» »

Durchfall-Erkrankungen in Norddeutschland: Ehec-Erreger

L?ichtKr3istaJllxxX


So, es hat uns vielleicht erwischt. Im Kindergarten war letzte Woche die Erzieherin mit Magen-Darm daheim und nun hat unser Sohn Durchfall wie Wasser und dazu über 39 Grad Fieber.

Oh Mann,das hört sich nicht gut an :-/

Wünsche ganz schnell gute Besserung @:)

Wie wirst Du jetzt weiter verfahren? Doch noch ins Krankenhaus oder erstmal abwarten ? Hatte Deinen heutigen Faden still verfolgt

S+teph-\Bofunxty


Oh nein Emma_Peel!!! Was macht ihr nun? Entspannt abwarten oder ab in die nächste Klinik zum testen lassen? :-o ich glaube ich wäre von der panischen Sorte und würde sofort in die Klinik fahren - zumal es für Kinder unter 10 besonders gefährlich sein soll

Ich wünsche Euch jedenfalls alles Gute und hoffe, dass es "nur" der Noro ist und nicht EHEC :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Mist, dass Kinder mit Vorliebe freitags abends mit "Kranksein" beginnen.... %-|

_wParv:atxi_


Ich verzichte jetzt nicht auf Gurken und Co. Ich esse eh kaum Gemüse roh sondern koche das meiste (auch Gurken, die man gut als Ersatz für Schmorgurken verwenden kann). Wenn man das Zeug kocht, kann ja nichts passieren. Ich wasche jetzt halt nur öfter als sonst die Hände beim Zubereiten und wische meine Arbeitsplatte und Schneidebretter mit Desinfektionsmittel ab.

EYmma_nP'eel


Lichti & Steph

Einen Schnelltest gibt es nicht und die behandeln auch nur Symptome. Ein Medikament gibt es nicht und so lange er gut trinkt, ist alles erstmal in Ordnung. Was soll ich ins Krankenhaus und den Platz möglicherweise einem Krümel wegnehmen, dem es wesentlich schlechter geht. Sobald ich allerdings Blut in der Windel sehe, sitze ich im Auto. Bis dahin: immer mit der Ruhe. :-)

Aber ein wenig unheimlich ist es schon, ich versuche aber im Moment, die negativen Gedanken beiseite zu schieben.

Wir hatten in diesem Jahr bislang drei Magen-Darm-Infekte und somit habe ich von Salzstangen bis zur Elektrolytlösung alles im Haus. Das Fieber ist seit dem Abend konstant bei 39,5° und stieg jetzt auch nicht mehr, ich gehe alle zwei Stunden rüber und fühle nach. Ich gehe davon aus, dass man im Krankenhaus auch nicht mehr täte. Und was, wenn er jetzt nur Magen-Darm hat und sich dann dort Ehec wegholt? Die Gefahr darf man ja auch nicht außer Acht lassen. :-/

EVmma%_Peel


Ehec kam mir deshalb sofort in den Sinn, weil der Stuhl wirklich wie Wasser ist und wir ja auch noch im "Hochrisikogebiet" leben – Norddeutschland geistert ja derzeit permanent durch die Medien. Dazu der Kindergarten, der ist ja eh eine Keimschleuder

Steph

Mist, dass Kinder mit Vorliebe freitags abends mit "Kranksein" beginnen...

Das ist allerdings ein Phänomen, dass ich auch schon beobachtet habe! Wochenenden oder Feiertage... Aber meiner ist noch nie unter der Woche krank geworden, ich musste immer ins Krankenhaus oder zum ärztlichen Bereitschaftsdienst. ":/

L\ich`tKri{stalnlxxX


@ Emma_Peel

Meine Gedanken sind bei Euch @:)

Ich denke,so wie Du vorgehst,ist es am Vernünftigsten,aber einen kühlen Kopf dabei bewahren ist verständlicherweise echt schwierig.

S,tephV-BouZnty


Boah... in Deinen Schuhen möchte ich nun nicht stecken... :°_ :°_ :°_

Es ist eine schwierige Situation:

Zum einen will man nicht "unnötig" die Pferde scheu machen - zum anderen will man sich wenn es "zu spät" ist keine Vorwürfe machen wollen...

Kannst Du mit der nächsten Kinderklinik telefonieren und nach einem Rat fragen?

Ist es nicht längstens "zu spät" wenn man das Blut im Stuhl entdeckt? Heißt das dann nicht, dass HUS schon begonnen hat? Ich will Dir um Himmels Willen keine Angst machen - ich kenne mich da wirklich nicht aus. Das wären nur meine Bedenken.... ":/

m) a r |v `i xn


@ ginaagirellii

Aslo ist nicht jede EHEC Infektion automatisch so dramatisch im Verlauf?

Richtig, nicht jede EHEC Infektion ist dramatisch. Es kann sogar passieren, dass man eine solche Infektion gar nicht bemerkt, weil man sie symptomfrei übersteht. Es kann auch passieren, dass man nur eine "normale" Magen-Darm-Grippe durchläuft – kennt man ja: durchfall, evtl. sogar erbrechen, unwohlsein und nach 2-3 tagen (maximal 1 woche) ist alles wieder gut.

Wenn der Durchfall wässrig und blutig ist, is es dann nicht schon zu spät und es wird oder is eine HUS?

Das ist dann vermutlich (letztlich kann das ja eh immer nur der Arzt klären) eine sogenannte "enterohämorrhaghische Colitis" oder auf deutsch eine "blutende Darmentzündung". Damit muss man in ein Krankenhaus und ja, eine solche Entzündung kann länger als 1 Woche andauern. Das lässt sich im Krankenhaus aber meistens im Schach halten – vieles von dem, was dein Darm in dem Fall nicht mehr tun kann, kann von der modernen Medizin getan werden. Ein hämolytisch-urämisches Syndrom(HUS) ist das aber noch nicht. Das kann es aber werden (das passierte in ca. 10% der EHEC-Infektionsfälle). Selbst vom HUS kann man sich komplett erholen (Manchmal hilft eine Dialyse und bald vielleicht auch die Anwendung von [[http://www.swp.de/ulm/nachrichten/vermischtes/EHEC-Infektion-kann-man-behandeln;art4304,981237 Eculizumab]]).

Könnte der Auslöser vllt auch Trinkwasser sein?

Nein, Trinkwasser wird in Deutschland kontrolliert und dabei wird auf coli – Bakterien getestet (vgl. Trinkwasserverordnung).

Denn Spanien liefert doch in ganz Deutschland?und warum haben dann Verkäufernix?

Na ja, hier bin ich wieder bei meinem obigen Beitrag: EHEC kommt jedes Jahr vor. Gehäufte Fälle gab es auch 2002 (deutschlandweit) und sowohl 1996 als auch 1998(gut, da war die Häufung regional auf Bayern beschränkt). Damals hat die Presse aber nicht so ein Gewese drum gemacht. Wobei: einen Unterschied zu früher gibt es in der Tat: "Normalerweise" erkranken vornehmlich ganz junge Menschen (Säuglinge) oder relativ alte Menschen (>65) an HUS. Dass dieses mal Frauen in der o.g. Altersgruppe betroffen sind, ist tatsächlich neu.

Aber reichen diese 9 Todesfälle schon für einen derartigen medialen Hype?

Finde ich irgendwie nicht – die 60.000 Herzinfarkttoten/Jahr werden doch auch nicht medial besprochen.

SLtephN-nBouxnty


Eben war in den Nachrichten, dass viele Krankenhäuser "Alarm schlagen", denn ihnen ginge langsam das Plasma zur Behandlung der schweren EHEC Verläufe aus...

m{ aT r vg i n


hoppla, während mein text sich in meinem geöffneten browserfenster befand, ging es ja im thread durchaus weiter....

@ Steph-Bounty

Ist es nicht längstens "zu spät" wenn man das Blut im Stuhl entdeckt? Heißt das dann nicht, dass HUS schon begonnen hat?

Nein, heißt es nicht. Und auch wenn die Medien derzeit so tun: HUS führt nicht automatisch zu einer dauerhaftigen Nierenschädigung oder gar zum Tod. Das kann beides passieren, es muss aber nicht.

@ Emma_Peel

Ich find's super, dass du einen kühlen Kopf bewarst. Ich weiß nicht, ob ich das könnte.

Ich wünsche dir und deinem Kind, dass das Fieber runter geht :)*

S4tep"h-Bounxty


Ich schließe mich Marvin an:

die besten Genesungswünsch für Dein Kind :)* :)* :)* :)*

_$Par:vaxti_


Nein, Trinkwasser wird in Deutschland kontrolliert und dabei wird auf coli – Bakterien getestet (vgl. Trinkwasserverordnung).

Na ja, in meiner Gegend sind letztes Jahr aufgrund von Trinkwasserverseuchung durch Hochwasser viele an coli-Bakterien erkrankt, weil man es erst spät erkannt hatte. Also das Trinkwasser galt zu dem Zeitpunkt eigentlich wieder als unbedenklich, was allerdings ein großer Irrtum war.

LRichtKxristalllxxX


Ich schließe mich Marvin an:

die besten Genesungswünsch für Dein Kind

Auf jeden Fall :)z :)* :)* :)* :)* :)*

E+mPma_xPeel


steph

Kannst Du mit der nächsten Kinderklinik telefonieren und nach einem Rat fragen?

Habe ich schon gemacht, die waren aber leider ziemlich pampig und ich musste mir in einem anderen Faden schon anhören, dass ich ja selbst schuld sei, wenn ich die da am Telefon nerve. %-|

Ist es nicht längstens "zu spät" wenn man das Blut im Stuhl entdeckt? Heißt das dann nicht, dass HUS schon begonnen hat? Ich will Dir um Himmels Willen keine Angst machen – ich kenne mich da wirklich nicht aus.

Nein, soweit ich es verstanden habe, ist Blut im Stuhl ein deutlicher Hinweis, dass man nun einen Arzt konsultieren sollte. Solange es "nur" Durchfall ist, kann bis auf die Kontrolle des Flüssigkeitshaushaltes nichts gemacht werden. Und da mein Sohn trinkt, sehe ich den Sinn nicht in einem Klinikaufenthalt. Wie gesagt, da kann man ja auch schnell mal gesund landen und krank wieder gehen, weil da so viele andere Sachen rumschwirren...

marvin

Ich find's super, dass du einen kühlen Kopf bewarst.

Danke. @:) Mir bleibt bisher ja kaum etwas anderes übrig und außerdem merken die Lütten ja recht schnell, wenn die Eltern panisch werden. Das will ich erstmal vermeiden, er soll sich erholen und nicht denken, dass ihm etwas Schlimmes passiert.

Krankenhaus ist ja auch immer mies, da fummeln alle rum, drücken hier, zapfen möglicherweise Blut ab... Und den ganzen Zirkus versteht er dann gar nicht. Das will ich ihm erstmal ersparen, wenn es nicht unbedingt erforderlich ist.

euch alle drei

Danke für die Genesungswünsche. @:) Was mich gerade nervt ist, dass mein Bauch seit etwa 30 Minuten fies blubbert und mir irgendwie übel ist. Bitte nicht noch ich... %:|

m>oonnixght


@ _Parvati_

Du kommst aber nicht zufällig aus meiner Gegend Bawü? Wir hatten das Problem letztes Jahr nämlich auch und man konnte das Wasser noch wochenlang nicht mehr genießen weils nur noch nach Chlor gerochen und geschmeckt hat. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH