» »

Reflux-Op und dann?

GJrotVtixg


Wie ist dir das Essen heute bekommen?

Same procedure like every day.

Kann verstehen, dass du nicht beim Arzt warst. So kurz nach der OP ist man auch noch sehr schnell erschöpft u. sollte dann seinem Körper auch mal Ruhe gönnen.

Dann kommt auch dazu, dass man auch nicht gleich schon so nerven will.

Eben. Ich habe beschlossen abzuwarten.

Andererseits: Wenn du durch die Schluckstörungen gar nichts mehr essen kannst

Mit Mühe und wenig, aber das ist immerhin mehr als nichts.

Fhiwx u_nd TFoxixe


Kann zwar kein englisch, aber habe es mir gerade übersetzen lassen. Es war also so, wie jeden Tag. :°_ :°_ :°_ :°_

Mit Mühe und wenig, aber das ist immerhin mehr als nichts.

Ja, da hast du Recht. :)z So ging es mir ab dem 15. Tag nach der OP auch. Ich konnte bis zur 6. Woche nur Miniminimengen essen u. mit Schmerzen. Aber ich dachte auch, irgendwie muss ich ja was essen. Spaß machte das Essen so allerdings überhaupt nicht... :|N

Ab der 6. Woche wurde es bei mir mit den Schluckstörungen besser, sie treten seitdem nicht mehr unbedingt jeden Tag auf (zwischenzeitl. ist es manchmal aber jeden Tag) u. nicht mehr bei jedem Essen. Allerdings hat es sich ab der 5. Woche verlagert, sodass es öfter weiter oben in der Speiseröhre stecken bleibt. Erst war es "nur" vor dem Mageneingang. Jetzt ist es mal so u. mal so. Als es nach 15 Tagen das 1. Mal beim Mageneingang stecken blieb, wurde mir extrem schwindelig u. ich hätte nicht gedacht, dass das Stecken bleiben noch schlimmer wehtun kann... %-| Seitdem es aber weiter oben stecken bleibt, empfinde ich das vor dem Mageneingang nicht mehr als so schlimm. Oben ist beiweitem schlimmer! %:| %:| %:|

LG u. halte durch! :)_ :)_ :)_ :)* :)* :)* @:) @:) @:)

G]rot?tig


weiter oben in der Speiseröhre stecken bleibt.

Das ist ja das Problem, dort steckt es bei mir auch fest. Nicht direkt am Magen. Und ja diese Schmerzen sind, mag ich gar nicht zu sagen. Aber was soll ich machen. Essen muss ich ja.

FGix un"d FUoxie


Das ist ja das Problem, dort steckt es bei mir auch fest. Nicht direkt am Magen. Und ja diese Schmerzen sind, mag ich gar nicht zu sagen. Aber was soll ich machen. Essen muss ich ja.

Ja, ich weiß! :°_ :°_ :°_ :°_ Da möchte man das Essen sofort in die Ecke hauen! (aber das wollte ich auch bei dem Steckenbleiben vorm Mageneingang, die Schmerzen sind da ähnlich, es tut auch sehr weh, wenn es dann durch den Mageneingang geht, nur, dass sie keine Luftnot verursachen) Der Appetit ist einem dann natürlich ganz gründlich vergangen! :-( Das war bei mir vorgestern auch wieder ganz schlimm, wieder mit Luftnot u. tränenden Augen! So habe ich von dem halben Teller Nudeln noch nicht mal die Hälfte gegessen, weil ich dann bedient war... %-|

Übrigens, das Geräusch entsteht glaube ich immer, wenn ein Bisschen dabei ist, nach unten zu rutschen. Das rutscht ja alles leider erst nach u. nach u. ganz gemächlich runter... Ich habe dann immer das Gefühl, ich muss gleich kotzen ... %:| %:| %:|

GurVo3ttixg


Da möchte man das Essen sofort in die Ecke hauen!

Ja, ich war nach 3 Löffeln Grießbrei heute morgen schon bedient, hab ihn dann zur Seite gestellt.

Ich habe dann immer das Gefühl, ich muss gleich

Kenn ich auch. Einmal ist mir das auch passiert und ich habe gemerkt, dass das nur aus der Speiseröhre kam. Ich glaube vom Magen her erbrechen ist gar nicht mehr möglich.

GZrott|ig


So heute war ich wieder arbeiten. Wir haben ja eine Waage auf der Station, wieder 2kg weniger.

F_ix yund kFoxixe


@ Grottig:

Du bist ja mutig! Heute schon wieder arbeiten – alle Achtung! :-o

Aber dass du schon wieder 2 kg abgenommen hast, gefällt mir gar nicht. Das geht wirklich zu schnell! :-(

Ja, ich war nach 3 Löffeln Grießbrei heute morgen schon bedient, hab ihn dann zur Seite gestellt.

Ich habe dann immer versucht, wenn der "Anfall" vorüber war, weiter zu essen, so schwer mir das auch fiel – um nicht noch weiter abzunehmen. Da ich vorher Normalgewicht hatte, wäre ich so nämlich schnell ins Untergewicht gerutscht. Ich weiß ja nicht, wie es bei dir ist, ob du noch genug Reserven hast? ":/

Zudem fühlt man sich ja auch sehr erschöpft u. schwach, wenn man nur so wenig essen kann.

LG! @:)

Girot9tig


Ich weiß ja nicht, wie es bei dir ist, ob du noch genug Reserven hast?

Doch, hatte vorher 78kg, jetzt 71kg.

Komme gerade vom Hausarzt, dem hat das alles überhaupt nicht gefallen. Er hat mir für Freitag einen Termin zur Magespiegelung gemacht beim Gastroentrologen. Na ja, muss ich wohl durch.

Fqix u-nd !Foxixe


Komme gerade vom Hausarzt, dem hat das alles überhaupt nicht gefallen. Er hat mir für Freitag einen Termin zur Magespiegelung gemacht beim Gastroentrologen. Na ja, muss ich wohl durch.

Puh! So kurz nach der OP schon eine Magenspiegelung? ":/ Vll. wäre da Breischluck erst mal besser gewesen, denn es ist ja jetzt noch alles wund! Deshalb wäre es vll. auch besser gewesen, du wärst ins Kh gegangen, zu dem Chirurgen, der es gemacht hat.

Allerdings – wenn die Manschette zu eng ist, kann sie ja leider nur mit Magenspiegelung geweitet werden. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

Mir graut auch schon wahnsinnig morgen vor der Magenspiegelung, auch, wenn meine OP schon über 4 Monate her ist. Ich habe Angst, dass sie irgendwas finden, was nochmal gemacht werden muss, aber auch Angst, dass sie nichts finden u. das jetzt so weitergeht... Und nicht zuletzt auch Angst, wie es mir hinterher nach der Magenspiegelung geht, weiß ja nicht, ob man nach so einer OP dann Schmerzen nach einer Magenspiegelung hat... %:| %:| %:|

Ich drücke dir mal ganz dolle die Daumen, dass dir am Fr. geholfen werden kann u. du nicht mehr so dolle Schmerzen erleiden musst! :)* :)* :)* :)* :)* :°_

LG! @:)

Gnroktt1ig


Wie ist deine Magenspiegelung gelaufen? Irgendwelche neuen Erkenntnisse?

Fqix funad Foxxie


Hi Grottig,

mir geht es wg. NICHTS so! %-| :(v

Der Chefarzt hat persönlich gespiegelt. Es sieht alles super aus. Meine Beschwerden hätten eine andere Ursache (welche hat er mir aber nicht gesagt, bzw. war ich so blöd, nicht zu fragen) u. ich soll das PPI nicht mehr nehmen, denn das wäre kontraproduktiv. %-| :(v Komisch, dass es mir dann aber gg. das Sodbrennen geholfen hat?!?!? Wenn ich gar keins habe? ":/

Scheinbar sind noch nicht mal Proben genommen worden! :-o :-o :-o Habe die Krankenschwester gefragt, ob denn ein Helicobacter-Test gemacht wurde u. sie hat den Kopf geschüttelt. Aber vll. habe ich mich da auch falsch ausgedrückt u. hätte nach Proben fragen sollen. Ich werde morgen im Kh nochmal anrufen u. nachfragen. Denn man sollte doch schon auch in eine andere Richtung schauen. Es kann ja sein, dass ich schon vor der OP was hatte, denn seit Dez. geht es mir ja nicht so dolle u. es wurde keine Magenspiegelung vorher gemacht. Eine Gastritis z. B. sieht man auch nicht immer bei der Spiegelung, wird manchmal auch erst bei den Proben festgestellt. Aber das ist ja für Gastroenterologen u. Chirurgen sowieso kein Ding – das hat ja fast JEDER! %-|

Wenn keine Proben entnommen worden, werde ich wohl noch einen Helicobacter-Test bei meinem HA machen lassen müssen, der kommt aber erst am 12. September wieder...

Meine Theorie ist, dass bei mir doch noch alles ganz schön gereizt sein muss. Denn mir hat die Magenspiegelung das erste Mal im Leben weh getan! Ich hatte richtig dolle Schmerzen in der Speiseröhre! (beim Spiegeln, danach nicht mehr) %:| %:| %:| Leider wirkt bei mir Propofol u. Co. nicht immer so richtig u. ich bekomme dann manches mit.

Das Mundstück war auch rausgerutscht (habe ich auch mitbekommen) u. das haben die mir nicht gerade sanft wieder reingeschoben. Meine halbe Unterlippe ist nun auch noch geschwollen! %:|

Vll. stimmt auch die Theorie meines Arztes, dass mein Magen immer noch nicht in die richtige Richtung arbeitet. Ich hatte ja direkt nach der OP lange Probleme damit, dass er immer noch nach oben rutschen wollte, dagegen habe ich die ganze Zeit Domperidon genommen, was aber irgendwann nicht mehr so richtig gewirkt hat. Man muss ja auch bedenken, dass ich 18 Jahre Probleme hatte, bzw. noch länger – da wurde es festgestellt damals, Beschwerden waren aber schon länger da.

Die Krönung war auch noch, dass die im Kh erst mal gar nicht wussten, dass ich zur Magenspiegelung komme. Ich stand weder im PC noch in der Liste... :-o Aber die Akte war da u. da klebte der Zettel dran.

Das Ende vom Lied war: Ich war 8:00 Uhr bestellt u. bin erst 11:30 Uhr dran gekommen... :-( Ich musste erst mal die ganzen OP' s abwarten, da der Chef immer selbst spiegelt u. gerade, als ich gekommen bin, in den OP gegangen war... :(v

Die Krankenschwester hatte mir dann mitleidig zwischendurch was zu trinken gegeben, was dann bei der Spiegelung natürlich auch wieder schwallartig rauskam... :=o

Fazit: Ich bin genauso schlau wie vorher, weiß nicht, woher meine Probleme kommen. Wahrscheinlich braucht es bei mir einfach wirklich länger Zeit. War ja bei meiner Darm-OP auch so. ":/

Zu dem Steckenbleiben hat er übrigens gesagt, dass ja jetzt auch alles enger ist da u. ich solle mir die Nudeln (hatte die Nudeln nur als Beispiel genommen, weil die ja eigentl. immer stecken bleiben, ist ja aber bei fast allem, was etwas trockener ist, aber eben nicht immer) nicht immer quer reinstecken u. nicht al dente... :=o Sollte ein Scherz seinerseits sein, aber zum Scherzen war mir nicht zumute... %:|

Ich werde an dich denken übermorgen. Will dir jetzt keine Angst machen, aber wenn mir das schon so in der Speiseröhre weh getan hat, will ich nicht wissen, wie es dann bei dir nach so kurzer Zeit erst sein wird.

LG! @:)

FHix un+d EFoxie


Dann habe ich auch immer so ein Glück, dass mir Leute gleich ihre ganze Lebensgeschichte erzählen.

Da war eine junge Frau, schwer krank, Krebs wieder gekommen, hat 80 Pfund in 2 1/2 Jahren abgenommen. Sie hat mich gleich mit "Du" angeredet, na ja, war nicht viel jünger als ich – gerade mal 6 Jahre. Scheinbar besucht sie auch keiner weiter. Ihr Mann hat sie seit Mai! (so lange ist sie schon im Kh) gerade 1 x besucht. Irgendwie tat sie mir schon furchtbar Leid.

Dann wollte sie, dass ich sie besuchen komme – mit Mann u. Tochter! Als sie meinen Mann sah, meinte sie auch gleich zu ihm, er sieht aus wie ihr Ex-Freund. Ich weiß auch nicht, ob das jetzt so gut für mich ist, sie zu besuchen... ":/

Kann mich da immer schlecht aus der Affäre ziehen, bin da eben sehr gutmütig u. mitfühlend. Sollte mir das wohl nicht gleich schon wieder so annehmen... :-(

LG! @:)

Gdrottxig


Ach du je. Hm, alles schick und trotzdem Beschwerden. Dann musst du da wohl durch.

Ich werde an dich denken übermorgen. Will dir jetzt keine Angst machen, aber wenn mir das schon so in der Speiseröhre weh getan hat, will ich nicht wissen, wie es dann bei dir nach so kurzer Zeit erst sein wird.

Ich denke ich werde absagen, ich hab viel zu große Angst, dass etwas reisst, die OP ist ja erst 3 Wochen her. Morgen hab ich Termin an der Uni, werde danach mal zur Chirurgie wandern und schauen, ob ich einen Arzt zu sprechen kriege.

Dann wollte sie, dass ich sie besuchen komme – mit Mann u. Tochter! Als sie meinen Mann sah, meinte sie auch gleich zu ihm, er sieht aus wie ihr Ex-Freund. Ich weiß auch nicht, ob das jetzt so gut für mich ist, sie zu besuchen...

Kann mich da immer schlecht aus der Affäre ziehen, bin da eben sehr gutmütig u. mitfühlend. Sollte mir das wohl nicht gleich schon wieder so annehmen...

Kenn ich von mir, bin auch viel zu gutmütig. Aber ich gebe dir den Tipp, lass es, so schlimm das ist für diese Frau, aber das klingt nach aussaugen und kostet deine Kraft.

F_ix= und YFoxxie


Ja, ich würde an deiner Stelle auch absagen, das ist einfach noch zu früh! :)z

Am besten wäre, du lässt erst mal einen Breischluck machen, damit kann man ja auch schon erkennen, ob es zu eng ist.

Nochmal eine Frage: Machst du dir den Löffel/die Gabel beim Essen richtig voll? Kleiner Tipp von mir: Mache dir wirklich nur Miniminimengen drauf, die gehen auch besser runter! :)* :)* :)* :)* Und versuch' nach einer Weile, wenn die "Attacke" vorbei ist, nochmal ein bisschen zu essen, dass du nicht noch weiter abnimmst.


Ach du je. Hm, alles schick und trotzdem Beschwerden. Dann musst du da wohl durch.

Ja, aber irgendwas muss da schon unstimmig sein. Denn gestern Abend hatte ich so fiese Magenschmerzen, dass ich am liebsten gestern schon in die Notaufnahme gegangen wäre! :°( Man geht ja nicht wg. nichts dahin... :|N

Zudem ist mein Hals linksseitig sehr gerötet, das fing letztes Jahr an, als ich so starkes Sodbrennen hatte, da war es aber beidseitig, links aber immer schon mehr. Ich glaube da nicht so ganz an die Theorie des HNO, dass es von der Mandel kommt, weil es nur einseitig ist. Denn: Meine Mandeln sind NICHT vergrößert! Da muss schon im Magen noch was vor sich gehen, was man so vll. nicht beurteilen kann. Dass der Vagus-Nerv gereizt sein kann, das sagen einem die Ärzte ja auch nicht, vor allen Dingen nicht, wenn sie Chirurgen sind! :=o

Und weh getan hat mir eine Magenspiegelung ja auch noch nie. Da ist sicher noch was gereizt.

Jetzt ärgere ich mich gerade, dass ich nur das mit den Nudeln gesagt habe. Mir bleibt ja auch anderes Essen oft heftig stecken! %-| Vll. hätte eine Weitung doch schon Erleichterung gebracht. Aber vll. ist es ja jetzt durch die Magenspiegelung auch schon ein bisschen weiter geworden. ":/ Nach Ansicht des Arztes ist es aber scheinbar gar nicht zu eng... ":/ Er hat zumindest nichts gesagt, dass er geweitet hat. Allerdings fand ich schon, dass die Magenspiegelung recht lange gedauert hat. Ist ja eigentl. eine Sache von 10 min. u. es hat ca. 1/2 Std. gedauert!

Kenn ich von mir, bin auch viel zu gutmütig. Aber ich gebe dir den Tipp, lass es, so schlimm das ist für diese Frau, aber das klingt nach aussaugen und kostet deine Kraft.

Ja, ich denke auch nicht, dass ich sie besuchen gehen werde. :|N Mir geht es selbst nicht gut u. das zieht mich nur runter. Ich brauche jetzt meine Kräfte für mich, um wieder auf die Beine zu kommen! :)z

LG! @:)

G.rotQtig


Am besten wäre, du lässt erst mal einen Breischluck machen, damit kann man ja auch schon erkennen, ob es zu eng ist.

Den mache ich nur unter der Bedingung, dass es nicht nach Lakritze schmeckt.

Nochmal eine Frage: Machst du dir den Löffel/die Gabel beim Essen richtig voll?

Ich esse nur mit Teelöffel und selbst der ist nicht voll. Trotzdem hängt es und das kann nicht daran liegen, dass es nicht durchrutscht, die Menge ist so minimal, selbst wenn sich etwas staut, es tut oben in der Speiseröhre weh, spätestens nach dem 2. Löffelchen, nach ca. 7gr. Brei.

Und versuch' nach einer Weile, wenn die "Attacke" vorbei ist, nochmal ein bisschen zu essen, dass du nicht noch weiter abnimmst.

Ich esse die Schüssel schon leer, allerdings ist auch nicht so viel drin.

Ja, aber irgendwas muss da schon unstimmig sein. Denn gestern Abend hatte ich so fiese Magenschmerzen, dass ich am liebsten gestern schon in die Notaufnahme gegangen wäre! Man geht ja nicht wg. nichts dahin...

Tja, ich verstehe das auch nicht. Ich glaub dir aber, dass du Schmerzen hast :)_

Dass der Vagus-Nerv gereizt sein kann, das sagen einem die Ärzte ja auch nicht, vor allen Dingen nicht, wenn sie Chirurgen sind!

Das vermute ich bei mir auch, der ist ja auch für die Speiseröhre zuständig.

Ich brauche jetzt meine Kräfte für mich, um wieder auf die Beine zu kommen! :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH