» »

Wieso ist mir nur so übel?

VLissivgissxi hat die Diskussion gestartet


Ich habe ständig grundlose Übelkeit. Alles begann vor 1nem Monat als ich eine heftige Magendarmgrippe mit Erbrechen und Durchfall hatte. Dann habe ich immer sehr aufgepasst was ich esse und hatte oft Angst, da ich es nicht aushalte mich zu übergeben. Vor ca. 2 Wochen bekam ich einen Übelkeitsanfall, jedoch ohne Erbrechen. Er dauerte ca. 2 bis 3 Stunden und war fürchterlich und wurde mit meinen üblichen Panikattacken begleitet. Dann ging es wieder eine Woche lang und dann plötzlich wurde mir grundlos in der Früh sehr schlecht und ich dachte wieder jetzt muss ich mich übergeben, obwohl es nicht stimmte. Diese Übelkeitsattacken sind auch immer mit Bauch/bzw. Magenschmerzen. Dann 2 Tage später wurde mir ähnlich schlecht und es dauerte auch ca. 2 Stunden. Dann am nächsten Tag am Abend wollte ich mir einen Film ansehen und mir wurde plötzlich noch schlechter als die anderen Übelkeitsattacken, ich dachte jetzt müsste ich mich wirklich übergeben und ich habe am ganzen Körper mindestens für 2 Stunden gezittert. Ich habe ein spezielles Kräuterwasser getrunken, jedoch leider ohne Erfolg. Mir war wirklich wirklich unaushaltbar schlecht, ich wollte in diesem Moment nur noch sterben. Dann am nächsten Tag blieb ein mulmiges Gefühl und ich hatte keinen Apettit. Dieses Gefühl blieb dann den restlichen Tag. Heute wieder, ich bin gerade wo und dann wird mir grundlos schlecht. Zuerst wurde mir so heiß und dann wurde mir so schwindelig und ich habe alles verschwommen gesehen. Mir ist auch noch jetzt ein bisschen schlecht, also habe so ein mulmiges Gefühl in mir. Ich habe Angst vor jedem Tag und ich gehe auch bald zum Arzt, nur da muss man warten und auserdem glauben meine Eltern, das es nur von den Nerven käme, weil ich Angst vor dieser damaligen Magendarmgrippe hatte. Stimmt das? ich bin echt sehr verzweifelt und fürchte mich schon vor jedem weiteren Tag. Auserdem habe ich seit 3 Wochen oder so kaum noch hunger, aber ich esse trotzdem normal. Ich fühle mich häufig schwach und ich habe manchmal so ein seltsames Hungergefühl obwohl ich keinen Bissen runter bekomme und oft wird mir dann kurz darauf schlecht. Was könnte das sein? Muss ich eine Magenspiegelung machen ??? Ich habe wirklich ANgst davor und ich bin so ratlos was mir fehlt!!! Ist es alles nur wegen Angst und Panik? Oder leide ich evtl. wirklich an einer Magenkrankheit? Oder habe ich irgendeinen Mangel? (PS.: Bin 15 Jahre alt, 1m 59cm groß und wiege ca. 50kg.) Ich hoffe ihr könnt mir vielleivht weiterhelfen, danke! Bin echt schon am verzweifeln! ( ??? :°( ??? Und wenn ihr das denkt: Nein ich bin nicht schwanger!)

Antworten
T@ina1A1


Hallo Vissivissi,

nimmst du die Pille oder andere hormonelle Verhütungsmittel? Die können nämlich ganz schreckliche Übelkeit (und Erbrechen) verursachen...Ich spreche da aus (trauriger) Erfahrung...

n-agnch]en


Vielleicht ist deine Magenschleimhaut einfach noch gereizt, von der Magen-Darm-Grippe.

Versuch mal fett und zuckerhaltige Speisen zu reduzieren. Auch bei den Getränken, am besten zimmerwarm und ohne Kohlensäure.

Vielleicht bringt es auch was ein Nahrungstagebuch zu schreiben um da einen direkten Zusammenhang erkennen zu können.

A9rt<eria}_ve-rtebra:lis


Hmmm, kann es sein, dass Du an Emetophobie (Angst vor Erbrechen) leidest?

Wie Du es schilderst, kommt mir das irgendwie bekannt vor :-) Hört sich psychosomatisch an.

Hast Du es schon mal mit Nux Vomica Globuli versucht?

V'issivpixssi


Für was sind denn diese Nux Vomica Globuli? Und haben die auch Nebenwirkungen!?

kEuckDucikesexi91


Hey =)

Das hört sich irgendwie sehr bekannt an. Ich habe das seit circa einem Jahr und etliche Versuche hinter mir es zu bekämpfe.

Natürlich weiß ich nicht, ob es das gleiche ist, aber ich kann ja mal aufschreiben was ich schon probiert habe und was ich mache, wenn ich einen solchen Anfall bekomme.

Meinen ersten Anfall von plötzlicher Übelkeit hatte ich letztes Jahr im September, als ich dachte schwanger zu sein. Vor lauter Angst habe ich fast meinen Lehrer "angekotzt", aber wie auch bei dir, kommt es niemals so weit, immer nur sehr starke Übelkeit.

Also bei mir bleibt jetzt nur noch die Magenspiegelung,wobei mein Arzt meinte, dass es alles nur vom Stress kommt und von meiner Angst mich zu übergeben.

Ich habe schon homöopathische Mittelchen versucht, die einigermaßen geholfen haben und eigentlich (mir nicht bekannt und auch keine gehabt) keine richtigen Nebenwirkungen haben.

MCP Tropfen habe ich auch schon genommen, wobei dies natürlich ein "richtiges" Medikament ist und falls du die Pille nimmst aufpassen musst, welchen Stoff diese enthält, da es sonst dazu kommen kann, dass die Pille oder die Tropfen nicht wirken.

Ich habe auch schon Säure-Basen-Tee probiert, aber auf die Dauer war das nicht das richtige.

Was machst du denn, wenn du so einen Anfall bekommst?

Ich habe mittlerweile die verschiedenen Stärken meiner Übelkeit raus und lege mich meistens hin und versuche ruhig durchzuatmen (manchmal ist es erfolgreich :-D)

Versuche einfach ruhig zu bleiben und dich abzulenken =)

Ist jetzt doch ein bisschen viel geworden, tut mir leid ;-)

Hoffentlich geht es dir bald wieder besser =) Hast bestimmt nichts schlimmes!!

SQch#lumpe*rxle


Guten Morgen,

ich denke auch, dass es Nachwirkungen von der Magen-Darm-Geschichte sind. Einerseits, dass Dein Verdauungstrakt noch angegriffen sein könnte, andererseits, dass das auf alle Fälle die ersten Züge einer beginnenden Emetophobie sind. Das erklärt sich mir so, weil auch wenn es nur im Unterbewusstsein geschehen ist, diese Angst vor dem Erbrechen und schon vor den Übelkeitssymptomen vorhanden ist. Wenn man auch nur ein klein wenig Magengrummeln hat, dann kann sich das schnell zu einer ausgewachsenen Panikattacke steigern, wie beschrieben. Und keine Angst, damit stehst Du nicht allein da.

Ich glaub ich habe mich im Griff, aber panische Angst vor Übelkeit bzw. Erbrechen außerhalb der eigenen 4 Wände. Magen-Darm-Erkrankungen sind für mich psychische Ausnahmesituationen. Ich habe immer Vomex A-Dragees in meiner Handtasche. Ich hatte erst kürzlich vor dem Kino - die Karten waren schon gekauft - so eine Panikattacke. Wir konnten nicht rein. War auch gut so, hat eine Stunde gedauert...

Vomex hilft auch gegen Übelkeit. Iberogast wären pflanzliche Magentropfen.

Lass aber Deinen Magen mal genau untersuchen. Nicht, dass was organisches dahinter steckt.

LG

sPpoQouky)79


so wie das klingt schließ ich mich den anderen an

dieser sätze sind sehr verdächtig:

Ich habe ständig grundlose Übelkeit

immer sehr aufgepasst was ich esse und hatte oft Angst, da ich es nicht aushalte mich zu übergeben

ich dachte jetzt müsste ich mich wirklich übergeben und ich habe am ganzen Körper mindestens für 2 Stunden gezittert.

Zuerst wurde mir so heiß und dann wurde mir so schwindelig und ich habe alles verschwommen gesehen

weil ich Angst vor dieser damaligen Magendarmgrippe hatte.

auf jeden fall muß aber vorher abgeklärt werden ob was organisches ist.

sollte dabei nix rauskommen kommt dann sehr wahrscheinlich emetophobie in betracht.

und dann würde ich dir raten auf alle möglichen medikamente (auch pflanzlich ) zu verzichten.

medikamente gegen magenbeschwerden und übelkeit helfen nicht, und so bleibt es meist auch nicht nur bei pflanzlichen medikamenten und irgendwann grenzt es bei vielen an medikamentenmißbrauch.

als alternative können eher kaugummis oder bonbons dienen.

versuch dich aus den panikattacken mit einfachen atemübungen zu lösen,klappt bei mir sehr gut,weil ich dann nicht anfange zu hyperventilieren,und lenk dich ab wenn du merkst da bahnt sich was an.

du solltest dann eine therapie in betracht ziehen.

c;uriou[s.abouIt.you


Ich kenne das. Mein Körper reagiert immer bei Streß mit starker Übelkeit. Oder sonst auch.

Mir ist aufgefallen, dass es sehr wichtig ist, dass du regelmäßig isst. Das heißt, deine Mahlzeiten einhalten und deinen Magen wieder an das "normale" Essen zu gewöhnen.

Aber ich kenne es nur zu gut – auch momentan. Vor allem abends.. oder nachts. Ich wache auf, mir ist speiübel, ich zittere vor Angst, weiß gar nicht was los ist, atme sehr schnell und schlafe dann irgendwann wieder ein. Eventuell könntest du dir ein paar Säurehemmer aus der Apotheke (nicht rezeptpflichtig) holen und dies über einen Zeitraum von 4-6 Wochen testen.

Alles Liebe @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH