» »

Narben am Darm

xJxat"a6xx hat die Diskussion gestartet


Hallo. Seit mind. 4 Monaten habe ich starke Schmerzen am Enddarm. Habe seit Jahren ständige Probleme mit Verstopfung, da ich Eisenpreparate (nur Spritzen) wg. meiner Blutanemie nehmen muss. Habe zuerst an Hämoroiden gedacht. Der Projktologe bei dem ich mich behandeln lasse hat mir als erstes eine Darmspiegelung verpasst und dabei festgestellt, dass mein Darm sehr stark vernarbt ist. Zwischen dem erstem Arztbesuch und der Darmspiegelung lagen 3 Wochen in den die Schmerzen fast uneträglich geworden sind. Habe in den letzten 3 Monaten fast 11 kg abgenommen weil ich Angst vom Toilettengang habe. Zur Behandlung der Narben am Darm habe ich einen Analdehner + Multilind Mikro Silber Salbe bekommen. Der "Vorführefekt" war sensationell. Ein Tag schmerzfrei und dann weiter extreme Schmerzen und Schwelungen des Enddarms. Momentan so strark, dass ich kaum 5 minuten stehen bzw. gehen kann. Die Schmerzen sind unerträglich. Bitte meldet euch falls jemand eine Idee hat was ich machen soll, um die ständigen Schmerzen los zu werden. Bis zum nächsten Besuch beim Proktologen sind es noch 2 Wochen und ich momentan nicht weiss wie ich diese Zeit überstehen soll. Vielen Dank

Antworten
U,ltimxus


Hallo,

um die Zeit bis zum nächsten Arztbesuch zu überbrücken, kannst du zur Schmerzbekämpfung eine Lidokainsalbe nehmen, aber nur, wenn du nicht allergisch gegen Lidokain bist. Im übrigen solltest du, wenn die Schmerzen unerträglich sind, auch eine Schmerztablette nehmen, die dir dein Hausarzt verschreiben kann. Letztlich aber, wenn alles nicht hilft, rufst du deinen Proktologen an und bestehst beim Personal auf einem früheren Termin wegen "unerträglicher Schmerzen".

Du schreibst, dass dein Darm vernarbt sei. Ich nehme an, dass du deinen Afterkanal meinst.

VG

Ultimus

Scchnefehexxe


Wurde eine chronisch entzündliche Darmerkrankung durch eine Biopsie ausgeschlossen?

s+chnute741175


Wenn die Schmerzen so unerträglich werden, dann würde ich zum Arzt bzw am Wochenende ins KH fahren!

Ich wünsche dir gute Besserung!!!!

:)* :)* :)*

S%unflotwer_73


Fehlannahme:

Eisenpräparate, die als Infusion gegeben werden, lösen keine Verstopfung aus. Da das Eisen überhaupt nicht in den Darm gelangt, wie man auch an der fehlenden Schwarzfärbung des Stuhls erkennt.

Bei so argen Schmerzen würde ich ins Krankenhaus fahren. Und mal erforschen lassen, WARUM alles so vernarbt ist.

xbxataxxx


Hallo. Danke für Eure Rückmeldungen. Ich habe die Schmerzen etwas "unter Kontrolle" gebracht. Eine Bekannte hat mir kalte, soger sehr kalte Umschläge empfohlen. Habe die letzte Stunde mit einem Eisbeutel am Po gelegen. Ich hoffe nur dass ich mir durch die Kälte nichts anderes weg holen werde.

Gruß xxataxx

xyxa*taxxx


hallo Sunflower_73. Bei mir ist es leider so mit der Verstopfung. Sobald ich Eisen Spritzen Ferritin (keine Infusion) bekomme geht es los. Die Vernarbungen sind laut meinem Proktologen dadurch entstanden. Er hat mir 3 Wochen Zeit gegeben um diese durch den Analdehner zu behandeln und dann will er operieren. Ob ich dass will steht noch nicht fest. Ich werde bestimmt noch einen anderen Arzt aufsuchen bevor es soweit ist, dass ich einer OP zustimmen werde. gruß xxataxx

xZxataHxxx


Hallo Schneehexe. Habe nur eine Darmspiegelung gehabt und diese war total unauffellig. Nur diese Narben. Normalerweise habe ich keine Darmprobleme also nichts auffeliges. Bin auch nur wegen dieser Schmerzen am Afterkanal beim Arzt gelandet. Leider statt weniger habe ich momentan mehr Schmerzen als vor paar Wochen. Ich versuche mit den kalter Umschlägen weiter zu machen. Leider weiss ich noch nicht wie ich es Montag im Büro machen soll. LG xxataxx

SgchRneehexxe


Habe nur eine Darmspiegelung gehabt und diese war total unauffellig.

Wurde denn dabei von den vernarbten Stellen keine Proben entnommen?

x;xatqaxAx


leider nicht. vielleicht kommt es noch. aber ich habe ein Bild vom Arzt bekommen und diese Narben sind deutlich zu sehen.

SOchnezefhexxe


Narben kommen wahrscheinlich durch vorangegangene Entzündungen und da wäre es schon sinnvoll die Ursache zu kennen.

x1xaZtaxx


Durch die Verstopfung habe ich mir wohl immer wieder Analfissuren zugezogen. Diese sind zwar immer zugewachsen bzw. von alleine geheilt ohne sich so bemerktbar zu machen, dass ich diese je behandeln müsste. Leider jetzt sind die Narben so gross und wohl enzündet, dass ich dauer Schmerzen habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH