» »

Durchfall-Erkrankungen in Norddeutschland: Ehec-Erreger

S"teph-xBouknxty


Iiiiek - sollte ich das Wasser für Kaffee vorher abkochen? Teewasser kocht ja eh, aber eine Kaffeemaschine erhitzt ja nicht ganz so arg (also sie "kocht nicht ab")... Tassimo

Jetzt machst Du mich doch ein wenig ängstlich...

EchemalSiger 9Nutzer, (#4c1790x3)


Also, Trinkwasser kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Müßten denn dann nicht komplette Orte/Gemeinden erkrankt sein? Und das paßt auch nicht, daß überwiegend Frauen erkranken, schließlich trinkt doch jeder jeden Tag Leitungswasser, und sei es nur beim Zähneputzen.

Hier mal noch was interessantes zum nachlesen!

[[http://www.trinkwasserspezi.de/mikroorg.htm]]

fXrau hhoellex 85


ach, jetzt macht euch doch nicht verrückt wegen dem trinkwasser! was wäre denn wirklich los, wenn da die ehec-quelle wäre? dann wäre wahrscheinlich halb deutschland erkrankt. und? ist das passiert? nein!

SotepFhP-Bouxnty


...meine Mutter munkelte auch irgendetwas, dass sie was davon gehört hätte, es würde im Trinkwasser vermutet... ":/

FDlami7x9


wir trinken (unabhängig vom EHEC) schon lange kein Trinkwasser mehr. Bei uns wurde mal ein grenzwertiger Uranwert festgestellt- seitdem kaufen wir stilles Wasser und nehmen das zum Teekochen, Kaffeetrinken.....

Ich koche nur noch meine Nudeln im Trinkwasser, alles andere, wo wir das Wasser direkt verzehren, nehmen wir stilles Wasser.

Ich trau dem Trinkwasser schon lange nimmer. Als das damals mit dem Uran bei uns durch die Presse ging, wurde in der Zeitung alles verharmlost- ich hatte aber ein Baby und hab deshalb beim Gesundheitsamt angerufen. Dort wurde mir dringend abgeraten, meinem Baby das Wasser zu geben. Seither trinken wir nur noch stilles Wasser.

FNlami^79


zurück zum Thema

Mein Gatte hat seit 3 Tagen Durchfall- gestern abend wurde es dann blutiger Durchfall. Man hatten wir Angst. Haben dann den Bereitschaftsarzt angerufen. Der stand um 23 Uhr noch bei uns auf der matte und hat usn beruhigt., Ist wohl nur ein gereizter Darm, keine Panik. Puhhh, da fiel uns ein Stein vom Herzen. Nun ist mein Mann grad beim Hausarzt. Mal sehen, was der sagt.

Bei 2 kleinen Kindern, wird einem schon anders,wenn da einer plötzlich Blut kackt %:| :[]

f9rau mhoellex 85


...meine Mutter munkelte auch irgendetwas, dass sie was davon gehört hätte, es würde im Trinkwasser vermutet...

*seufz* mittlerweile wird doch ehec wieder überall vermutet. es wird gemunkelt und geflunkert und erfunden und übertrieben und dann in fetten buchstaben auf die titelseite der bild gedruckt.

macht euch doch nicht verrückt. das leitungswasser (zumindest in allen größeren gemeinden/städten) wird wirklich oft genug kontrolliert.

(warum seid ihr euch eigentlich so sicher, dass euer mineralwasser und abgefülltes wasser auch regelmäßig kontrolliert wird? ]:D nee, das war jetzt böse)

S%teph"-Bou|nty


:)* alles Gute für Deinen Mann Flami79

ich hoffe, der HA gibt auch Entwarnung

F6lam]ix79


steph

ja der HA hat auch gesagt, EHEC so gut wie ausgeschlossen, die Symptome passen einfach nicht, außerdem hat er nix an Gemüse gegessen und in unserer Gegend gibt es eh noch keinen einzigsten EHEC Fall.

Er soll Diät essen und viel trinken.

S:tepeh-Bovunty


Dann ist ja gut... aber so warm wie es in den letzten Tagen war, da ist Durchfall ja auch nichts seltenes. Gut, dass EHEC ausgeschlossen werden kann.

Dann reich ihm mal einen Kamillentee mit einer Prise Salz und zwei Zwieback von mir rüber :)D und weiterhin gute Besserung für ihn.

F/lamiC79


danke @:)

mg a r *v i xn


@ MauriceBLN

Am besten man trinkt nur Mineralwasser. Mache ich eh nur, denn ich traue dem Leitungswasser nicht

Andererseits wird Mineralwasser nicht mal annähernd so häufig geprüft, wie Leitungswasser.

@ Steph

es würde im Trinkwasser vermutet

nicht mal Spiegel Online hat das vermutet.

@ Flami79

wenn da einer plötzlich Blut kackt

ohne dir zu nahe treten zu wollen: aber auch ganz unabhängig von Ehec würde mir da die muffe gehen...

aber gut zu hören, dass der Hausarzt Entwarnung gab @:)

@ Flami79 / Steph-Bounty

mal einen Kamillentee mit einer Prise Salz und zwei Zwieback

na ja, das hilft schon. cola und salzstangen helfen aber auch. ich wüsste, welche variante ich präferiere ;-)

S"teph-Bxounty


...jetzt stehen ja auch Medikamte in Verdacht, in denen diese Samen aus Ägypten (irgendso ein Klee?) mit verarbeitet wurden... %-|

M.aur%iceBwLxN


Stimmt, vor allem in homöopathischen Arzenimittel, da u.a. in Magen-Darm-Medikamenten. Aber das wurde meines Wissens auch verboten. Es handelt sich um Bockshornkleesamen, aber da gibt es noch ein paar mehr, die ehec übertragen. Ich möchte auch nicht wissen wie in Ägypten, wo eh Wasserknappheit herrscht solche Dinge herangezogen und bewässert werden...

Bfirkenb5latt10


Natürlich haben wir hier keine Coli-Bakterien im Leitungswasser! %-| Dafür gibt es aber Regionen, in denen das Leitungswasser extrem kalkhaltig ist, und einige Wasserleitungen aus Blei oder Kupfer können in älteren Häusern oxidieren, wenn sie schon Jahrzehnte alt sind!

Das Ergebnis ist extrem salzhaltiges Leitungswasser mit Schwermetallen!

Klar wird das Leitungswasser regelmäßig kontrolliert, aber es nützt mir wenig, wenn es sauber aus dem Wasserwerk kommt, dann aber in den häuslichen Wasserrohren verunreinigt wird! Und Kalkfilter bringen dann nicht mehr viel!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH