» »

Ich weis nicht mehr weiter...

H"eilb'ronnwerMaxus hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe User,ich hoffe mir kann jemand von euch vllt helfen:

Seit eineinhalb Jahren leide ich unter ständigen bauchschmerzen-ab und zu übelkeit-gewichtsverlusst-irgendwie zu viel magensäure und einfach unwohlsein.

Mein Doc hat mich zur Magenspiegelung geschickt, und da kam dann raus das ich einen Zwerchfellriss und Helicobacter habe (jedoch sehr gering), und aufmeinen Wunsch hin bekam ich dann diese ZACPAC Therapie verschrieben...Ich habe diese Therapie vor bald 4 Wochen beendet, und es hat sich bisher nichts gebessert, im gegenteil es ist alles noch viel schlimmer! Ich kann kaum was essen, ich kann nicht aufsotßen,und wenn dann kommt es mir so vor als würde da irgendwie magensäure mitkommen...dann ständig irgendwie leichter druck oder brennen richtung magen gegend,ich habe schon Iberogast/Maaloxan/Pantoprazol/Omep usw versucht,jedoch bringt irgendwie alles nix...Ich habe eine kleine Tochter zuhause und natürlich auch stress,aber könnt ihr mir vllt einen rat geben was ich machen kann das es mir besser geht, denn mein doc Termin ist erst in knapp 14 Tagen! :-( Ich weis echt nicht mehr weiter...Für heute kann ich auch nichts mehr essen da mir mein magen wieder problememacht seit dem mittag essen (es gab Pfannkuchen) und ich hab davon 2stk gegessen. Und zur Info: Ich Rauche nicht,und trinke keinen alkohol,nur morgens trinke ich eine halbe tasse Cappuccino (ohne zucker)...

Vielen dank schonmal im vorraus...

Lg Jessy

Antworten
SGarahx-W.


Hallo,

da können wir uns leider die Hand reichen, mir geht´s seit über 1,5 Jahren so. Ich habe auch einen kleinen Zwerchfellbruch und seitdem hab ich auch meine Magenprobleme. Ich denke, Dein Arzt wird Dir eine Langzeiteinnahme mit Omep oder ähnlichem empfehlen, so wie mir. Aber ich nehm es nicht mehr ein. ":/

SEaraDh-PW.


Wie ernährst Du Dich denn so überwiegend? Hast Du mal probiert, Deine Ernährung umzustellen? Wenn ich es ganz schlimm hab, esse ich morgens einen pampigen selbstgemachten Haferschleimbrei, der hilft recht gut. Hast Du sowas schon mal probiert? Schonkost für eine gewisse Zeit?

HneilbBronnle1rMauxs


Hallo...

Wieso nimmst du die Omep nicht mehr??

Wie ich mich ernähre...unterschiedlich ich muss sehr viel essen da ich nur noch 42/43Kg wiege aus unerklärlichen Gründen...Ich schreibe seit letztes Jahr tag täglich Tagebuch was und wieviel ich esse...Ich muss zugeben viel Gemüse ess ich nicht...ich kann leider auch kein Joghurt essen denn danach spinnt mein magen :-(

Ja schonkost habe ich über 3 Tage schonmal gemacht (mit Iberogast Tropfen zusammen) aber wirklich was gebracht hat es leider nichts :-(

Snarahw-W.


Weil mir die Omep und auch Pantoprazol nicht gut geholfen haben – nur die Magenschmerzen wurden weniger. Ich habe sie auch nicht gut vertragen. Ich muß aber diesen Sommer noch einmal zur Magenspiegelung um den aktuellen Stand zu sehen. Laut Gastroentr. war der Bruch im letzten Jahr ja so klein, daß mein schlimmes Brennen nicht davon kommen könnte. Komisch, vor dem Bruch hatte ich aber nie so ein Brennen. ":/ Ich nehme aber des öfteren Maaloxan ein und Natrium bicarbonicum (Schüßler Salz Nr. 23).

Wie groß bist Du? 42 kg sind ja wirklich nicht viel – je nach Gewicht. :-o Wurde mal ein großes Blutbild gemacht? Ultraschall vom gesamten Bauchraum? Was sagt denn Dein Arzt dazu? Ich habe auch in den letzten Monaten sehr viel an Gewicht verloren, weil ich einfach vieles nicht mehr vertrage und ich nicht mehr wußte, was ich eigentlich noch essen soll. Mir ist auch der Spaß am Essen vergangen, früher habe ich so gerne gegessen. :-| Aber jetzt kann ich mein Gewicht halten und ernähre mich dementsprechend, damit ich nicht weiter abnehme.

Wurdest Du mal auf Lactoseintoleranz getestet (wegen dem Joghurt?) und verträgst Du allgemein Milchprodukte nicht?

3 Tage Schonkost ist leider viel zu kurz. Damit Dein Magen es annähernd wieder schafft, sich zu erholen, mußt Du das viel länger machen. Gemüse ist wichtig, schau mal nach ein paar Rezepten, da muß auch was für Dich dabei sein. Und was bei mir ganz wichtig ist: Ich muß regelmäßig essen. Wenn ich durch den alltäglichen Streß mal wieder nicht dazu komme, dann rächt sich das ganz schnell. Trinken wäre auch wichtig, wir Frauen neigen ja leider zum Verdursten. Wenn Du stilles Wasser magst, wäre das optimal. Als Akuthilfe kann ich Dir ein Glas warmes (!) Wasser empfehlen. Ich mag es zwar nicht, aber es lindert sofort.

SAaraEhi-Wx.


Wie groß bist Du? 42 kg sind ja wirklich nicht viel – je nach Körpergröße. So sollte es richtig heißen. ":/

H}eilbronne~rMauxs


Hallo,

Ich bin 163 groß und ich esse sehr viel bzw zumindest vor Januar...ab Januar hats dann angefangen das ich weniger gegessen habe...Und das mit dem Joghurt ist erst seitdem ich diese Helicobacter habe bzw hatte...Ich kann ganz normal auch milch trinken ohne das was ist... Mein doc hat ein großes blutbild gemacht,schilddrüße wurde auch untersuchst es ist nichts auffälliges. Lange schonkost bei ner familie bzw mit dem kleinen kind einzuhalten ist sehr schwer, vorallem wenn ich jeden Tag meine süßigkeiten brauche, Ich esse sehr gerne viele süßigkeiten und mittags halt normal und morgens auch...naja mal abwarten was der doc in 14Tagen sagt...er meinte ja das es dann nur noch vom stress kommen kann.

Lg und dir ebenfalls gute besserung :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH