» »

Stiche im linken Unterleib (ähnlich wie Seitenstiche)

H]arry]8x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

nun schreibe ich auch mal hier ins Forum.

Also ich bin 27 Jahre alt und habe seit knapp 3 Monaten, eigentlich dauerhaft Schmerzen im linken Unterleib. Es ist schwer zu beschreiben. Es ist ein drückendes, stechendes Gefühl. (Stachliger Golfball im linken, unteren Darmbereich, beschreibts ganz gut)

Hierzu findet man ja im I-net 100te Artikel, aber bei mir ist das irgendwie bisschen anders.

Die Schmerzen werden nämlich bei kleinster körperlicher Anstrengung schlimmer. Ich muss bei meinem Beruf viel hin und her laufen und dann werden die Schmerzen oft so schlimm das ich kaum mehr laufen kann.

Hierzu muss ich sagen das ich vor 2 Jahren wegen ähnlicher Probleme (meiner Meinung damals nicht so schlimm) bereits bei unterschiedlichen Ärzten war. Ich habe vor 2 Jahren eine Magen und Darmspieglung gemacht und war beim Urologen der eine Ultraschalluntersuchung gemacht hat. Alles ohne Ergebniss. Irgendwann verschwanden die Schmerzen einfach.

Sobald ich fettige, scharfe oder süße Sachen esse kriege ich auch sofort Durchfall... (meist nach 10-30 minuten schon.

Ich bin leider ein Mensch der immer sofort denkt das er bestimmt schwer krank ist und deswegen belastet mich dieser ständige Schmerz im linken Hüftenbereich schon sehr.

Ich rede mir zwar oft ein, dass mein Darm nichts schlimmes haben kann, weil ich ja vor 2 Jahren erst die Darmspieglung gemacht habe und ein Krebs daher eigentlich auch nach 2 jahren noch ausgeschlossen werden kann. Mein Internist meinte damals das wir uns jetzt die nächsten 20 Jahre nicht wieder sehen müssen. (damals hat man auch meine Polypen oder sonst was gefunden) aber trotzdem macht mich das krank.

Ich habe meine Ernährung vor 2 Wochen komplett auf gesund umgestellt aber bis jetzt habe ich dieses eklige Stechen immernoch. Trinke nurnoch Tee (Mariendistel, Nierenblasen Tee oder Pfefferminz) und Wasser

Ich bin kurz davor wieder zum Arzt zu gehen.......Will mir aber diesen Ärztemarathon eigentlich ersparen..... Hausarzt (kann eh nix machen und schickt einen zum)--- Internist (wird sagen "was sollen wir machen? bei einem nichtmals 30jährigen alle 2 Jahre Darm und Magenspieglung?) ----- Urologe (macht wieder sein Ultraschall.)

Bin sehr frustriert weil es wieder Wochen dauern wird überall Termine zu bekommen und nachher kommt eh wieder nichts raus. Aber ich glaube ohne werde ich die Schmerzen nicht los.

Ich wach morgens auf und denke schon....."hoffentlich ist es heute weg......" und zack, merke ich das ziehen...

Ich weiss eine Ferndiagnose ist auch nicht möglich aber wollte trotzdem mal hier meine Probleme posten...

Antworten
E6mo5!581


Geh mal zum Orthopäden. Könnte durchaus vom Rücken kommen...

Haarry#84


Danke erstmal für die schnelle Antwort,

also diese Idee hatte ich auch schonmal, nur ich dachte immer... Ein stechender Schmerz im Unterleib der bei Anstrengungen dann größer wird und dann noch der Durchfall... Das spricht doch eher für Darm.... (stimmt es eigentlich das man nach ner Darmspieglung, wo alles tutti war, in meinem Alter wirklich die nächsten 5-10 Jahre sicher ist ??? Weil Darmkrebs wohl sehr lange braucht meinte mein Internist)

E~mo5x581


Also ich hatte auch über ein halbes Jahr lang so ein stechen, allerdings im rechten Unterbauch. Dachte auch es kommt vom Darm aber letztendlich war es das Ileosakralgelenk.

Es heißt ja immer, das Darmkrebs aus Polypen entsteht. Und die brauchen ca. 10 Jahre um zu Krebs zu entarten. Von daher ist das mit den 10 Jahren auf jeden Fall realistisch.

S{chnece9hexxe


Ich wach morgens auf und denke schon....."hoffentlich ist es heute weg......" und zack, merke ich das ziehen...

Ich glaube du steigerst dich da ein bisschen rein. Der Darm reagiert auf Stress und den machst du dir im Moment.

Ein stechender Schmerz im Unterleib der bei Anstrengungen dann größer wird und dann noch der Durchfall... Das spricht doch eher für Darm...

Der Durchfall muss ja nicht unbedingt mit den Schmerzen zusammenhängen. Wurde ein Leistenbruch schon ausgeschlossen?

H1arrryx84


also ausgeschlossen wurde das nicht...

Aber glaubst du dass man damit noch monatelang rumrennt? Laufe auf der Arbeit so 5-10 KM am Tag bestimmt.

Zudem sind die Schmerzen ja manchmal kurz weg... Aber höchstens mal so für ne halbe Stunde oder so am Tag oder wenn ich ruhig sitze.

Ich verzichte jetzt mal komplett auf Milchprodukte(Käse, Joghurt, Milch etc.) weil ein Bekannter von mir meinte das es auch Laktoseintoleranz seien könnte.

Glaube ich zwar nicht aber man greift echt langsam nach jedem Strohhalm.

Könnte man eben zu nem Arzt gehen und der findet was und fertig, wäre ich schon da, aber leider zieht sich sowas wieder ohne Ende in die länge (bis man alle Termine hat etc.) zudem, wie ja schon erwähnt, wird der Internist eine erneute Darmspieglung eh nicht machen nach gerade mal 2 Jahren.

R~emu{-lxa


Darmspiegelung ist sicher jetzt nicht nötig, aber andere Dinge können ja mal in Betracht gezogen werden. Ich hab auch an Leistenbruch gedacht. Hat dein Arzt dich denn gründlich dort untersucht, abgetastet etc?

Auch Probleme mit dem Rücken oder sogar der Niere sind möglich.

Ich würde an deiner Stelle Termine beim Orthopäden und Internisten machen, auch wenn's dauert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH