» »

Durchfall-Erkrankungen in Norddeutschland: Ehec-Erreger

B5irkenXblatt1x0


Ich greife mal die 400 Erkrankten in Hamburg heraus.

Mit Hamburg und Bremen sind aber, glaube ich, die Bundesländer gemeint, oder? Wenn es so ist, dann sind es sogar noch weniger Infizierte im Verhältnis zu der gesamten Einwohnerzahl. Bremerhaven gehört ja dann auch noch zu Bremen, und dessen Einwohnerzahl müsste dazu gezählt werden.

mW a- r $v i n


@ Emma_Peel

dann habe ich ganz schnell eine verfälschte Statistik.

Na ja – ich finde sie nicht wirklich verfälscht; man muss halt ehrlich bleiben und einfach immer dazu sagen, dass in dieser Statistik nur die problematisch verlaufenden EHEC-Fälle erwähnt werden.

(ich persönlich finde die anderen ja aber auch nicht weiter schlimm. wenn sie entdeckt werden, sind allerdings alle EHEC-Fälle meldepflichtig)

@ Doro2610

Habe seit Monaten öfters Blut im Stuhl.

wie schon mehrere geschrieben haben: Ab zum Arzt. Der Darm ist wichtig und wenn es da öfter blutet, stimmt da was nicht. Das gehört zumindest mal untersucht.

Denke mal nicht das es der Virus sein könnte

Öhmmm, EHEC sind keine Viren.

@ miss fräulein

warum sind keine ehec-fälle in spanien zu verzeichnen

Darüber, dass keiner diesem Gedanken nachging, bevor man der andalusischen Landwirtschaft schwere finanzielle Schäden bescherte, beschweren sich die [[http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-22489/ehec-krise-spanische-bauern-sind-sauer-auf-deutschland_aid_632220.html spanischen Bauern auch.]]

Mgilaund:rae


EmmaPeel

Mir ist durchaus bewusst, dass die unbemerkten EHEC – Fälle in den Medien nicht auftreten oder gar kaum erwähnt wird, dass EHEC mild und symptomlos verlaufen kann.

Ich wollte mit meiner Rechnung nur darauf hinweisen, dass die Wahrscheinlichkeit positiv auf EHEC getestet zu werden (und damit auf die schwerere Verlaufsform) verschwindend gering ist.

Mein Ziel ist es hier lediglich die Panik der Menschen ein wenig zu mildern. Dafür stehen mir als Laie eben nur die Zahlen aus der Berichterstattung zur Verfügung. Was also soll ich tun? Genau, mit diesen Zahlen rechnen und trotzdem feststellen, dass der Anteil der schweren Fälle gemessen an Einwohnerzahlen so gut wie nicht relevant ist.

Damit möchte ich sicherlich die erkrankten Menschen nicht diffamieren oder es gar bagatellisieren. Mir tuen die Menschen und ihre Angehörigen leid. Aber die Wahrscheinlichkeit im Straßenverkehr ums Leben zu kommen ist nun einmal höher als an einem schweren EHEC Verlauf zu erkranken.

Und auf die Straße gehen die meisten von uns ja auch noch, oder?

Birkenblatt

Hamburg und Bremen sind Stadtstaaten. Sprich, nur die Städte stellen ein eigenes Bundesland dar. Bremerhaven gehört also schon zu Niedersachsen und nicht mehr zu Bremen. ;-)

S[tephH-Bo)unty


Emma_Peel

Was macht denn inzwischen Dein Magengrummeln? Geht es Dir besser? Und was macht das Fieber von Deinem Sohn? In Deinem Fall kann ich nur sagen "Gott-sei-Dank dass das WE vorüber ist und Du zum normalen Kinderarzt gehen kannst" - das war ganz schön tapfer, dass ihr das WE so souverän gemeistert habt! :)^ Ich wäre verrückt geworden. Mein Kind trinkt so im normalen Alltag schon fast nichts - und wenn er dazu noch Flitzekacke hätte .... %-| oh-weh....

Ich habe den ganzen Tag an Euch gedacht!

Nun .... nur nochmal zum besseren Verständnis:

DREI GURKEN sollen dann also knapp 1.000 Leute quer durch Deutschland an EHEC erkranken lassen?! Haben die sich in der Mitte getroffen und zusammen ungewaschene Gurke gelutscht?! ":/ ":/ ":/

Ich finde es total komisch. Und ich denke, es wird irgendwann im Sande verlaufen und kein Mensch hört mehr davon - wie es bei all den anderen komischen Abkürzungen, die zuvor kein Mensch gehört hatte und die dann plötzlich in aller Munde waren auch geschah H1N1, LMAA, H2O, ...

L8ich&tKriQst6allxxX


Ich habe den ganzen Tag an Euch gedacht!

Ich auch! Hoffe,es geht Euch langsam wieder besser! @:) :)* :)*

Deorog261x0


War schon oft deswegen beim Arzt. Magen und Darmspieglung haben nichts ergeben. Also habe ich weitere Besuche sein gelassen :-/

EEmm]a_fPeePl


So, wir waren doch in der Notfallsprechstunde. Das Fieber lag um 16 Uhr bei 41°, er weinte nur noch, wollte nicht mal mehr stehen und verweigerte Wasser sowie Nahrung.

Wir haben nun ein Medikament gegen Übelkeit und eines gegen Durchfall bekommen. Ansonsten hat man meine Vermutungen bestätigt: Ehec ist kaum von Magen-Darm zu unterscheiden. Es kommt lediglich häufiger zu Blut im Stuhl und kolikartige Schmerzen treten öfter auf (aber eben auch nicht immer). Wenn es ein HUS wird, dann merkt man das. Das Fieber wird unkontrollierbar und außerdem wird u.a. kein Urin mehr ausgeschieden. Man fühlt sich sterbenskrank und wird keine Sekunde darüber nachdenken, ob man wohl morgen zum Arzt geht oder nicht – man wird sofort ein Krankenhaus aufsuchen oder den Notarzt rufen. In der Klinik, in der wir waren, liegen mehrere Fälle, daher denke ich, der Arzt wusste, wovon er spricht.


Flami79

Elektrolytlösung haben wir immer sicherheitshalber im Haus, wir hatten ja schon drei Magen-Darm-Infekte in diesem Jahr. Man lernt dazu. ;-)

Nachdem der Ibuprofen-Saft angeschlagen hatte, hat er auch wieder getrunken und ein wenig gegessen. Jetzt hat er zur Nacht noch ein Paracetamol-Zäpfchen bekommen und liegt neben mir. Wenn er nachts wieder so glüht, steht neben mir der Ibu-Saft. Morgen schauen wir weiter...

milandrae & marvin

Ich habe euch doch nicht widersprochen, im Gegenteil. Ich wollte doch nur sagen, dass das Ausmaß vielleicht schon relativ hoch ist, die Gefahr, dass es schlimm verläuft, aber umso geringer. Die Zahlen aus der Zeitung gauklen einem eben vor, dass man, wenn es einen denn trifft, schon beinahe dem Tod geweiht ist. Dass es bei den meisten fast unbemerkt vorüber geht, erwähnt kaum einer.

Steph

Du bist lieb, danke der Nachfrage. @:)

Siehe oben, bei 41 Grad sind wir doch noch in die Sprechstunde. Das ist so meine Schmerzgrenze, zumal wir noch nicht mal Abend hatten und den Höhepunkt somit noch vor uns.

Für's erste bin ich beruhigt, denn eigentlich wurde mir ja bestätigt, dass ich richtig gehandelt habe. Für das Durchfallmittel bin ich ganz dankbar. Ich hatte nur Kohletabletten hier und war bisher zögerlich, weil diese ja den Stuhl ziemlich färben und ich doch lieber ein Auge darauf hätte, ob dort Blut auftaucht. :-/

Mir geht es so lala. Na du kennst es bestimmt, wenn dir komisch ist, du keinen Appetit hast, aber auch noch nicht würgen musst. Wer Reisekrankheit, leichte Schwangerschaftsübelkeit oder einen Schluck Alkohol zu viel kennt, der weiß, was ich meine. ;-) Bisher blieb alles drin und ich hoffe, dabei bleibt es auch.

Na ja, ich hatte drei Magen-Darm-Infekte in 2011 und jedes Mal waren sie Symptome weniger schlimm. Mein Körper ist schon trainiert. ;-D

Lichti

Dir auch ein Dankeschön. :)_

MAilaDnxdrae


Emma

Das war absolut kein Angriff gegen dich, und ich habe deinen Post auch nicht als Angriff aufgefasst. Sollte das so rüber gekommen sein, dann tut es mir Leid @:)

Ich wünsche deinem Sohn und dir auf jeden Fall Gute Besserung @:)

EpmmaQ_Pexel


Milandrae

Danke dir. @:) Ne, ich war auch nicht böse, sondern hatte nur das Gefühl, mein Posting mal ins rechte Licht rücken zu müssen. Die 400 Fälle sind für mein Empfinden einfach sehr gering bzw. missverständlich, weil die Angabe impliziert, man kenne die fixe Anzahl an Erkrankungen (die Bedeutung der Aussage "bestätigte Fälle", können viele Leser ja erstmal gar nicht einordnen). Sicher ist eben nur die Zahl der Todesfälle, die im Verhältnis zur Zahl der tatsächlichen Erkrankungen (inkl. unbestätigter Fälle) ziemlich gering ausfallen dürfte.

Ich fänd es besser, wenn der Grundtenor in der Berichterstattung lauten würde: "Falls Sie eine Durchfallerkrankung haben, verfallen Sie nicht in Panik. Gefährlich, aber auch nicht aussichtslos, wird es dann, wenn xyz auftritt, was aber äußerst selten der Fall ist." Stattdessen könnte man meinen, wir müssten nun bald alle sterben, wenn man die Zeitung aufschlägt... Killerkeim... %-| :|N

L`ichltKristAallxxX


@ Emma_Peel

Ja,ihr habt absolut richtig gehandelt! Es war gut,dass ihr in die Notfallsprechstunde gefahren seit!

Gut,dass der IBU-Saft angeschlagen hat und er wieder was zu sich genommen hat!

Mir geht es so lala. Na du kennst es bestimmt, wenn dir komisch ist, du keinen Appetit hast, aber auch noch nicht würgen musst. Wer Reisekrankheit, leichte Schwangerschaftsübelkeit oder einen Schluck Alkohol zu viel kennt, der weiß, was ich meine. Bisher blieb alles drin und ich hoffe, dabei bleibt es auch.

Ja,das Gefühl kenne ich auch sehr gut :)z Ich wünsche Dir,dass weiterhin alles drin bleibt :)* :)* :)*

Stattdessen könnte man meinen, wir müssten nun bald alle sterben, wenn man die Zeitung aufschlägt... Killerkeim...

Ja,am Freitag war es ja laut der BILD der "TODESKEIM" und das finde ich schon total verantwortungslos,weil da mit der Angst und Panik gespielt wird,sie geschürt wird und gerade sehr unsichere Menschen dann einfach nicht so leicht nen kühlen Kopf bewahren. Finde ich wirklich unmöglich :(v

Hoffe und wünsche Euch,dass Ihr Euch jetzt auf dem Wege der Besserung befindet! Ich denke an Euch @:)

M.i]landSrae


Emma

Da hast du schon recht. Die momentane Berichterstattung ist in vielerlei Hinsicht verantwortungslos.

Zum einen verantwortungslos gegenüber der Bevölkerung, da wir a) nur mit Halbwissen versorgt werden und b) dieses Halbwissen bei etwas labileren Personen eben doch zur gewünschten Panik führt. Was diese Panik aber mit den einzelnen Personen macht ist ja egal, hauptsache man hat eine Schlagzeile. Bei solch unfundierter Panikmache wird mir schlecht.

Zum anderen aber auch verantwortunglos gegenüber dem medizinischen Personal. Genug Menschen überrennen jetzt Ärzte und Krankenhäuser ohne hinreichende Symptomatik und blockieren somit schnelle Hilfe für die Menschen, die wirklich krank sind. Ich kann sowas einfach nicht nachvollziehen.

Und für alles gibt es jetzt auch wieder diese unglaublich "seriösen" Experten.

Ein Ende von EHEC ist nicht abzusehen, warnen Experten. Ein Ende der Schweinegrippe ist nicht abzusehen, warnen Experten. Ein Ende der Vogelgrippe ist nicht abzusehen, warnen Experten.

Aber wer warnt uns mal vor den Experten? Ein Ende der Experten ist auch nicht abzusehen, warnen "Experten"! %-| :|N

Aylwxa_ndxra26


Ich habe diesen Faden sporadisch verfolgt, habe jetzt aber eine konkrete Frage: esst Ihr alle noch Salat mit Tomaten oder Gurken?

Wir waren heute beim Argentinier essen und da gibt es als Zwischengang immer Salat mit Tomaten und Gurken...

Wir haben es alle gegessen, jetzt frage ich mich natürlich, ob das ein Fehler gewesen sein könnte...

Hatte noch überlegt, den Gang auszulassen, habe mich dann aber dafür entschieden.

Es ist so schwer für uns Laien, zu beurteilen, ob es jetzt wieder ein Hype ist, wie beispielsweise bei der Schweinegrippe, oder wirklich eine seeehr ernstzunehmende Krankheit. Oder ob es eine Kombination aus beidem ist :)

LyichJtKr}ikstall[xX


Ich habe diesen Faden sporadisch verfolgt, habe jetzt aber eine konkrete Frage: esst Ihr alle noch Salat mit Tomaten oder Gurken?

Also wir im Moment nicht,nein. Wenn,nur gekocht oder eben Tiefkühlgemüse.

McilanJdrae


Ähm, ich bin raus bei dieser Frage. Da ich gerade erst umgezogen bin habe ich momentan keine Küche und ernähre mich von diversen Pizzerien und Fast Food Ketten ;-)

Meine letzten rohen Tomaten habe ich am Mittwoch beim Grillen gegessen. Es gab Tomaten-Mozzarella Salat. Habe es irgendwie nicht eingesehen diesen zu verschmähen :=o

Auf Hamburgern esse ich den Salat aber auch ruhigen Gewissens mit. Ob ich mir die entsprechenden Produkte aber momentan kaufen würde, wenn ich eine Küche hätte?

Hmm...ich denke nicht. Zumindest erstmal nicht. Sollte die EHEC Welle aber länger als erwartet anhalten sehe ich es nicht ein den kompletten Sommer lang auf Salat zu verzichten. Da dieser gerade im Sommer Hauptbestandteil meines Ernährungsplans ist ;-D

Sbteph-dBoDuntxy


41°C :-o :-o :-o

Wow! Das ist ja heftig! Da hätte ich bei meinem Sohn (3 Jahre) aber auch mega Angst bekommen mal ganz abgesehen ob da nun Durchfall und EHEC im Raum gestanden hätte oder einfach "nur" dieses exrem hohe Fieber

Musstet ihr in der Klinik nichts unterschreiben, dass ihr "auf eigene Gefahr" wieder geht? Ich hätte wirklich vermutet, dass sie ihm eine Infusion anhängen... ":/ Blöd ist einfach, dass er Dir (wenn er noch eine Windel trägt, vermute ich das nun einfach mal) einfach nicht sagen kann

Man fühlt sich sterbenskrank und wird keine Sekunde darüber nachdenken, ob man wohl morgen zum Arzt geht oder nicht – man wird sofort ein Krankenhaus aufsuchen oder den Notarzt rufen.

DAS würde mir Angst machen. Ich drücke sämtliche Daumen und Fußzehen, dass

- er Durst bekommt

- das Fieber runtergeht

- der Durchfall endlich ein Ende hat das zerrt doch sehr an so einem kleinen Körper

- der Höhepunkt des Infektes mit dem heutigen Tag vorüber gegangen ist

- es einfach wieder aufwärts geht

Es tut einem einfach in der Seele weh, wenn man sein Kind so "leiden" und liegen sehen...

Alles Gute für Euch beide! Ich glaube, ihr seid beide sehr tapfer!!!! :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH