» »

Magenkrämpfe und Schleim am Toilettenpapier

B)ahaemutdxrache hat die Diskussion gestartet


hallo euch allen erst mal, ich habe da ein problem.

ich kann nicht mehr so richtig ihr wisst schon. am toilettenpapier ist immer schleim und ich habe magenkrämpfe seitenstechen und beim bauchraum auch heute ein stechenden schmerz gehabt.

kann mir da bitte jemand helfen. ich mache mir große sorgen. was sollte ich machen ??? soll ich mich morgen ins krankenhaus fahren lassen?? bitte helft mir

Antworten
M|o rvuxlus


du hast verstopfungen? ey sry, ich denke die meisten hier sind alt genug um nich über ganz normale worte/tätigkeiten zu lachen...deswegen wäre es von vorteil probleme möglichst genau zu beschrieben und nich mit "ihr wisst schon", nich böse gemeint

war der schmerz kontinuierlich? also hält er noch an, oder nur mal 5 minuten?

wegen den schleim, hab ich auch ab und an, aber denk das is nich schlimm, und google hat das hier dazu ausgespuckt:

" Hallo,

die Frage nach der Bedeutung von Schleim auf dem Stuhl kommt immer wieder, daher hier noch eine ausführlichere Antwort:

Aus ärztlicher Sicht ist es sehr erfreulich, dass die Patienten selbst ihren Stuhl auf Besonderheiten prüfen, denn so können bestimmte Krankheiten rechtzeitig erkannt und behandelt werden.

Bei verschiedenen Patienten mit Schleimauflagerung oder Schleimabgang beim Stuhlgang können ganz unterschiedliche Krankheiten (harmlose, aber auch ernste) vorliegen, die alle aber das gleiche Symptom (Schleim) verursachen. Daher würden wir doch allen, die dieses Symptom über längere Zeit als einige Tage beobachten, zu einem Besuch beim Koloproktologen raten. Koloproktologen befassen sich überwiegend mit Erkrankungen des Dickdarms, des Enddarms, des Beckenbodens sowie des Anus.

Etwas Schleimbildung, die einmal auftritt, kann normal und ernährungsabhängig sein.

Wiederholte, über Wochen oder Monate anhaltende Schleimauflagerungen können auftreten bei diversen Erkrankungen des Dick- und Enddarms sowie des Anus, die alle eine übermässige Schleimproduktion nach Reizung der Schleimhaut verursachen, z.B. bei:

-einem sogenannten Reizkolon. Hier findet sich keine organische Erkrankung. Es kommt meist zu weiteren Symptomen wie z.B. Blähungen oder Durchfall.

-chronisch entzündliche Leiden des Darmes (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)

-Entzündungen des Darmausganges (Analabszess, Analfistel)

-Auch bei Hämorrhoidalleiden kann klarer Schleim auftreten (durch Reizung des Anuskanals).

-Infektiösen Darmerkrankungen

-Polypen und Geschwulste. Befindet sich die Geschwulst tiefer unten im Darm, sind die Beschwerden bei der Stuhlentleerung am häufigsten. "

und die frage ob du ins krankenhaus gehst...is deine sache, du kennst deinen körper, kannst schmerzen demnach auch einordnen...ne ferndiagnose was du hast kann dir keiner geben

aber wenn du meinst du machst dir sorgen, geh doch einfach? ich mein schaden kanns ja nich..

wünsch dir auf jedenfall gute besserung

B}ah=aGmut?d5rache


ich bedanke mich bei dir. und hab da eine frage noch kann mann an sowas sterben wenn mann nix macht?? und der schmerz kommt heufig vor.

Mtorvu<lSus


ich bin kein arzt, wenn ich aber periodische beschwerden hätte, gerade starke bauchschmerzen (da bin ich wirklich kein fan von ;-) ) ja, dann würd ich nen arzt aufsuchen

wenns nur 1 mal wäre, würd ich sagen da war was verstopft, wenns regelmäßig is steckt da eventuell mehr dahinter, was eventuell harmlos ist, oder weniger harmlos

aber nochmal, du musst es wissen da nur du weißt was normal ist für dich und was nich und was du ertragen kannst und was nich.

wie auch immer du dich entscheidest, bleib erstmal cool, sich reinsteigern hilft nich...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH