» »

Durchfall-Erkrankungen in Norddeutschland: Ehec-Erreger

7d7er/greMis


Also ich hab weder Angst noch Panik und esse sowohl Radieschen als auch Salat und Tomaten und auch Gurken.

Ist doch eh alles versifft. 8-) Mein Gott was meint ihr was man alles nicht erfährt. Da wäre ich schon lange tot.

KBater1_3-D8


Milandrae

du hast den Inhalt meines Eintrags missverstanden,

ich Prangere damit die Massenhaltung der Tiere zt. ohne

Freilauf, Sonnenlicht und auf Spaltenböden an in Boxen die

dem Tier nicht mal erlauben sich zu wenden oder aufzustehen.

oder die hochhaltung der Produktion von Lebensmitteln mit

Dünger, Pestiziden usw. in kilometerlangen Treibhäusern.

ich möchte fast sagen das das EHEC höhere Gewalt ist und

ein Zeichen gegen die Vergewaltigung der Natur ist. LG *:)

M8a`urficeBxLN


Salami und andere Rohwürste soll man auch nicht essen habe ich heute von einem Arzt erfahren. Also sowas wie Leberwurst, Teewurst usw. gehört auch dazu. Das wußte ich noch gar nicht. Habe vor paar Tagen noch Salami gefuttert, weil ich dachte, die sei sicher. :-(

1nto3


Information wären Fakten- was ist EHEC, wieviele sind erkrankt, was kann man als Bürger tun

Zumindest all das kann man problemlos nachlesen.

@ Kater:

Dir ist schon klar, dass Bio von EHEC mindestens genauso betroffen ist? Schließlich ist Gülle quasi der einzig zugelassene Dünger. Und mit Massentierhaltung hat es nun mal rein gar nichts zu tun, sondern mit Tierhaltung allgemein. Und der Rest deiner Polemik hat auch mit der aktuellen Problematik rein gar nichts zu tun.

F"lamLi79


Zumindest all das kann man problemlos nachlesen.

ja auch das ist eine Art von Info an den Bürger

FSlamic79


Mein Gott was meint ihr was man alles nicht erfährt. Da wäre ich schon lange tot.

hä? Versteh ich nicht. ":/

Dser kAleAine gPrinz


Gestern noch schrieb ich

An diese Geschichte mit den Gurken und Tomaten kann ja glauben wer will, ich nicht.

und heute schon sind die Gurken raus 8-)

l"ittsleve.lm


Welchen Sinn hat es dann eigentlich, keine Gurken zu verzehren?

Eigentlich dürfte man zur Zeit ja gar nichts essen, weil die Quelle nicht bekannt ist.

FAlamxi79


weil auf Gurken immerhin auch EHEC Bakterien festgestellt wurden...wenn auch nicht die, die so aggressiv sind...aber unangenehm bleibt EHEC auch so. Egal welcher Erreger.

Fjrosckh1;96x9


Das bestätigt mein Mißtrauen gegenüber der Gurkentheorie. Aber schlauer sind wir immer noch nicht.

Mtand0y6x8


und heute schon sind die Gurken raus 8-)

Genau, die Gurken aus Spanien waren nicht die Ursache, auf diesen Gurken wurde ein ganz anderer Stamm der EHEC-Erreger gefunden, und trotzdem wird immer noch vor Salat, Tomate und Gurke gewarnt, verstehe einer was das soll, ich verstehe es auf jeden Fall nicht!!!

SSteph-Bxounty


Meine Meinung dazu kennt ihr:

Wisst ihr, ICH persönlich denke, dass in irgendeinem Labor "mal wieder" irgendwas ausprobiert wurde und da sind dann ein paar "Keime" entwischt. Irgendwas ist schief gegangen und nun soll es vertuscht werden. Deshalb sind die Fälle auch erst mal soooo gehäuft in Hamburg aufgetreten. Irgendwelche Urlauber haben dann per Schmierinfektion ein paar Erreger mit nachhause in die anderen Bundeslänger "geschleppt" und deshalb taucht es nun überall ein bisschen auf. ...denkt mal an mich, wenn sie die vermeindliche "Quelle" finden...

8-) 8-) 8-) 8-)

13to3


ICH persönlich denke, dass in irgendeinem Labor "mal wieder" irgendwas ausprobiert wurde und da sind dann ein paar "Keime" entwischt.

Das ist aber eine reine Verschwörungstheorie, die durch nichts gedeckt ist. Viel wahrscheinlicher ist eben, dass einfach mehr geschlampt wurde, weil immer mehr Menschen schlicht zu blöd für vernünftige Hygiene sind und statt Gemüse, Hände, Arbeitsflächen gründlich zu waschen und zu trocknen lediglich zb Gurken schälen, äußere Salatblätter entfernen und so Keime verbreiten. Das man die Quelle nicht findet ist auch logisch: In kaum einem Land werden so wenige Proben entnommen wie in Deutschland und die Suche nach dem Erreger dauert ewig, da eine Kultur angelegt werden muss. Ausserdem wird kein gemüsebauer einfach so weiter machen wie er dies bisher getan hat. Vielleicht hat auch bereits der Regen der letzten Woche gerreicht. alles einfache logische Erklärungen. Aber Verschwörungstheorien ohne die Spur eines Beweises aufstellen ist eben einfacher. %:|

EHEC ist ein Keim, der überall (Rinder, Schafe, Ziegen) vorkommt und regelmäßig zu Ausbrüchen führt. Mal gibt es harmlosere Varianten, mal gefährlichere. Die stark verschärften Hygiene Maßnahmen in Betrieben, Rohmilchverbot etc. haben viel bewirkt. Der deutsche Antibiotika-Wahn hat umgekehrt vieles verschlimmert.

Im Jahr 2001 wurden 64 Fälle des hämolytisch-urämischen Syndroms (HUS) an das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin gemeldet, im Jahr 2002 waren es mit 114 fast doppelt so viel, 2003 waren es 81 Fälle. Zu dem Anstieg der Fallzahlen im Jahr 2002 trugen zwei überregionale Häufungen von HUS-Erkrankungen bei, die in Zusammenarbeit zwischen dem RKI und den betroffenen Landesgesundheitsbehörden untersucht wurden. Beide Häufungen wurden durch die sonst sehr selten festgestellte "Sorbitol-fermentierende Variante" von EHEC O 157: H- verursacht, die bereits 1988 und 1996 zu Ausbrüchen in Bayern geführt hatte. Eine im Dezember 2002 durchgeführte Fallkontrollstudie ergab Hinweise auf einzelne Produkte als mögliche Risikofaktoren (selbst gepresster Apfelsaft und ein Joghurtprodukt); die definitive Ursache des Ausbruchs konnte jedoch nicht geklärt werden.[4]

cglaicret


Langsam glaube ich, dass es dieses Mal genauso enden wird. Die definitive Ursache des Ausbruchs wird man nie herausfinden. :-/

[[http://www.welt.de/wirtschaft/article13406237/Spaniens-Bauern-schimpfen-auf-deutsche-Behoerden.html]]

An Stelle der Spanier würde ich mal die Füße stillhalten. Immerhin wurde EHEC auf Gurken gefunden, wenn auch nicht das richtige. Diese Bakterien haben auf Gurken nichts verloren.

D er klteine P\rinz


Und

wo

wurden diese Bakterien gefunden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH