» »

Darmpilz (Candida Albicans) –Kann ich daran sterben? Verzweifelt

z`i-Ubuxbe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich kann kaum mehr schreiben muss mich echt zusammenreißen und habe wirklich sehr Angst.

Ich bin 22 und leide seit Jahren an Depressionen, damit hab ich mich arrangiert nur leider ist es so das durch die ständig psysische Belastung mein Immunsystem oft geschwächt ist. Dadurch hat sich bei mir Darmpilz eingenistet.

////

Alles fing so an:

____

Vor 4 Monaten hatte ich dann durch ein Kortisonspray das erste mal Candida (Mundsoor). Dieser ging mit Nystatin Suspension weg.

Danach folgte leider Darmpilz dann habe ich Nystatin Tabletten über 2 Wochen genommen und eine kleine Antipilzdiät gemacht.

Stand heute

Soweit sogut hatte jetzt ca 3 Wochen ruhe. Hab dann wieder normal gegessen wirklich auf nichts geachtet.. Pommes, Schokolade aber auch gesundes ganz normal halt.

Jetzt seit 5 Tagen gehts mir wieder so schlecht ich halts kaum mehr aus, Magenschmerzen ohne Ende, Blähungen, Übelkeit halt die bekannten Symtome.

Ich weis einfach nicht mehr weiter, jeder schreibt was anderes im Internet, viele sagen kein Nystatin, irgendwas von Caprylsäure. Manche sagen was von Diät, die anderen wiedérrum stufen diese als gefährlich ein.

Bitte Bitte gebt mir Tipps. Ich habe auch gelesen, dass sich der Darmpilz durch die Darmwand fressen kann ins Blut gelangen und dort die Organe befallen. 70% würden daran sterben.

Ich fühle mich grad so schlecht das ich wirklich Angst um mein Leben habe, kein Witz! Muss ich Angst haben sowas zu bekommen oder womöglich schon zu haben?

Ich bin noch so Jung und habe nicht mal mehr Kraft zu arbeiten, bin jetzt krank geschrieben.

Ich war auch beim Arzt, dieser nimmt mich sowieso nicht mehr Ernst, es wurde zwar schwarz auf weiß durch Stuhlprobe nachgewießen dass ich Candida Befall im Darm habe jedoch scheint es ihm egal zu sein was ich mache erst meinte er: probiers mal mit Nystatin. Heute meinte er ich soll Joghurt essen und garnichts mehr machen....

Ich bin am verzweifeln und BITTE BITTE wirklich euch um Hilfe habe auch keine Kraft mehr zu irgendeinem Arzt zu gehen.

Liebe Grüße ZI BUBE. ??? :°(

Antworten
S/el[exnt


An Candida a. stirbst du nicht!

[[www.candida-info.de]]

Zusammengefasst: Schwermetalle ausleiten, Ernährung umstellen (kein Zucker, kein Alkohol, kein Mehl), Entgiftung unterstützen mit Chlorella – alle 3 Stunden 1-3g, Darmflora aufbauen mit Milchsäurebakterien hochdosiert (keine Joghurts (!!!!), sondern Darmflora plus select Dr. Wolz oder VSL#3), Antimykotika einnehmen und alle 6 Wochen wechseln (Nystatin, Citricidal/GEOCIDAL (KEINE Deutschen GKE), Candida Clear (von BigVits)) und hin und wieder Basenbäder machen – 40 Minuten mindestens.

z%i-ibubxe


Hallo Selent,

danke für die schnelle Antwort habe mich gerade in dem Forum registriert kann aber leider keine Beiträge verfassen.

Also auf ner Seite stand der Darmpilz könnte die Darmwand durchbrechen, so uns Blut übergehen und die Organe befallen. 70% der Leute würden daran sterben, nun hab ich natürlich auch sehr Angst... :-/

Wie lange muss ich Nystatin nehmen, werde mir morgen gleich ne Packung Nystatin – Lederle kaufen.

DANKE EUCH!

Ps.: Mein Arzt hat mir heut geraten Yacult und Actimel zu trinken, zusätzlich das Medikament: hylak plus acidophilus , jemand Erfahrungen damit? Und was haltet ihr von Symbioflor 2?

S;elenxt


Der Admin wird dich im Laufe des Tages freischalten – keine Sorge! :-)

Schwachsinn! Candida kann durch die Darmwand, aber das ist selten und nicht zwangsläufig tödlich. Candida überlebt im Blut nur wenige Minuten und ist mit systemischen Antimykotika gut behandelbar. Das, was du meinst, ist so eine Art Pilzschock (mir fällt der Name nicht ein). Geschieht selten bis nahezu garnicht.

Fast jeder Mensch hat Candida – die meisten aber symptomlos.

Kauf dir Nystatin Stada – ist billiger. Mindestens 4 Wochen lang Nystatin einnehmen, danach auf Candida Clear umsteigen.

Nimm vom Nystatin eine Woche lang 3x täglich eine Tablette, danach 3x täglich 2 Tabletten.

Yakult und Actimel sind Geldmacherprodukte und bringen nichts! Die milchsäurebakterien sind zu niedrig dosiert (siehe oben mein Beitrag). Symbioflor 2 enthält Dickdarmbakterien und solltest du erst nach 2 Monaten einnehmen. Vorher bitte Darmflora plus select Dr Wolt oder VSL#3 (sehr teuer, aber das weltbeste Präparat) bestellen.

z>i-Sbube


Vielen Dank Selent jetzt konntest du mich doch etwas beruhigen.

1) Langt es nicht wenn ich 4 Wochen Nystatin einnehme und Diät mache?

2.) Hab ich überhaupt ne Chance wieder so wie früher zu essen ohne das der Darmpilz zurückkommt bzw in Schacht gehalten wird, oder kommt der durch Stress und Immunschwäche immer wieder?

Hatte sowas wirklich nie bis das mit dem Mundsoor bedingt durch das Kortisonspray auftauchte.

Liebe Grüße und schönen Abend! :)^

SXelenAt


Nein! Die Pilze sterben ab und die Leichen verbleiben im Körper. Der Körper kann zudem deren Gifte nicht alleine ausleiten, weswegen du Chlorella einnehmen musst, um diese auszuleiten (oder Heilerde).

Des Weiteren dauert eine anti Pilz Therapie länger, als 4 Wochen, bei einigen 1-2 Jahre!

Wenn du alles richtig machst und vollständig und nicht sündigst, dann kommt der Pilz nicht so schnell wieder. Bedenke, dass der Darmfloraaufbau mindestens 6 Monate dauert, die Einnahme von Antimyktotika (Nystatin, GEOCIDAL – über amazon bestellbar, Candida Clear – über BigVits bestellbar) oft ebenso!

Hast du Amalganfüllungen (gehabt)?

zHi-bsube


Mir wurde schon nach 2 Wochen Nystatin schlecht hab das schon kaum ausgehalten dauernt Blähungen usw. aber gut dann zieh ich das jetzt 4 Wochen durch! und danach Chlorella? Ansonsten danach wirklich nur noch Diät und den Darmaufbau?

Ps.: Habe keinerlei Amalganfüllungen bin ansonsten auch Kerngesund deswegen bin ich umso frustrierter jetzt so eine lange Therapie durchführen zu müssen wo es mir doch eigentlich immer gut ging...

S*elenxt


Alles während dessen! Chlorella, Darmfloraaufbau, Nystatin, "Diät" (ist eine Ernährungsumstellung und keine Diät – gehe davon aus, dass du dich mindestens 1 Jahr so ernährst) ... Alles zusammen! ansonsten kann es nichts werden. Chlorella, wie gesagt, alle 3 Stunden sogar. Wenn du keine Schwermetallvergiftung hast, musst du aber wegen Chlorella nicht aufstehen in der Nacht.

Wenn du keine Schwermetallvergfintung hast – sei froh – dann wirst du die Biester besser los.

zai-buxbe


Ist ja krass das man soviel aufeinmal nehmen muss, woher soll ich ne Schwermetallvergiftung haben?

Sind so viele verschiedene Medikamente überhaupt gut? Mich würde auch mal noch interessieren was andere dazu sagen.

Und dann nochwas. Pilze hat ja jeder im Darm ist das nicht schlecht wenn ich alle abtöte? Außerdem kommen die doch sowieso wieder oder nicht? Ganz los wird man die doch sowieso nicht oder?

S$elFenxt


Eine Schwermetallvergiftung ist bei dir sicher nicht vorhanden – oftmals bei Amalganfüllungen. oder warst du mal in Kontakt mit kaputten Glühbirnen oder Thermometern?

Das sind keine Medikamente. Nystatin ist eines. Das musst du nehmen, sonst sterben die Pilze nicht. Chlorella, Probiotika, etc sind nur ungefährliche Ergänzungen.

PILZE HAT NICHT JEDER UND DARM UND SIND NICHT GESUND!

Leider wird dieses Fehlwissen oft verbreitet. Pilze stellen Giftstoffe etc her und belasten die Leber. Sie haben keinerlei gute Funktionen.

Doch, man wird sie ganz los, wenn man sich an alles hält.

K@imiBeVbi


Halli hallo,

Dass du Blähungen hast ist wunderbar. Es ist zwar ziemlich unangenehm, bedeutet aber, dass die Pilze sterben. Also bedeutet es auch, dass die Behandlung erfolgreich ist.

Pilze sind leider nur schwer loszuwerden, aber es ist zu schaffen. Sterben wirst daran sicherlich nicht, es gibt Menschen, die seit 30 Jahren mit einer Pilzerkrankung leben und natürlich eine normale Lebenserwartung haben.

Mach dir also keine Sorgen, die Schmerzen durch die Blähungen sind leider notwendig.

Pilze bekommt man meistens nach einer Behandlung mit Antibiotika, da dieses die guten Bakterien im Körper abtötet. So können sich die Pilze ungehemmt vermehren, ohne dass die eigenen Bakterien sie abtöten können. Also achte UNBEDINGT darauf, dass du kein Antibiotika zu dir nimmst. Zudem solltest du Obst und Gemüse, das du zu dir nimmst ordentlich waschen, da auf diesen Lebensmitteln Pilze aufgenommen werden können.

Ich wünsche dir eine gute Besserung :)

zMiR-bLuxbe


Hallo,

ich war gestern mal beim Gastroenterologen und hab ihm meine Symtome, und die positive Stuhlprobe auf Candida geschildert.

Er meinte:

Darmpilze hat jeder und bei 70% werden diese auch im Stuhl nachgewiesen. Darmpilze würden auch überhaupt nichts machen, da diese Freunde "wären" und die körpereigene Immunabwehr diese in Schacht hält.

Als ich fragte ob ich Nystatin, Darmaufbau etc. machen soll, meinte er: NOCHMAL das ist alles völliger Quatsch und Geldmacherei, bis heute sei diese Erkrankung in der Schulmedizin nicht mal anerkannt und würde nur bei Aidspatienten im Endstadium eine gewisse Rolle spielen.

Er hat natürlich indirekt wieder alles auf meine Psyche geschoben und mich als spinner abgestempelt meine Mutter die mir endlich mal am Glauben war, nachdem ich ihr alles erzählt habe und auch von diesem Forum ist nach dem Arztbesuch natürlich auch skeptisch und glaubt dem Arzt,....

Ich bin nur noch verzweifelt echt zum kotzen dass es so viele verschiedene Meinungen gibt :(

Was meint ihr?!

In gewisser Hinsicht scheint der Arzt schon recht zu haben Darmpilze hat jeder und ich denke er hat auch recht wenn er sagt, dass wenn man Nystatin nimmt und danach wieder absetzt die Pilze wieder zurückkommen, da sie ja sowieso bei jedem im Körper sind.

Wo ich Ihm aber natürlich nicht recht gebe ist das er einfach sagt es würde sowas nicht geben... Irgendwo müssen ja meine Symtome, die Abgeschlagenheit etc. herkommen...

S*eleRnt


In gewisser Hinsicht scheint der Arzt schon recht zu haben Darmpilze hat jeder und ich denke er hat auch recht wenn er sagt

%-| :(v

Lies oben die Begründung dazu. Pilze gehören nicht in den Körper und produzieren Gifte.

Wenn du dem zitiertem glaubst, bist du psychisch krank, da du ja nicht glaubst, dass die Symptome von den Pilzen kommen.

Geh zum Heilpraktiker, mach etwas selber dagegen oder lass dich als Psycho abstempeln. Du hast es in der Hand.

YFurakug65


Hallo selent, wäre toll, wenn du das noch liest, weil dein Beitrag schon lange her ist. Ich habe nun zum vierten Mal in Folge candida. Habe beim ersten mal noch Diät gehalten, 6 Wochen, während amphomoronal Einnahme. Dann wieder nystatin, nochmal nystatin und jetzt wieder amphomoronal. Habe mir jetzt Dr. Wolz und chlotella besorgt, und werde nach der amphomoronal kur mir candida clear weitermachen. Ist das ein guter Plan? Soll ich jetzt schon mit chlotella und Dr wolz beginnen? Ich bin wirklich total verzweifelt!

dlavidxan


Hallo Zusammen,

gibt es jemanden der den Darmpilz endgültig los bekommen hat ???

Ich leide schon sehr lange unter Darmpilz und schaffe es nicht ihn loszubekommen?

Bitte um Rückmeldung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH