» »

Bauchkrämpfe, Blähungen und Verhärtung im linken Unterbauch

l#ena\s}lexe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit 1 1/2 Wochen habe ich starke Bauchkrämpfe, manchmal auch ein Stechen, mein Bauch ist stark aufgebläht, ich habe vermehrt Blähungen und der Stuhlgang ist erschwert.

Gestern war ich beim Arzt, der eine Verhärtung im linken Unterbauch tastete, direkt neben dem Bauchnabel. er sagte "es könnte alles sein, ein Tumor oder oder oder..." und überwies mich zum Internisten.

Da habe ich am Montag einen Termin.

Und jetzt habe ich immer noch diese Schmerzen und weiß nicht was ich tun soll. Was kann so eine Verhärtung bedeuten? Ich habe Angst :-(

Ich will keine Ferndiagnose, da ich am Montag ja zum Internisten gehe. Aber vielleicht hat ja irgendjemand eine Idee.

Danke *:)

Antworten
S;chl"itzaugex67


Wenn der Arzt schon zur Abklärung rät, weil er nicht weiß, was das ist....

...da können wir hier doch nur in die Glaskugel schauen oder im Kaffeesatz lesen...

Wenn es zu schlimm wird, würde ich ins Krankenhaus in eine Notfallaufnahme gehen. Es kann eine eingeklemmte Hernie sein, wirklich ein Tumor, ein beginnender Darmverschluss oder einfach nur ein Furz quer.

Handle, wenn es schlimmer wird.

IR_Lhove_M9etal


seit 1 1/2 Wochen habe ich starke Bauchkrämpfe, manchmal auch ein Stechen, mein Bauch ist stark aufgebläht, ich habe vermehrt Blähungen und der Stuhlgang ist erschwert.

ich würde lieber an deinerstelle in das krankenhaus gehen und ich sage dir, das habe ich auch gehabt und das nicht 1 1/2 wochen sondern fast einganzes jahr lang durchgehend :( das ist nicht mehr schön.

Sschtneexhexe


@ lenaslee

Wie alt bist du?

Wurden die Entzündungsparameter (BKS, Leukozyten und CRP) im Blut überprüft?

Gestern war ich beim Arzt, der eine Verhärtung im linken Unterbauch tastete, direkt neben dem Bauchnabel. er sagte "es könnte alles sein, ein Tumor oder oder oder..." und überwies mich zum Internisten.

Es ist schon wichtig dass das abgeklärt wird, und wie schon gesagt kann alles mögliche und auch harmlose dahinterstecken.

Hattest du eigentlich schon mal eine Darmspiegelung?

Wurdest du in letzter Zeit mal gynäkologisch untersucht?

Ich hatte auch mal eine tastbare Resistenz im linken Unterbauch und bei mir steckte damals eine Divertikulitis dahinter, was aber nicht heißen soll dass es bei dir auch so etwas ist.

Falls aber deine Bauchschmerzen zunehmen und du evtl. sogar Fieber bekommst, solltest du nicht zögern und ins Krankenhaus gehen.

Gib uns dann Bescheid was rausgekommen ist.

l!enoasl7exe


Also,

Blutwerte wurden keine ermittelt, ich bin nur mit dem Tastbefund und der Überweisung aus der Praxis rausgegangen.

Gynäkologisch ist alles in Ordnung.

Die Schmerzen sind heute nicht so schlimm, aber eigentlich immer da. Und ich kann nicht auf die Toilette.

Und der Schmerz zieht irgendwie bis unter den linken Rippenbogen.

Ich denke, ich werde morgen ins Krankenhaus gehen, wenn es bis dahin nicht aufgehört hat...und werde dann auch berichten, was es war.

Is_Lov;e_Met;al


warst du schon im krankenhaus ??? ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH