» »

Stechen im unteren Bauch, wenn ich mit leerem Magen jogge

t3ul*ip55 hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit etwa 3 Jahren ein Stechen in meiner unteren Bauchregion. Das Stechen ist etwa 5cm unterhalb und 4cm rechts neben dem Bauchnabel. Das Stechen tritt nach etwa 4-10 Minuten laufen auf und wird immer stärker, bis ich mich kaum noch bewegen kann, wenn ich weiterlaufe. Die Schmerzen steigern sich also. Wenn ich dann langsam nach Hause gehe, merke ich das Stechen noch, aber es ist auszuhalten. Das ist leider sehr sehr nervig.

Ein weiteres Merkmal ist, dass das Stechen nur mit relativ leerem Magen auftritt. Ich bin ganz leicht übergewichtig (1,89m, 91kg, 30 Jahre). Wenn ich ca. 3 oder mehr Stunden vor dem laufen nicht wenigstens eine Scheibe Brot oder mehr esse, tritt das Stechen auf. Wenn ich etwas esse, nicht. Leider ist das ein Teufelskreis. Ich gehe gerne mit relativ leerem Magen laufen und esse dann danach was. So muss ich immer vorher etwas essen. Das bekommt mir nicht sehr gut beim laufen.

Außerdem Frage ich mich, was dass Stechen im unteren Bauch, mit etwas gerade gegessenem zu tun haben kann. Nach nur 15min müsste doch das essen noch im Magen sein oder gerade erst im oberen Darm. Wie könnte das so das Stechen beeinflussen und was könnte ich dauerhaft dagegen tun?

Hier noch einige Dinge, die ich versucht habe, die aber definitiv ausgeschlossen werden können. Ich habe alle genannten Methoden mehrmals durchexerziert.

Es ist egal wie schnell ich laufe. Es ist egal, ob ich sehr aufrecht oder nach vorne gebeugt laufe. Es ist egal wie große meine Schritte sind und wie weit oder hoch ich bei einem Schritt laufe/ springe. Die Atmung spielt auch keine Rolle. Ganz langsames Atmen, schnelles Atmen oder auch tiefes oder flaches Atmen machen keinen Unterschied. Ob die Hose nun eng oder lockerer sitzt oder es warm oder kalt draußen ist, ist egal. Ich habe also alles, was mir noch einfallen könnte ausgeschlossen. Somit muss das irgendwas mit der Nahrung und vielleicht mit den inneren Organen zu tun haben. Mein Blinddarm ist weg und ich hatte als Kleinkind eine Magenpförtner OP. Bei einem Arzt war ich auch. Der meinte, es könnten gereizte Sehnen sein, von den Organen her scheint, zumindest per Ultraschall, alles okay zu sein. Achja und ich bin männlich, also können schon mal einige Quellen ausgeschlossen werden @:)

Ich wäre für Ratschläge oder Hinweise zur Diagnose sehr sehr dankbar...mit den Tipps werde ich dann mal den nächsten Arzt aufsuchen und mich dementsprechend behandeln lassen oder eine genau Diagnose erstellen lassen :)=

Antworten
w5isemxan86


hört sich sehr nach seitenstechen an => falsche atemtechnik

aber warum willst du denn bitte mit leerem magen joggen?? hungern und sport ist keine gute mischung. gesund essen und dann sport ist der schlüssel ;-)

tFuldipx55


Hallo wiseman86,

ich habe schon was zur Atemtechnik geschrieben. Wie soll ich denn bitte noch atmen? Bis auf Luftanhalten habe ich doch schon alles versucht. Außerdem Frage ich mich, was die Atmung mit der Nahrungsaufnahme zu tun hat? Atme ich anders, nach dem ich ein Brot gegessen habe? Ich glaube daran wird es wohl kaum liegen.

Seitenstechen ist auch nur ein Sammelbegriff und bedeutet nicht viel.

Auch mit leerem Magen laufen zu gehen ist keine sehr gute Definition. Wenn ich vor Stunden Fleisch gegessen habe, ist der Magen nicht unbedingt leer. Und wenn ich etwas leicht verdauliches esse, kann der Magen schon nach 30 Minuten leer sein. Demnach müsste ich sofort nach dem Essen laufen gehen oder etwas essen, was länger im Magen bleibt. Ich denke das ist nicht ausschlaggebend, da dass Stechen ja auch weit unter dem Magen ist.

Außerdem will ich nicht mit leerem Magen laufen gehen, sondern ich will vor dem Sport nicht immer etwas essen müssen. Denn mit vollem Magen laufen gehen ist wohl noch um einiges unangenehmer, als wenn ich 2-3 Stunden vor dem Sport etwas gegessen habe. Aber das hilft mir ja nicht weiter.

Wenn die Lösung so einfach wäre, hätte ich nicht so ausführlich mein Problem beschrieben und ein Arzt könnte mir wohl auch schnell weiter helfen.

Ich bin aber für weitere Kommentare sehr dankbar :)=

pwetiqt_soirciexre


Tja, was es ist, weiß ich auch nicht, spontan: Seitenstechen.

Was bei mir vor Sport allgemein gut ist, sind Bananen. Ich esse meistens eine bevor ich loslaufe/renne/anderweitig Sport mache. Hilft Krämpfe und Unterzucker vorzubeugen, ist aber gleichzeitig leicht verdaulich und "stört" dann nicht.

t/ulip 5x5


Das mit der Banane hört sich gut an...

Die Seitenstechen fallen nach der Wikipedia Beschreibung aber schon mal aus dem Raster. Sie sollen sogar vermehrt auftreten, nachdem man was gegessen hat, da hier für die Verdauung benötigtes Blut den Muskeln entzogen wird. Also genau umgekehrt.

Kann es dann vielleicht etwas damit zu tun haben, dass das Stechen deswegen nicht auftritt, weil ich mehr Blut für die Verdauung benötige? Dafür fehler mir dann aber wirklich die Fachkenntnisse :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH