» »

Ernährungsumstellung und jetzt Magenbeschwerden

m{arisxela hat die Diskussion gestartet


hallo,

seit ostern habe ich meine ernährung umgestellt. ich esse abends keine kohlenhydrate mehr und schokolade gibts nur noch sonntags. ich muss dazu sagen, dass ich seit 15 jahren kein fleisch/wurst/fisch esse, aber leider sehr viel schokolade, kuchen usw (auch jede nacht) aß.

ich war also ein sogenannter pudding-vegetarier. zum glück hab ich über all die jahre nur leichtes übergewicht bekommen..

durch meine umstellung nahm ich ab und fühle mich jetzt viel wohler – währen da nur nicht diese magenkrämpfe >:(

seit ein paar wochen habe ich die nun schon, +übelkeit mal mehr mal weniger.. ich nehme zZ iberogast und mache schonkost..

der arzt hat meinen bauch abgetastet – ich hatte keine schmerzen dabei.. irgendwie denk ich aber dass der arzt viell. noch einen bluttest oder ultraschall hätte machen können? wäre das sinnvoll gewesen?

viell. könnte es ja eine gastritis sein? oder was mit der bauchspeicheldrüse? oder gallensteine? wären in diesem fall die symptome heftiger?

in 2 wochen flieg ich nach schweden – hab halt total angst dass ich auf der reise nen magendurchbruch oder irgendwas anders schlimmes bekomme :°(

danke für die antworten

gruss marisela (34j)

Antworten
D{ragop4hine


Also wegen Magenbeschwerden kommt es nicht gleich zum Magendurchbruch

Hast du vielleicht momentan irgendwie Stress? Stress wirkt sich bei vielen auf den Magen aus.

Ansonsten kann es auch sein, dass du etwas nicht verträgst, was du früher nicht zu dir genommen hast

H[aOrpabrxe


Hallo, keine Angst, einen Magendurchbruch bekommst du sicher nicht.

Ich kann dir nur einen Tipp geben oder mir ein Bild machen, wenn du mal aufschreibst, wo genau der Unterschied zw. deiner heutigen und deiner Ernährung von vor Ostern liegt. Was hast du geändert? Welche Sachen isst du jetzt, die du vorher nicht gegessen hast?

LG

CelaraHHi!mmexl


isst du alternativ sehr viel obst/gemüse? die fruchtsäuren können auch gern ma aua machen

und ähm, was genau hast du jetz umgestellt, nur schoki weggelassen, oder was?

m|ar1is6exla


hallo, vor ostern habe ich zum frühstück meistens haferflocken mit apfel,walnüssen, mandelen und kalter milch gegessen.

mittags eine käsesemmel mit gemüse (paprika, tomate, salat)

abends kartoffeln mit gemüse, nudeln, pfannkuchen, brötchen mit gebratenem gemüse und als nachspeise immer schokolade mit kalter milch.. letzteres auch nachts.

wasser, orangensaft, kalte milch, kaffee (2x am tag kl tasse)

nach ostern:

frühstück: erdbeeren, 1/2 banane mit naturjoghurt

mittag: nudeln mit tomatensoße, ofenkartoffel, käsesemmel, milchhörnchen,

abends: hüttenkäse mit tomaten, gebratenes gemüse mit käse überbacken, salat mit gebratenen champignons, melone, erdbeeren

kräutertee, wasser

zur zeit siehts so aus dass ich die medikamente wieder weglasse. den ganzen tag kann ich essen was ich will und es geht mit gut..

abends zwischen 20 und 21 uhr fängt dieser magendruck mit übelkeit an - egal was ich vorher gegessen habe :(

mSarise&la


ach ja.. was ich noch vergessen habe.. einmal in der woche (bis jetzt immer sonntags) esse ich was ich will.. also zb eis, schokolade, honigbrötchen, marmelade, brot, nudeln, gebackenen reis, crepés, nutella

HDarpxare


Hallo Marisela, du isst einiges, womit ich selbst ziemlich Probleme habe mit meinem Magen, aber besonders magenUNfreundlich finde ich dein Abendessen. Von Hüttenkäse würde ich sterben vor Sodbrennen/Übelkeit/Magendruck (sehr salzig), aber das ist sicher nicht unbedingt der Grund. Iss mal Melone und Erbeeren nicht abends. Melone haut bei mir immer ziemlich rein, und hab mir jetzt Dank 300g Erdbeeren täglich (für ca. 2 Wochen) so eine fette Gastritis geholt, dass ich nicht mal ohne Schmerzen Tee trinken kann... überbackener Käse ist auch ganz, ganz böse – extrem schwer verdaulich.

Ich find dein Essen von vor Ostern besser. Früh schon Joghurt mit sauren Früchten ist ja auch Folter für den Magen.

LG

Haarpaxre


Abends als Vegetarier nur Eiweiß essen zu wollen stellt natürlich ein Problem da... ":/

Bin selbst Vegetarierin und bin deswegen schnell von diesem Vorhaben abgekommen, weil Quark und Gemüse abends auf Dauer einfach unbefriedigend ist.

maarisxela


danke für die antworten :)

aber mit meiner jetzigen ernährung hab ich immerhin 8kg abgenommen...

nun ja, dann werde ich in zukunft früh ein honigbrötchen und danach erst obst mit joghurt essen..

abends evtl ein kleines brot mit butter und etwas angebratenes gemüse..

hach, ist das alles kompliziert...

mear0isxela


seit juli hab ich übrigens keine magenprobleme mehr... kann wieder alles essen.. is von alleine und ohne magenspiegelung wieder weggegangen – zum glück :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH