» »

Hämorrhoiden behandeln mit Ecural und Posterisan

g2a,llox1 hat die Diskussion gestartet


Hi ihr,

war ca. 4 Wochen das erste mal beim Proktologen wegen einem leichten jucken im Analbereich. Er meinte es seinen Vergrößerte Hämorrhoiden 1. Grades. Er hat mir so eine Spritze gegeben und mit ECURAL Fettcreme einmal täglich die erste Woche und danach 2 mal täglich Posterisan protect verschrieben. Das ganze hab ich mir dann laut Anleitung 2 3 cm in das Poloch befördert. Das Jucken war dann auch komplett weg. Nach 3 Wochen kam ich zur Nachuntersuchung bei der ich wieder ein Spritze bekamm. Der Doc meinte ich brauche die Crems nicht mehr zu benutzen, außer es juckt wieder. 3 Tage später hat es auch wieder gejuckt und zwar ein wenig stärker. Hab jetzt seit einer Woche wieder mit ECURAL angefangen. Ab nächsten Mo nochmal Posterisan und am 27. noch eine geplante Nachuntersuchung.

Ich hatte die ganze Sache eigentlich schon seit 4 Jahren und ein Hautarzt hat mir eine Salbe (Hydrocorticol,Clotrimazol...) zum oberflächlichen Auftragen verschrieben mit der ich hin und wieder eigtl. ganz gut gefahren bin.

So jetzt hab ich Angst, dass dieser Proktologe mein ALoch versaut und mir durch seine Behandlung irgendwas schlimmeres chronisches auf den Hals hetzt.

Hat einer von euch Erfahrung mit dieser Behandlung? Ist das ein Pfuscher oder gibt es bessere Alternativen?

LG gallo

Antworten
SNhimolnxe


Also dein Proktologe mact nichts anderes als dein Hautarzt, da Ecural ebenfalls zu den Corticosteroiden zählt. Handelt es sich bei dir um richtige Hämorrhoiden sollte er allerdings eigentlich wissen, dass das ganze für den Ar*** ist, denn auch wenn das ganze vielleicht gegen Juckreiz und andere Symptome helfen kann gehen Hämorrhoiden davon (und auch nicht mit irgendeiner anderen Salbe) weg. Um die Dinger los zu werden hilft nur ein Eingriff und den macht man besser so lange sie Stufe 1 oder 2 sind, weil er sobad sie 3 oder großer sind komplizierter wird und stationär durchgeführt werden muss. Bei so kleinen wie du hast wird der ambulant gemacht ist einfach und du solltest da auch maximal einmal kurz ein leichtes zwicken spüren und das war es dann bereits.

Also vielleicht einfach mal dezent anfragen ob es nicht sinnvoll wäre die Hämorrhoiden zu entfernen, wenn sie regelmäßig Probleme machen anstatt mit nur äßigem Erfolg regelmäßig die Symptome zu behandeln...

gGal3lox1


ohoh *schiss* :( Danke für deine Antwort. Dann werd ich echt mal anfragen, wobei ich glaube, dass ich den Arzt wechsle.... Der ist mir unsympatisch und ein Grobmotoriker...

Wenn ich nächste Woche mehr weis sag ich gerne wieder Bescheid, was er dazu gesagt hat.

Gruß Gallo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH