» »

Blähungen stinken abnormal

r1edsuxn hat die Diskussion gestartet


Hallo *:) ,

ich plage mich schon 2-3 Jahren mit Blähungen herum. Bisher war es aber so das es ein kommen und gehen war, 1-2 Monate lang sind keine Blähungen und dann hab ich sie wieder ein paar Wochen. Komisch ist dabei das ich mir nicht bewusst bin mich in dieser Zeit anders zu ernähren als sonst, daher war und ist eine Beobachtung meinesherachtens ziemlich schwierig.

Ich muss noch dazu schreiben das ich in dieser Zeit auf verschiedene essen (egal ob Schnitzel, nudeln oder kartoffeln) negativ reagiert habe indem ich schnell auf Toilette musste, dies ist aber seit ca einem halben Jahr so nicht mehr der Fall. ICH HAB nur die BLÄHUNGEN und kann mir nicht erklären woher die kommen.

Ich habe mir Heilpflanzentee (Fenchel-Anis-Kümmel) aus der Apotheke geholt. In der Zeit als ich den Tee getrunken habe riechten meine Fürze nicht in Richtung fauler Eier sondern nach Fenchel & Kümmel, echt toll ":/

Lafex habe ich bereits versucht nur habe ich gelesen das zB Lafex/SabSimplex/Imogas eben diese ganzen Mittelchen die Menge an Gas erhöhen können.

Kann man das so verstehen wenn man eines der Mittel vor dem schlafen gehen einnimmt, die bisher enstandenen Gasbildungen in der Nacht völlig entweichen und man am nächsten Tag weniger davon hat ?

Ich habe mich vor ca 2 Jahren auf Laktose, Fructose untersuchen lassen, beides viel negativ aus.

Ich hab gerade gelesen das es auch noch Glucose und Sorbit gibt ?? Sollte ich mich darauf untersuchen lassen ?

Meine Vermutungen für die Blähungen sind:

- frisches Brot, meißtens hab ich Mischbrot (kaufe deswegen jetzt öfters Buttermilchbrot, soll für den Magen besser sein)

- unbewusst zu viel Luft schlucken ( ich versuche deswegen nur stilles Wasser zu trinken )

darf ich jetzt während dem Essen nicht mehr durch den Mund atmen, ist es vielleicht empfehlenswerter dies durch die Nase zu tun ?

- nicht genügendes kauen des Essens

( aber ich will ja satt werden, wenn ich jetzt alles kleinsmöglich zerkaufe schaffe ich nur 3/4 des Essens, wie soll man da denn satt werden? )

- Milch. Wenn ich viiiiel Milch trinke muss ich auf Toilette, denke aber nicht das ich dadurch Blähungen bekommen, bin

deswegen jetzt mal auf Laktose-freie Milch umgestiegen. Komischerweise kann ich Käse ohne Ende essen, ich esse mein Leben lang schon Käse und nie war etwas auffallendes.

- Kellogs / Müsli´s auch Vollkornmüslis (ich lasse sie deswegen schon mind 6-8 Monate weg)

- Süssigkeiten: das ist aber auch nicht zu verallgemeinern, mal reagiere ich, mal reagiere ich nicht (Toilette / Blähungen)

Nach unserer gestrigen Betriebsfeier muss ich mir wohl wirklich zugestehen das

BIER blähend wirkt

Ich as noch Backfisch, Kartoffelsalat und Ochsenfleisch

(heute habe ich gelesen das Fleisch auch Blähend wirken kann)

Meint Ihr es lag am BIER oder ist eher der Backfisch, Kartoffelsalat & das Fleisch dran schuld?

Aufjedenfall hatte ich heute früh ordentlich Blähungen und die Gasentweichungen waren echt nicht feierlich...

Ich bin heute sogar von der Arbeit weggeblieben weil man die Blähungen seinen Arbeitskollegen wirklich nicht antun kann, zum Glück ist Samstagsarbeit bei uns freiwillig...

Was ich vorwiegend esse:

- Nudeln

- Rührei

- Wiener

- Brot > Belag: meißtens Käse, Gurken, Paprika

- Schnitzel

- Pizza

- Bratkartoffeln (selbst zubereitet)

- Fischfile (aus der Tiefkühltruhe)

- Hähnchen (vom Hähnchenstand)

meinesherachtens also nichts blähendförderndes, oder ?

Dann liegts wohl eher an einer KOMISCHEN Unverträglichkeit ?? ?

Grüsse, redsun.

Antworten
sDunflo{weRrs77


ich sag nur: google ist dein freund ;-D

folgendes könnte interessant für dich sein:

[[http://www.reizdarm.net/blaehungen/blaehungen.htm]]

davon abgesehen hat ein arztbesuch noch niemandem geschadet!

lg *:)

H"erman__the_GeMrmaxn


( aber ich will ja satt werden, wenn ich jetzt alles kleinsmöglich zerkaufe schaffe ich nur 3/4 des Essens, wie soll man da denn satt werden? )

Wenn Du gründlich kaust, wirst Du genauso satt. Und beim Essen geht es ja nicht darum, möglichst viel zu "schaffen", sondern um Genuss. Und der Körper kann die Nahrung besser verwerten, d.h. es gelangt nicht so viel unverdaute Nahrung in den Dickdarm, wo sie durch Fäulnis zu Blähungen führen kann.

H4ermanE_theK_Germaxn


Was auf Deinem Speiseplan fehlt, ist Gemüse und Obst. Deine Ernährung ist alles andere als optimal, klar dass der Körper mit Blähungen reagiert.

H'ermanL_the_'GermRaxn


Blähungen können z.B. auch von zu viel Fett oder Eiweiß kommen, weil der Körper das Überangebot nicht verdauen kann und es dann im Darm zu den oben beschriebenen Fäulnisprozessen kommt.

rledsuxn


@ sunflowers77:

- richtig, ein Arztbesuch hat noch nie geschadet aber was soll ein Arzt einem Patienten schon gross über Blähungen sagen ausser das er auf die Ernährung achten soll ??

Wie soll ich bei mir auf die Ernährung achten wenn ich auf die gleichen Lebensmittel MAL nicht mit Blähungen reagiere und MAL schon ?

@ Herman_the_German:

- ich bin leider kein Genuss Esser. Ich esse meißtens weil mans muss, und was hab ich davon BLÄHUNGEN :-/

- das mit dem besser kauen weil sonst die unverdaute Nahrung im Dickdarm landet leuchtet aber ein, werde da doch mal drauf achten müssen.

- hab ja geschrieben VORWIEGEND... Bin zwar kein direkter Gemüse und Obst Esser aber hin und wieder ess ich auch Bananen, Trauben und Tiefkühl Gemüse.

Wobei Bananen und Trauben ja auch wieder blähend wirken können... dann kann ich sie auch gleich wieder weglassen... alles komisch :-o

Also TIEFKÜHL GEMÜSE & REIS esse ich übrigens auch gerne, habe ich auf der Liste vergessen.

- fettig esse ich eigentlich nicht, vielleicht nehme ich zuviel Eiweiß mit dem Käse auf ??

Könnte das sein??

Grüsse, redsun.

H=ermanz_the_sGermaxn


Bananen und Trauben sind keine besonders tollen Obstarten für Dich. Äpfel wären z.B. besser. Tiefkühlgemüse ist ok, da ist kaum ein Unterschied zur frischen Ware.

r;edsudn


@ Herman_the_German:

- sind Bananen & Trauen generell bei meiner Ernährungsweise nichts für mich oder nur solange wie ich Magen/Darm Probleme (Blähungen) habe ?

Welche Obstart kannst Du mir noch empfehlen ?

Hper:man_the_TG1erman


Bananen und Trauben sind sehr kohlehydrat-/zuckerhaltig. Du solltest mehr Obst mit Ballaststoffen essen, wie gesagt Äpfel, aber auch Birnen, Orangen, Grapefruit, Ananas, Pflaumen, Feigen.

HFermanw_th%e_Germxan


Natürlich ist gegen Bananen und Trauben generell nichts einzuwenden, aber wie gesagt, sie haben nun mal viele Kohlehydrate und wenige Ballaststoffe. Und Ballaststoffe sind gut für den Darm.

rhedsuxn


@ Herman_the_German:

- ok, cool, Danke für die Obst Tipps.

- kannst Du etwas an kalten Speisen für die Arbeit zum mitnehmen empfehlen (haben keine Küche & Mikrowelle).

Wird sich wohl auf Brot und Beläge drauf rauslaufen oder ?

Sind Brezen denn zu empfehlen wenn man Magen/Darm Probleme hat ? Bin eigentlich ein richtiger Brezen esser aber mittlerweile trau ich mich gar nicht mehr so richtig an sie ran. Ich esse sie weniger.

Das besser kauen ist gar nicht so leicht wie es sich anhört, vorallem weil man einen gewissen schling/schluck Mechanismus überwinden muss... :-/

HEermanv_the_G?ermxan


Ich mag Brezeln auch sehr gerne, aber eigentlich wäre für Dich ab und zu ein Vollkornbrot besser. Brezeln sind wegen der Lauge drauf nicht so besonders gut, wenn man Magenprobleme hat. Ab und zu ist natürlich schon ok, aber nicht übertreiben.

Was das Essen für die Arbeit angeht, habe ich auch so meine Probleme. Da könnte ich selbst Tipps gebrauchen. :-) Ich geh manchmal zum Metzger, der hat eine Mittagstheke und esse dort z.B. Hähnchen.

H<erman_^the_XGermxan


Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich allein durch gründliches Kauen an Deinen Blähungen was verändert.

rbedsTuxn


@ Herman_the_German:

- mit der Mittagstheke ist es etwas schwierig wenn ich im wochenwechsel früh-, und spätdienst habe.

H,erm_anC_the_Gexrman


Hm... da bin ich echt überfragt. Aber wie gesagt, mehr Obst und Gemüse, und ballaststoffreiche Kost wie z. B. Vollkornbrot oder ab und zu ein Müsli zum Frühstück....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH