» »

Durchfall durch Antibiotika

A(drianya1x0 hat die Diskussion gestartet


Und zwar zu meiner Geschichte: Ich habe letzte Woche aufgrund einer Mandelentzündung Antibiotika nehemen müssen. Nach 5 Tagen ( in der Nacht von Donnerstag auf Freitag) bekam ich dann nachts ganz schlimmen Durchfall. Meine Mutter hat mir dann aus der Apotheke Perenterol gebracht. Ein paar Stunden später kamen noch sehr schlimme Bauchkrämpfe dazu. Der Durchfall und die Bauchkrämpfe waren am Sonntag glücklicherweise weg – nur war mein Stuhlgang noch sehr grün. Darauf bin ich am MO (gestern zum Arzt). Dieser hat gesagt, ich solle weiterhin die Perenterol nehmen und auf Fett, Rohkost etc verzichten – also den Darm noch schonen. Weiterhin hat er vorsichtshalber eine Stuhlprobe angeordnet – was ich auch nicht verkehrt finde.

Nun habe ich mir gestern Nudeln mit Tomatensoße gemacht (Soße aus dem Glas von Alnatura) und habe es auch ganz gut vertragen.

Doch nun heute morgen der Schock!!! Mein Stuhl war zwar wieder fest und weniger grün (aber immernoch etwas), aber zudem total rot. Also nicht nur stellenweise Spuren, sondern fast überwiegend rot. Ich habe nun die Stuhlprobe abgegeben,aber bekomme die Ergebnisse erst nächsten Montag :-o Ich mach mich jetzt gerade total verrückt, ob das nun Blut war und wo das plötzlich herkommt. Oder ob das einfach durch die Tomatensoße verursacht wurde. Ich hab nun plötzlich total Panik, weil ich noch nie Blut im Stuhl hatte und bis vor den Antibiotika auch keine Magen-Darm-Probleme :°(

Ich weiß, dass ich wohl auf die "richtigen" Ergebnisse bis MO warten muss, aber vielelicht kann mir hier jemand ein paar Erfahrungswerte mitteilen.

Antworten
A,dri:anra10


Leider bisher keine Antworten :-(

Die letzten Tage war mein Stuhl wieder recht normal und ich essen auch weiterhin Schonkost. Gestern gab es Salzkartoffeln mit Erbsen&Karotten.

Doch heute war mein Stuhlgang wieder merkwürdig. Zuerst zwar braun,aber mit dunkleren Stellen und teils hellen Ablagerungen (weiß nicht,wie ich das genau beschreiben soll). Beim zweiten Mal war er wieder recht grün :-(

Es macht mich einfach wahnsinnig solange auf die Ergebnisse warten zu müssen. Vor der Antibiotikaeinnahme hatte ich überhaupt keine Probleme und nun normalisiert es sich einfach nicht. Können Antibiotika den Darm nach nur 5 Tagen Einnahme so mitnehemen?

K/urt 1SchmDidxt


Hallo Adriana,

das kann schon angehen.

Gruß

SSchneVehexxe


Können Antibiotika den Darm nach nur 5 Tagen Einnahme so mitnehemen?

Ja, in der Darmflora sind viele Bakterien die natürlich durch das AB in Mitleidenschaft gezogen worden sind.

Das Perenterol war schon mal gut, aber du könntest dir noch zusätzlich Symbiolact in der Apotheke besorgen.

Es macht mich einfach wahnsinnig solange auf die Ergebnisse warten zu müssen.

Mach dich nicht verrückt, ich glaube nicht dass bei der Stuhluntersuchung etwas krankhaftes herauskommt. :)*

IYorqetxh


Ich glaube nicht, dass der Stuhl vom Blut rot war, denn eigentlich ist das eher schwarz, da es gerinnt, bis es draußen ist. Vermutlich kam das eher von dem Essen

A@dQrZiana71x0


Mein Befund war nun endlich da und es wurde "leider" doch etwas gefunden. Ich habe mir anscheinend Lamblien eingefangen und muss nun dagegen auch wieder Antibiotika nehmen. Also ist es ja auch wahrscheinlich, dass mein Durchfall gar nicht vom Penicillin, sondern allein durch die Lamblien ausgelöst wurde.

Bis auf ein wenig Müdigkeit und Übelkeit vertrage ich die neuen Antibiotika (Metronidazol) zum Glück recht gut. Ich nehme aber auch weiterhin 2-3 Perenterol am Tag. Nun habe ich die kommenden Tage zwei wichtige Vorstellungsgespräche und mein Magen grummelt wieder – der Stress bzw. Nervösität schlagen mir immer etwas auf den Magen. Ich hoffe, dass alles nur von den Lamblien kam und diese dann auch durch die Antibiotika verschwinden.

Hat jemand Tipps oder kennt vielleicht eine gute Seite im Internet für eine fördernde Ernährung nach so viel Stress für den Magen? Ich ernähre mich nun fettarm und vermeide Rohkost. Ansonsten muss ich versuchen etwas zuzunehmen, da ich bei 1,68 nun 53 Kg wiege.

zuuppa


Ich kann dir nur sagen, dass du Alkohol solange du das Metronidazol nimmst meiden sollst. Aber das tust du wahrscheinlich bei Schonkost sowieso. Viel Glück für die Vorstellungsgespräche @:)

A?drianax10


vielen dank. ja natürlich...ich trinke ausschließlich tee und wasser. ich möchte auch anschließend noch auf meinn magen aufpassen und ihn schonen, weil die ganzen medikamente sicherlich ihre spuren hinterlassen haben.

nur finde ich es wirklich schwer, gleichzeitig wieder zuzunehmen :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH