» »

Gastroskopie – Histologischer Befund

ukser5x061 hat die Diskussion gestartet


Hallo, habe folgenden Histologischen Gastrokopie Befund:

1. Antriumschleimhautbiopsiepartickel mit doch deutlich chronisch, nicht aktiver und

leicht atropher Antrumgastritis, oberflächlich auch mit Zeichen einer inkompletten

Erosion bei zum Teil erheblicher Schleimhautfibrose.

2. Corpusmucosafragmente oberflächlich mit Hämorrhagien und kleineren Drüsenkörpercysten.

Befund-Kommentar:

Die Veränderungen in 1 würden zu einer deutlichen chemisch toxischen

Schleimhautschädigung passen wie sie z.B. Gallerefluxbedingt oder auch medikamentös

toxisch assoziert auftreten kann.

Da mein Arzt keine besondere Medikamentation außer Pantoprazol verordnet hat, würde mich doch mal interessieren was z.B. die Erosion mit erheblicher Schleimhautfibrose bedeuten kann, bzw. was da die Folgen sein können oder was man dagegen tun kann.

Medikamentös bedingt? Nehme einen Betablocker, Pantoprazol und Euthyrox

Vielen Dank im Vorraus

user5061

Antworten
ugser50561


Kann mir da niemand einen Rat geben?

KGurti Sc@hmxidt


Hallo User,

Erosion bedeutet, daß ein oberflächlicher Gewebeverlust der Haut oder Schleimhaut vorliegt. Die Beeinträchtigung kann verheilen oder sich zu einem Ulkus entwickeln.

Fibrose ist eine Vermehrung des Bindegwewebes.

Die Verordnung eines Protonenpumpenhemmers, wie geschehen, dürfte nach schulmedizinischer Auffassung die angemessene Therapie sein.

Gruß

u~ser5d06x1


Ich habe dieses o.g. Ergebnis nun schon 2 Jahre. Kann schon monatelang nachts kaum schlafen vor Schmerzen.

Mein Gastroenterologe bestimmte damals auch die aK Belegzellen und den Intrinsic Faktor. Da diese Werte normal waren sagte er dass dann auch keine Gastritis vorliegen würde. Auf einen Diskussionsversuch ging er nicht ein, sondern fragte mich nur provokativ ob ich unbedingt eine Erkrankung haben möchte.

Ich habe aber die Schmerzen weiterhin und vor allem sagt doch der o.g. Biopsiebefund das Gegenteil – oder was stimmt denn nun. Aufgrund der Aussage dieses Gastroenterologen komme ich bei meinem Hausarzt auch nicht weiter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH