» »

Was essen bei Magenkrämpfen?

G"retcEhxen85 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab seit Dienstag Probleme mit dem Magen.

Dienstag fing es an mit ab und an leichten Magenkrämpfen, bitterem Geschmack im Mund und es war mir 2-3 mal für kurze Zeit übel. hatte auch recht kalt, aber ich konnte den Tag normal verbringen, auch essenstechnisch.

Mittwoch früh um 5 ging es dann mit einem Krampf im bein (ich weiß ist nicht ganz der Magen) los, direkt gefolgt von starker Übelkeit mit Erbrechen. Ich lag den ganzen Morgen im Bett, sobald ich aufstand wurde mir wieder richtig übel. habe nur 2 Gläser Leitungswasser getrunken und gegen Mittag nochmal erbrochen. Mittags dann Kamillentee, der blieb wo er sein sollte. Nachmittags um 5 bin ich dann das erste Mal "erfolgreich" aufgestanden. Abends hab ich zum Tee eine Scheibe Zwieback gegessen und mich direkt schlafen gelegt da mir wieder leicht übel war, bin aber schnell eingeschlafen und gut wars.

Donnerstag Morgen dachte ich beim Aufwachen schon es ging mir wieder gut. Konnte direkt aufstehen und hab Tee getrunken. Gegen 11 hab ich 3 Zwieback gegessen und ca ne gute halbe Stunde später Magenkrämpfe bekommen, das war aber nach ner Stunde wieder weg. tagsüber ging es mir recht gut. Abends hab ich dann Pellkartoffeln gegessen, ohne Sauce oder so, nur minimalst Salz dabei. Hab sie auch beim Essen gut vertragen aber eine Stunde später ging es wieder mit übelsten Magenkrämpfen los, die hielten sich gut 2 Stunden %:|

Achja, Durchfall hatte ich die ganze Zeit nicht.

So, heute Morgen gehts mir auch wieder gut vom gefühl her, hab bisher aber nur Kamille-Pfefferminz-Tee getrunken, zu mehr trau ich mich nicht %-|

Ich hätte hier noch Zwieback, Hipp Kartoffel-Möhren-Brei, Haferflocken oder geriebenen Apfel zu Auswahl.

Was würdet ihr empfehlen?

Hat jemand noch andere Tips was ich essen könnte um gegen die Magenkrämpfe vorzubeugen?

Bin über alle Tipps dankbar @:)

Antworten
tghe r>ealh noki


Ich hab letzt noch ne Liste mit guten und schlechten Lebensmitteln gefunden, weiß aber gerade nicht, wo. ":/

Hatte auch gerade das Problem mit dem Magen. {:(

Hat jemand noch andere Tips was ich essen könnte um gegen die Magenkrämpfe vorzubeugen?

Auf die Schnelle: [[http://www.med.tu-muenchen.de/de/gesundheitsversorgung/kliniken/ernaehrungsmedizin/PDF/Saeurelocker_MRI.pdf]] Also gerade das NICHT essen.

S!unfElojwexr_73


Das was Du dahast, ist eigentlich alles recht gut geeignet. Der Apfel vielleicht nur begrenzt!

Ansonsten:

Alles, was nicht scharf, fettig oder sauer ist. Vermutlich bleibt nur ausprobieren. Ich habe jetzt einige Wochen mit einer üblen Gastritis hinter mir, und musste auch gucken, was mir bekommt und was nicht. Interessanterweise vertrage ich einige Sachen der "Schonkost" nicht und dafür andere, die man eigentlich nicht so gut vertragen dürfte.

Ausprobieren!

Nur weil Du keinen Durchfall hast ist nicht gesagt, dass es nicht doch ein Infekt war/ist. Sollte es in ein paar Tagen nicht besser werden, würde ich zum Arzt gehen. Und evtl. mal säurebindendende Mittel aus der Apotheke ausprobieren.

Hast Du denn Hunger? Sodbrennen?

Wäre evtl. auch mit dem Pfefferminztee vorsichtig – bei mir verschlimmert er die Beschwerden. Trinke statt dessen Anis-Kümmel-Fenchel-Tee, der sehr mild ist.

Gute Besserung!

G\retcxhexn85


Also der Zwieback heute morgen bekam mir gut. Meint ihr ein Griesbrei aus Weichweizengries könnte ich heut Mittag essen?

m'al5ika24


Ich hab hin und wieder auch mit Magenkrämpfen zu kämpfen, meistens jedoch nur 1 oder 2 Tage und ohne Erbrechen (weil ich das immer solang unterdrück wie nur möglich...)

Mir hilft da immer den ganzen Tag lang Kamillen-Fenchel-Tee mit Iberogast-Tropfen, sind pflanzlich und ohne Rezept in der Apotheke zu haben. Da dauerts dann so 2-3 Stunden, und dann sollte niemand auf dem WC sein, die Tropfen "räumen" einfach ein wenig auf im Verdauungstrakt.

An solchen Tagen esse ich eigentlich kaum was und wenns dann bissi besser geht, Zwieback mit etwas gesalzener Butter (oder ohne, aber mir schmeckt das sooo ;-) ) und ein klein wenig Banane oder Apfel.

Mein Hausarzt hat mir auch mal zu Nudeln mit Ketchup und immer mal nen Schluck Orangensaft geraten, wobei ich auf den Saft gerne verzichte, da ich allergisch drauf reagier mit Hautauschlag, aber für jmd. der das nicht tut, vielleicht hilfts ja...

Gute Besserung!

GUretuchexn85


So,

danke für eure Tips.

Hab heute Mittag Griesbrei gegessen und heute Nachmittag nochmal ein bisschen Griesbrei mit geriebenem Apfel, alles bestens bisher ;-D

Hunger hab ich, sogar ziemlichen Appetit... meine Schwester hat gerade Pizza selbstgemacht, jetzt riecht das ganze Haus danach und ich würde nur zu gerne ein Stück davon klauen ]:D aber ich glaub das wär dann doch zuviel des Guten für heute... :°(

tButti_Gfrutxti


Du könntest auch mal Ingwertee (fertig gekauft oder selbstgemacht) probieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH