» »

Grüner Stuhlgang bei Baby

jvinkVa23 hat die Diskussion gestartet


Hallo

meine Tochter ist 9 Monate alt und hat seit 2 Tagen grünen Stuhlgang. Sie hatte das schon mal letzte Woche für einen Tag , da dachte ich allerdings das es an der Erbsensuppe aus dem Glas lag. Aber da sie die letzten Tage nix grünliches in der Richtung gegessen hat, kann es daher ja nicht kommen.

Sie isst auch nicht wirklich was, weswegen ich mir nun natürlich schon Sorgen mache, da es auch scheint das sie abgenommen hat.

Kennt das vielleicht jemand?

Antworten
Dbanny(0409


hey....

also ich kann dir nur sagen das gerade die baby s häufig stuhlgang in verschiedene farben haben können.......sollte es jedoch weiterhin so bleiben würde vllt mal zum kinderarzt gehen aber in der regel ist es normal ;-)

d|u"plomhanuxta


Hallo,

solange er nicht schleimig, stinkend und öfter als 7 Mal am Tag ist ist alles ok.

Meine Tochter hatte in dem Alter grünen Stuhl, als sie Zahnte. Es gab immer ein paar Tage grünen Stuhl und dann kurz darauf einen Zahn! Vielleicht ist das bei Euch auch so?

@:)

j1inkxa23


Danke euch für eure Antworten.

Na dann hoffich mal das da ein Zahn kommt, das würde auhc erklären warum sie so derbe wund ist. Schleimig ist der Stuhlgang nicht und stinkt auch nicht. Das was sie gestern mal hatte ist das der Stuhlgang leicht bierig roch. Aber das war nur einmal so.

Das einzige was mich noch stört ist das sie anscheinend auch nicht zunimmt. Wiegt nun knapp 7.7kg.

APnani+@Damixan


grüner (bzw dunkler stuhlgang) kann auch von viel Eisen in der Nahrung kommen

mein Sohn hat nen Eisenmangel (wie meine Mutter und ich auch) und bekam daher ne zeitlang Eisenpräparate, dadurch wurde der Stuhl auch grünlich/dunkel

wenn sie nicht isst, dann gib ihr erstmal nur Milch, das schadet ihr nicht.

Kann wirklich durch Zähne kommen, das würde auch erklären, warum sie nicht isst.

Oder sie wird vielleicht krank und isst deshalb nicht.

d9uplo<hanxuta


Ja stimmt, meine Tochter as beim Zahnen auch immer schlecht.

Mit Neun Monaten muss doch ein Baby gar nicht mehr stetig zunehmen, ich hab in Erinnerung, dass das ab einem gewissen Alter doch dann so schubweise ging ":/

Wie groß ist sie denn mit ihren 7,7 Kilo und wo liegt sie auf der Kurve im Kinderheft? Kann es sein, dass sie gerade auch an Mobilität zugewinnt? Da nahm meine Tochter nämlich auch ab und ass schlecht. Als sie begann zu robben, zu kriechen und zu krabbeln. Das würde ja auch zum Alter passen.

Isst sie schon komplett Breimahlzeiten, oder noch Milch? Wie viele Mahlzeiten bekommt denn Deine Tochter noch?

d?uplo)hanuStxa


Übrigens (achtung Details): Dieser Biergeruch und Bläschen im Stuhl entspricht genau dem Zahnungsstuhl den ich meinte...kann auch sein, dass der dann noch "dünner" wird und sich auch ne Weile hinzieht. Ich glaub bei uns waren das fast 14 Tage und dann kamen unten die 2 Scheidezähne durch und ich wusste endlich was da los war ;-) - hab ja vorher nie geglaubt, dass Zahnen was mit Stuhlgang zu tun haben könnte :=o

jqinBka23


Huhu

ja sie hat gerade angefangen zu robben. Dadurch würde sich auch logischerweise der Gewichtsverlust erklären. Ich hatte gestern mal intressehalber gemessen und wenn ich mich nicht vermessen habe dann ist sie nun 70cm groß.

Puh ja das mit den MIlchmahlzeiten das ist so ne Sache. Morgens, spätnachmittags, abends vorm Schlafen gehen, dann zwischen 22 und 0 Uhr nochmnal und nachts dann.

d"uplophanutua


Jinka, damit sagst Du sie bekommt 5 Milchmahlzeiten und 1 Breimahlzeit, oder? Sechs Mahlzeiten in dem Alter sind schon ordentlich. Das sollte nicht zu wenig sein. Ich glaube damit erklärt sich auch fast der wenige Hunger zur Breimahlzeit. Wie lang ist denn die Pause zwischen der Morgenmilch und dem Mittagsbrei? Wie ausgeschlafen ist sie vor dem Essen? Und wie groß sind denn die Milchportionen? Gibst Du noch Pre Nahrung?

70cm und knapp 8 Kilo klingt für mich jetzt erstmal nicht so unnormal. Ich kann grad leider nicht auf der Perzentilenkurve nachsehen, da das Heft bei meiner Tochter im Zimmer ist und ich da nun nicht wühlen gehen will, aber ich glaub das ist ok.

Mach Dir mal nicht zu viele Sorgen, für mich klingt das alles ganz normal. Und der Stuhl wird sich bald selbst erklären ;-).... so ist das halt mit den kleinen - sie stellen uns dauernd vor Rätsel und lösen sie dann doch selbst auf :)^

jWinka+23


Guten Morgen :)

Duplo sie wird zum teil noch gestillt. Morgens bekommt sie die Brust, Mittags dann halt richtiges Mittagessen, nachmittags Obst, abends nach dem Brei noch Brust zum einschlafen / durst löschen, spät Abends noch eine Flasche da mir sonst die Milch in der Brust nachts nicht reicht und Nachts dann Brust.

Hm sie is Mittags schon leicht müde. Richtig dolle Müde ist sie wenn sie morgens nich mehr genickert hat. 75 gramm isst sie Mittags ja eigentlich auch wohl , mehr brauch ich nicht versuchen weil dann kommt es wieder hoch.

dVuploFhanutxa


Also Jiinka bei SIEBEN Mahlzeiten brauchst du dich mal nicht wundern, wieso Du die Mittagsmenge nicht steigern kannst. Ich würde wirklich sagen sie isst häufig und dafür halt weniger... das ist doch aber überhaupt nicht problematisch. Müde hat meine Tochter übrigens auch nie gut gegessen. Ich hab dann manchmal wirklich mein vermeindlich hungriges Kind ins Bett gesteckt und dann nach dem Aufwachen eine volle Portion zu füttern, statt vor dem Einschlafen um 50g zu kämpfen. Isst sie beim Nachmittagsobst mehr?

Für mich klingt das nämlich so, dass sie die Hauptmahlzeiten irgendwie abends und Nachts einnimmt: Schau mal du gibst ihr Abendbrei, dann stillst du kurz, dann eine Flasche und dann Nachts stillen und dann morgens schon wieder stillen. Irgendwie habt ihr in der Zeit, in der das Kind iegentlich schlafen "sollte" viel mehr Mahlezeiten untergebracht als in der Zeit in der es eigentlich wach ist. 5 der 7 Mahlzeiten nimmt sie zwischen Abend und Nacht ein. Das ist schon viel arbeit für den kleinen Bauch da in der ganzen Nacht.

j*inkax23


Sie bekommt morgens in der Zeit von 7-9 die Brust. Wenn sie da nicht will hat sie Pech, dann isst sie aber Mittags trotzdem nicht mehr. Das Nachmittagsglas also Obst isst sie nich mal zur Hälfte. Dann Abends halt den Brei mit anschliessenden Stillen.

Wenn es nach mir ginge wäre das auch ihre letzte Mahlzeit, aber sie wird ja zwischen 22 und 0 uhr wach und lässt sich auch nich mit nem Schnuller abwimmeln. Nachts das gleiche.

dSuplo+hanuxta


Also wenn Du das ändern wollen würdest, dann müsste man das m.E. nach mindestens 2 Wochen "durchziehen". Bei den Meisten meiner Freunde war es jedoch nach 2-3 Abenden/Nächten ausgestanden. Essen um diese Zeiten sind halt einfach Gewohnheit. Mein Papa arbeitet auf Schicht. Wenn er Nachtschicht hat isst er nicht, weil er sonst an den "normalen" Arbeitstagen auch in der Nacht erwacht und hungrig ist. Ich bin da absolut der Meinung man trainiert sich die Essenzeiten an.

Aber ich will Dich auch nicht nötigen was zu ändern, das war ja hier auch gar nicht das Thema... @:)

Was macht denn der grüne Stuhl?

jiiunkax23


Wie meinst Du das mit durchziehen? Ihr einfach nix mehr geben und brüllen lassen? Hm ändern will ich das auf jeden Fall weiss nur nicht genau wie.

Hm also DER grüne Stuhl der so extrem war ist weg. Allerdings verweigert sie Essen und Trinken mittlerweile fast nahezu komplett.

Wenn sie momentan auf 250ml am Tag kommt ist das viel. Also komplett mit Mittagessen.

dduplojhan*uxta


Ich find das klingt total nach Zähnen!!!

Mit durchziehen meine ich zur Not auch weinen lassen, ja. Ich würde dabei ein Baby aber nie allein lassen. Nur halt nicht nachgeben und dann doch die Flasche machen. Halt immerwieder beruhigen und sich selbst die Nächte um die Ohren schlagen ;-) ... Vielleicht hat der Vater bald mal frei, dann kann man sowas auch zusammen durchstehen.

Bei vielen die ich so kenne war es halt wirklich so, dass das Essen tagsüber viel viel besser wurde, wenn Nachts nichts mehr zur Verfügung stand. Aber daran muss sich halt der Körper erst gewöhnen und auch das Hungergefühl nachts abschaffen. Positiv daran ist dann halt auch, dass sie viel besser schlafen. In aller Regel brauchen die Zwerge ihren Schlaf 9n dem Alter nämlich auch und das Essen und verdauen stört dabei nur...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH