» »

Seit Jahren Schmerzen und keiner weiß, woher

A(nge4lsbxlood hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

ich hab mich jetzt auch mal in einem Medizinforum angemeldet...ich hoffe, ich bekomme hier endlich den entscheidenden Tipp, was ich haben könnte... :-(

Meine Geschichte:

Anfangs (2006) hatte ich immer mal wieder Bauchschmerzen. Jedesmal sagte der Arzt, es wäre eine Darmentzündung und gab mir MCP-Tropfen.

Später (2009) hatte ich Schleim im Stuhl, bin dann zu einer anderen Ärztin; die machte Blut- und Stuhltest – kein Befund.

Inzwischen hab ich immer wieder in der Blinddarmgegend Schmerzen, war deswegen schon ein paarmal beim Arzt. Jedesmal wurde auf dem Bauch rumgedrückt, es tat aber einfach nicht weh...

Es tut so an sich weh, aber beim draufdrücken nicht...ganz blöd zu erklären. Aber ich bilde mir das doch nicht ein!

Diese "Blinddarmschmerzen" waren Anfang August so stark, dass ich 2 Tage krankgeschrieben werden musste!

Vor ein paar Tagen hatte ich schlimme Unterleibsschmerzen, es fühlte sich an, wie Regelschmerzen, nur viel schlimmer und viel zu weit außen/oben (beide Seiten)...ich musste Schmerzmittel nehmen, so schlimm wars.

Heute war ich beim Frauenarzt wegen dem Verdacht von Endometriose. Er hat Ultraschall gemacht und abgetastet... außerdem Urin untersucht. Gefunden hat er nur eine kleine Zyste, aber auf der falschen Seite (also links)... die will er sich im Dezember nochmal ansehn.

Was könnte das sein?? Ich denk jeden Tag daran, es macht mich verrückt, nicht zu wissen, was es sein könnte...

Von den Ärzten hör ich jedesmal nur "Verstimmung" "momentan geht eh ein Virus rum" und all solchen Kram...ich kann doch keine Dauerverstimmung haben!

Ich hab jedesmal Angst, dass es jetzt doch der Blinddarm ist oder irgendwas schlimmeres...

Und noch ein Wort zu Laktose: Es gab Zeiten, da hatte ich keine Beschwerden. Ich weiß nicht, was ich da anders gemacht hab, aber Milch weggelassen hab ich nicht. Also könnte es doch eigenltich nicht daran liegen?

Ich hoffe, hier kann mir einer helfen.

Vielen Dank schonmal für die Antworten... :-)

Antworten
Fkrie,derYicxh48


@ Angelsblood,

Wenn selbst die Fachaerzte nichts finden, dann koennten es schaedliche Viren, Pilze oder Bakterien im Darm sein, die solche Schmerzen ausloesen. Ich nehme dagegen erfolgreich MMS von Jim Humble – Chlordioxid – das reinigt den Darm und auch das Blut von Viren, Bakterien und Pilzen ohne dabei die Darmflora zu zerstoeren. (Aktiviert 2 mal 5 Tropfen taeglich in 0,25 Liter Wasser aufgeloest – 1 Monat lang)

mfg Friederich48

Taungusgkxa


Es können Allergien in Frage kommen. Histaminintoleranz, Fruktoseintoleranz, Glutenunverträglichkeit, Laktose, diese hast du erwähnt.

Es können durch die Darmprobleme auch Mängel auftauchen im Vitamin-, Mineralstoffhaushalt. Ich habe einmal gelesen das ein Mann durch Vitamin-B12-Spritzen, die Unverträglichkeiten verloren hat. Aber das ist nur ein Beispiel. Vielleicht kannst du da mal nachschauen lassen. Am besten ist eine Vollblut/Intrazelluläre Blutuntersuchung. Leider muss man die selbst zahlen. Aber B-12 geht auch auf Kasse, soweit ich weiß, alles ander nicht.

Viele Amalgamfüllungen können ebenfalls dazu beitragen den Magen-, Darmtrakt zu belasten.

Stress ist auch eine Möglichkeit. Oftmals spielen mehrere Faktoren eine Rolle und nicht nur eine einzige.

A5ngel"sbloo"d


Kosten diese Test auf diese Intoleranzen was? Also Histamin & Co?

Kann das der normale Hausarzt machen?

Und ist es bei Unverträglichkeiten nicht eher komisch, dass immer nur die Blinddarmecke weh tut? ???

Thunog!uskxa


Die Tests auf Intoleranzen sollten nichts kosten. Ob der Hausarzt das machen kann weiß ich nicht, ich denke eher ein Internist. Am besten du rufst an. :-)

Und ist es bei Unverträglichkeiten nicht eher komisch, dass immer nur die Blinddarmecke weh tut? ???

Das ist in der Tat komisch. Kann zwar vorkommen, aber das sollte genauer abgeklärt werden, vielleicht durch eine zweite Meinung.

AcngeClsblxood


Ich war ja schon bei mehreren Ärzten ^_^'

Aber mein nächster Hausarzt (wegen meinem Bauchweh-Problem wechsel ich momentan... die letzte Ärztin hat mich am Schluss einfach mit Schmerzmitteln heimgeschickt) wird eh ein Internist (der macht auch Allgemeinmedizin), ich hoffe, das DER sich da vllt. mal wirklich reinhängt uns rausfindet, was ich hab ._.

Das das kostenlos ist, wundert mich aber jetzt. Als meine ehemalige Ärztin einen Laktosetest machen wollte, wollte sie knapp 40€ dafür haben. Ich hab ihn aber abgelehnt, aus oben genannten Gründen, außerdem war ich knapp bei Kasse :=o

AXngelssblooxd


Was mir grade noch einfällt: Die Ärztin, bei der ich im August war, meinte auch, dass es bei schlanken Leuten (bin sehr schlank und nehm auch kein Gramm zu, hab aber nichts an der Schilddrüse) auch öfter so ist, dass sie einen längeren Darm haben und sich der manchmal so verschlingt, dass es weh tut. ???

Kann da was dran sein? Also ich kenn das nur unter dem Begriff "Darmverschluss" und das ist 1. nicht ohne und 2. hab ich das ja wohl nicht :-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH