dem Essen sein kann (weiß nicht mehr genau, wie das hieß). Das Ergebnis war jedenfalls negativ. Dann bekam ich eine Darmspiegelung, negativ. Und nun sitze ich noch immer mit den Beschwerden hier rum. Der Hausarzt meint, es könnte psychisch bedingt sein, da ich auch Bluthochdruck aufgrund von Stress habe und auch nicht gerade glücklich im Job bin. Hab total schiss vor einer Magenspiegelung, weil ich leider allergisch gegen diese Betäubungsmittel bin und daher schon bei der Darmspiegelung keine hatte.

Hat jemand eine Idee, was das sein kann? Und kann ich irgendwie mal Hilfe bekommen?

Antworten
M}aexrad


Wenn du schon die Darmspiegelung ohne Schlafspritze geschafft hast, dann wird die Magenspiegelung ein Klacks, sie ist weitaus weniger schmerzhaft. Stress ist aber schon möglich und auch wahrscheinlich, dennoch muss natürlich eine Gastritis ausgeschlossen werden und das geht nunmal nur über Spiegelung.

Da wirst du dann wohl hinmüssen.

w?ickIi}2002


Schon mal wegen Darmpilzen beraten worden? Stuhlprobe abgegeben? Obwohl die auch nicht immer aussagekräftig ist. Manchmal sind Proben negativ, obwohl doch Pilze vorhanden sind. Du könntest mal Kohlehydrate weglassen und beobachten, ob es dich immernoch so bläht. Die Atemnot kommt dann, weil die Pilze, wenn sie sich mit Süßkram vollgefressen haben, ein "Abfallgas" absondern, was den ganzen Darm aufbläht und somit aus Platzmangel die Lunge nach oben drückt. Kartoffeln, Gemüse, Fleisch...nix Süßes, keinen weißen Zucker, auch kein Weißbrot. Lieber Vollkornprodukte. Vorsichtig mit Obst wegen des Fruchtzuckers. Also, bevor die Magenspiegelung losgeht, probiers mal aus. Apfelessig soll da auch ganz hilfreich sein. Esslöffelweise täglich. Wieviel ist mir leider unbekannt.

Zum entblähen hab ich immer Lefax oder Sab Simplex Kautabletten da. Die helfen mir immer ganz gut.

Meaerxad


Pilze wären bei der Darmspiegelung festgestellt worden, darauf wird routinemäßig untersucht.

f%ljuff#koxpp


vielleicht mal die psychische seite untersuchen lassen?

MOaaera|d


Man sollte immer erst alle körperlichen Dinge ausschliessen, bevor man auf die Psyche geht. Die Spiegelung wäre wirklich wichtig, auch für die Psyche, kann man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH