» »

Wann setzt die Wirkung bei Movicol ein?

F?i"x u:nd xFoxie hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit meiner Sigmaresektion leide ich vermehrt unter Verstopfung. Das Ganze hat sich jetzt noch mal beträchtlich verschlimmert seit meiner Fundoplicatio. Seit der Sigmaresektion bekam ich deshalb auch zusätzlich Duspatal verschrieben – jetzt Mebeverin. Das soll ich 3 x tägl. nehmen. (habe aber keinen Reizdarm, wurde nur wg. den Bauchkrämpfen u. Verstopfung verschrieben, habe allerdings wohl Verwachsungen)

Mein HA hat mir nun Movicol verschrieben, damit ich mich mal besser entleeren kann, weil es wirklich eine übelste Qual auf der Toi ist. Habe das Zeug heute vor 2 1/2 Stunden das erste Mal genommen u. merke noch keinerlei Wirkung. Soll 3 x tägl. einen Beutel von dem Zeug nehmen, erst mal 1 Woche lang. Mal davon abgesehen, dass es total abartig schmeckt, finde ich 3 x am Tag ziemlich viel, da ich auch auf Abführmittel schon manchmal ziemlich heftig reagiert habe. (mit übelsten Bauchkrämpfen, Übelkeit, Schwindel u. Schweißausbrüchen z. B. bei Lactoberal u. dann kam trotzdem kaum was) ":/

Wann setzt denn ungefähr die Wirkung nach dem Movicol ein? Habe jetzt im Inet leider nur einen Erfahrungsbericht gefunden u. bei dieser Patientin (musste auch 3 x tägl. einen Beutel nehmen) wirkte das Mittel erst nach ein paar Tagen, aber dann ganz plötzlich u. mit 2-tägigem starken Durchfall! :-X :-X :-X Ich meine, ich bin ja nun auch nicht ständig zu Hause u. das wäre echt blöd, wenn die Wirkung einsetzt, wenn ich gerade unterwegs bin. %:| %:| %:|

Zudem frage ich mich, ob das überhaupt Sinn macht, Mebeverin zusätzlich zu nehmen. Hebt das eine nicht dann die Wirkung von dem anderen auf? ":/

Wäre nett, wenn mir jemand über seine Erfahrungen berichten könnte!

LG! @:)

Antworten
aAn/giexkw


Hallo Fix u. Foxi, habe Deine Leidensgeschichte gelesen. Hoffe, Du hast Die Darmspiegelung gut überstanden. Ich nehme auch Movicol seit ich eine Divertikulitis vor 2 Monaten hatte. Ich nehme es immer nur abends vor dem Schlafengehen und dann werde ich morgens gegen 6.30 Uhr wach, weil ich einen Druck im Darm spüre. Meistens kann ich dann richtig, aber manchmal auch nur Schafskot. Dann bleibt das Gefühl der unvollständigen Entleerung und ich laufe ca. 7-8 mal am Tag bei jeweils nur kleinen Kötteln. Schmerzen im Enddarm habe ich auch schon seit 2 Monaten. Auch des öfteren Blut am Toilettenpapier. Bei mir brennt es im Enddarm und das zieht bis in die Leiste. Bin vor 13 Jahren an Hämorrhoiden operiert worden und leide seit der Zeit an mehr oder weniger starken Schmerzen genau da, wo die Narbe ist. Der Proktologe hat nie etwas feststellen können bis vor 10 Tagen, als ich mal wieder wegen der Schmerzen bei einem anderen Proktologen war der eine flache Analfissur festgestellt hat. Bleibt ja wohl nicht aus bei der ganzen Drückerei. Auch hat er mir Bekcenbodengymnastik verordnet, da wohl Blase und Gebürmutter auf den Darm drücken. Aber was ich sagen wollte ist, dass Narbenschmerzen mich schon seit der OP begleiten. Jetzt soll ich auch wieder zur Darmspiegelung - habe aber schrecklich Angst davor. Werde wohl eine virtuelle Koloskopie machen lassen. Abführen muß ich da zwar auch, aber der blöde Schlauch hat mir vor 7 Jahren meinen Darm innen verletzt (habe 2 Tage nach der DS noch gebllutet). Der Arzt meint zwar, das das sehr selten sei, aber ich hab seitdem wirklich richtig bammel. Bitte melde Dich doch mal um mir mitzuteilen, was Deine Darmspiegelung gebracht hat. LG Angie

F=ix ,und FAoxie


@ angiekw:

Schaust du hier: [[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/580407/16830341/]]

Da habe ich berichtet, was raus gekommen ist.

Wünsche dir alles Gute! :)* :)* :)* :)*

LG! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH