» »

Ergebnis von der Magenspiegelung......... Helicobakter Pylori

Cuallaeloxo hat die Diskussion gestartet


****Hallo Zusammen,

heute habe ich nach 14 langen Tagen endlich das Ergebnis meiner Gastroskopie bekommen.

Laut des Befundes habe ich eine gering bis mäßiggradig chronische Antrumgastritis (B-Gastritis) mit geringem Helicobakter-Pylori-Befall.

Der Befall ist im Befund nur gering, weil mir vor der Magenspiegelung niemand sagte, dass ich 8 Tage vorher keine Protonenpumpenhemmer mehr nehmen darf, da man den H.P. sonst schlecht nachweisen kann. Ich kann also froh sein, dass man ihn überhaupt nachweisen konnte.

Sorgen macht mir nur das Wörtchen "chronisch" in dem Befund. Anscheinend hab ich das schon länger, ohne es bemerkt zu haben. Seit anfang März macht der H. P. allerdings arge Probleme. Muss ich mir Sorgen machen, dass die Gastritis an sich evtl. nicht mehr weggeht? Welche Erfahrungen habt ihr mit dem kleinen Bakterium?

Und kann mir mal einer folgendes Übersetzen: Antrumgastritis ohne granulozuytäre Aktivität (Grad 0) mit foveolärer Hyperplasie und einem ogarnoiden Lymphocytenaggrat.....

Antrumgastritis ist mir noch klar, danach versteh ich nix mehr! Ich war noch nicht bei der Hausärztin damit, da kann ich erst morgen hin. Hab den Befund aber schon hier liegen.

LG/ Loo

Antworten
Cxal[lGalozo


äh.. Lymphozytenaggregat sollte es heissen.. sorry

Such{ne8ehexxe


Viel kann ich dir dazu nicht sagen, nur dass ich auch eine HP-Gastritis hatte, die aber nicht mit [[http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-ZacPac-Tabletten-A81201.html Zacpac]] behandelt werden musste da ich kein Ulcus (Magengeschwür) hatte.

StchnZee$hxexe


Allerdings musste ich 4 Wochen Patoprazol 40 einnehmen.

Cfalolalxoo


Nur mit Pantoprazol komme ich leider nicht aus und nehme jetzt ZacPac.

Hat sonst noch wer Ideen?

A@ufDferAr[bexit


Das Zacpac enthält doch das Antibiotikum um den Helicobakter Pylori auszurotten. Vom Pantoprazol alleine geht da ja nicht weg.

C}allaEloo


@ AufderArbeit

Das weis ich auch :-) Ich denke aber man kann dem Magen zusätzlich helfen mit der Infektion besser klarzukommen und schneller abzuheilen. Mit Tee's oder anderen Mitteln. Hat da jemand Ideen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH