» »

Mit Finger im Anus bohren, kann das gefährlich sein?

MAonsHti


Hallo Thomas,

natürlich bekommst Du bei Anfragen nicht nur Antworten, die Du lesen willst. Tatsache ist, dass die Finger und die Fingernägel mit extrem vielen Keimen konfrontiert sind. Solange im Anus keine Wunden sind, sollte dies eigentlich kein besonderes Problem sein. Auch der Stuhl ist voller Keime (allerdings sind dies andere Keime). Das Eindringen der Finger reizt aber die empfindliche Darmschleimhaut, so dass dann nicht erwünschte Keime leicht eindringen können. Ist Dein Immunsystem mal etwas reduziert (z.B. während eines Infekts), fängst Du Dir leicht irgendwelchen Mist ein. Deshalb mein Rat zum Arzt zu gehen und das abklären zu lassen.

Dies schreibe ich Dir, weil ich Stomaträgerin bin, d.h. ich habe einen künstlichen Darmausgang. Daher weiß ich, dass die Darmschleimhaut extrem leicht blutet, weil ihr jeglicher Schutz fehlt. Da reicht schon vorsichtiges Reinigen mit einer Kompresse oder Papier von der Küchenrolle, und schon läuft die Soße.

Alles, was sich innerhalb des Körpers befindet, ist ohne "artfremde" Einwirkung gut geschützt und reagiert deshalb mitunter empfindlich auf jede Veränderung des Milieus.

Liebe Grüße!

rUegenb[ogenfi>sch0x2


vielleicht meint er ja das hier

permerl- klabusterbeeren??

das sind wie er beschrieben hat kleine stuhlkügelchen die schonmal am after zu finden sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH