» »

Darmpilz, Darmkrebs oder was hab ich nur?

z"i-bxube hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben :(,

mir geht es seit paar Wochen ziemlich schlecht.

Ich habe ständig breiigen Durchfall und das jetzt schon seit 2 Monaten, dauernt Geräusche im Magen/Bauch und komische Schmerzen.

Meine Vermutung ist, dass ich Darmpilz haben könnte, deshalb habe ich vor 2 Tagen eine Stuhlprobe beim Arzt abgegeben. Heute das Ergebnis: NEGATIV. Ich müsste mich eigentlich freuen, aber tue ich nicht, da die Symtome ja trozdem da sind. Außerdem weis ich garnicht so genau ob die Ärzte auf Darmpilz untersucht haben, da steht nur: TPE/ Pilznachweis und dann sowas von Yersinien, Campylobacter.... Ich dachte das wird auf Candida untersucht ?

Ich weis einfach nicht mehr weiter. Irgendwie kann mir auch keiner sagen was die genauen Symtome von Darmpilz sind. Ich habe kein Jucken oder irgendwelche Ausschläge, habe lediglich starken Durchfall,Blähungen, komischer Geruch beim Stuhlgang, meine Leberwerte sind leicht erhöht, ich fühle mich oft sehr sehr schlapp und die letzte Zeit werd ich immer vergesslicher...

Morgen hab ich jetzt mal ein Termin im Darmzentrum, ich hoffe die können mir weiterhelfen, vielleicht sollte ja auch mal eine Darmspiegelung gemacht werden, ich bin zwar erst 22 aber man weis ja nie hinterher ist es noch Krebs....

Vielleicht kann mir jemand ein paar Tipps/Ratschläge geben, ich wär echt für alles so dankbar !!

Antworten
zPwetsc/hge x1


@ zi-bube

Du muss keine Angst vor Darmkrebs haben, da würdest Du ganz andere Symptome haben :)_

Es wäre wirklich sinnvoll eine Darmspiegelung zu machen, es ist nicht schlimm, Du kannst die Koloskopi in kurznarkose machen lassen, dann bekommst du nichts mit!

Für mich hört es sich so an, als wenn Du entweder RDS, also Reizdarmsyndrom hast, oder Gallenprobleme ;-) jetzt hast Du ja Morgen ein Termin im Darmzentrum, und dass ist gut so ;-)

Du brauchst keine Angst zu haben wegen Darmkrebs, Darmkrebs ist in deinem Alter so selten wie ein 6,er im Lotto ;-)

Lg und gute Besserung @:)

zVi-bxube


Danke dir :) Ich wär wirklich froh wenns nur Reizdarm ist, aber die Hauptsache ist ich weis was es ist, mich zerfrisst diese Ungewissheit....

z!wetschHge 1


Genau, ich kenne dass zu gut :)_ Deswegen kann ich Dir nur eine Darmspiegelung empfehlen, danach hast Du gewissheit und Du hast keine Angst mehr :)_

Lg *:)

SHchne~ehexxe


Morgen hab ich jetzt mal ein Termin im Darmzentrum, ich hoffe die können mir weiterhelfen, vielleicht sollte ja auch mal eine Darmspiegelung gemacht werden, ich bin zwar erst 22 aber man weis ja nie hinterher ist es noch Krebs....

Also Krebs ist es sicher nicht, aber wenn du schon lange die Beschwerden hast, wird es wohl auf eine Spiegleung hinauslaufen, was aber wirklich nicht schlimm ist. Das Unangenehmste ist das Abführen am Tag vor der Spiegelung.

Wenn da nichts gefunden wird, wären noch Fructose- und Lactoseintoleranzteste zu überlegen.

zIi-bvubxe


Ich habe eben Erfahren, dass ich ein starken Darmpilzbefall habe, was soll ich jetzt nur tun...

Der Arzt hat gleich Nystatin verschrieben.... Im Internet gibts ja soviel, jeder schreibt was anderes, mit welchem Medikament/Diät habt ihr die besten Erfahrungen gemacht....

Vielen Dank und liebe Grüße !!!

S]chneeYhexxe


Also ich habe damals Mykundex Tabletten (= Nystatin) bekommen und habe zusätzlich die Darmfora mit Symbiolact und Perenterol unterstützt. Ernährungstechnisch wäre es ganz gut wenn du für die Dauer er Therapie (bei mir waren es 4 Wochen) möglichst auf Nahrungsmittel mit Zucker verzichten würdest.

z,i-xbube


Hallo Schneehexe,

vielen Dank für deine Antwort.

Viele halten ja nichts von Nystatin, viele empfehlen Caprylsäure usw...

Hat jemand von euch auch gute Erfahrungen mit Nystatin gemacht ?

Bekommt man den Pilz irgendwann ganz weg oder heisst das, dass ich jetzt mein ganzes Leben aufpassen muss, sodass der nicht wieder kommt ?

Ist es auch möglich den Pilz ohne extrem Diät wegzubekommen ?

S cDhne)eheLxe


Bekommt man den Pilz irgendwann ganz weg

Pilze hat jeder Mensch im Darm, also müssen sie garnicht ganz weg ;-) .

z1i-butbxe


du weisst schon was ich meine ;-) So weg, dass alles wieder normal ist und nicht überhand nimmt...

Sychnetehoexxe


Du musst das Nystatin nur ausreichend lange nehmen und zusätzlich auf Zucker verzichten (wäre nicht schlecht), bei mir waren es 4 Wochen.

zEi-buUbxe


Da steht ja Anfangsdosis 3x2 Tabletten, das scheint sehr viel ich nehme lieber ersteinmal weniger um keine Nebenwirkungen zu bekommen ich habe gestern schon bei einer was gemerkt....

Wünsche euch allen ein super schönes Wochenende, tolles Forum hier !!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH