» »

Verdacht auf RF bei Magenspieglung

Jful}ianex68 hat die Diskussion gestartet


Ich war gestern zur Magenspieglung. Hierzu möchte ich nur kurz sagen, das eine Sedierung gar nicht nötig ist. Die Magenspieglung ist völlig harmlos. Einfach auf die Atmung konzentrieren und dann ist das völlig schmerzfrei und schnell erledigt.

Nun aber zu meinem Problem. Bei der Magenspieglung hat die Ärztin versucht Proben von der Magenschleimhaut zu entnehmen. Das gelang ihr aber nicht richtig. Sie meinte zu mir, das die Oberfläche des Magens sich normalerweise anheben lässt und somit sich ganz leicht eine Probe entnehmen lässt. Bei mir war das allerdings nicht der Fall. Die Oberfläche war wohl nicht elastisch. Nun muß ich zur Sonographie des Magens in die Klinik. Das ganze wird wohl unter Vollnarkose gemacht. Auf der Überweisung steht nun: Verdacht auf RF submatös (Raumforderung in der Bauchraum wachsend).

Ich bin jetzt natürlich ziemlich durcheinander. Hat jemand diesen Befund auch schon einmal gehabt und gab es einen ganz harmlosen Grund weshalb die Magenschleimhaut unelastisch war?

Ich wäre Euch sehr dankbar für ein paar Antworten

Antworten
JRulianze6x8


Die Magensonographie habe ich nun in der Klinik gut überstanden. Die Tage bis dahin mit der ständigen Angst, dass die Verdachtsdiagnose sich bestätigen könnte, hat mir ganz schön zugesetzt. :°( Gott sei dank, hat die Untersuchung dann ein Schleimhauterythem ergeben. Das ganze scheint nicht so schlimm zu sein. Morgen werde ich zur Internistin gehen und es mir näher erklären lassen und mir Medikamente gegen meine Gastritis verschreiben lassen.

Hat denn einer von Euch ebenfalls schon die Diagnose eine Schleimhauterythems erhalten?

Gegen die Gastritis habe ich Pantoprazol über drei Monate genommen und es hat nicht geholfen. Trotzdem Magenschmerzen, Aufstossen, Völlegefühl. Welche Medikamente bei Gastritis nehmt Ihr denn ein, bzw. welche haben euch nachweislich geholfen?

Nqela


Hat denn einer von Euch ebenfalls schon die Diagnose eine Schleimhauterythems erhalten?

Dazu kann ich leider nichts sagen, aber hierzu:

Gegen die Gastritis habe ich Pantoprazol über drei Monate genommen und es hat nicht geholfen. Trotzdem Magenschmerzen, Aufstossen, Völlegefühl. Welche Medikamente bei Gastritis nehmt Ihr denn ein, bzw. welche haben euch nachweislich geholfen?

Pantoprazol hat mir nie geholfen, bei mir hilft nur Lansoprazol, bei einer Gastritis meist in Kombination mit Maaloxan.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH