» »

Chronische Magenschleimhautentzündung u. Zwerchfellbruch

Iotz;yB itzyS pid.er89 hat die Diskussion gestartet


Morgen,

vor kurzer Zeit wurde eine Magenschleimhautentzündung und ein Zwerchfellbruch via Magenspiegelung bei mir diagnostiziert. Laut des Internisten ist diese MSE chronisch.

Nun meine Frage zur MSE:

Was bedeutet in diesem Zusammenhang eigentlich chronisch? Ich habe nämlich das Gefühl, dass ich mal akute Beschwerdeb bezüglich meines Magens habe und mal Ruhe, sodass ich absolut nichts merke, außer wenn ich zu scharf esse o.ä.

Nun meine Frage zum Bruch:

Kann dieser Herzbeschwerden auslösen? Wenn ja, wie weitreichend? Ich habe nämlich das Gefühl, dass wenn ich mich beuge, mein Herz manchmal wahnsinnig stolpert. Außerdem habe ich extreme Verspannungen in der Brust, können diese mit der Hernie zusammenhängen?

MfG, ItzyBitzy.

Antworten
KqurVt YSch4midt


Hallo Itzi...,

chronisch bedeutet, daß die Gastritis andauert und sofern dies eine Biopsie ergeben hat, auch nicht mehr mit einer Rückbildung zu rechnen ist.

Es ist daher anzuraten, sich an die entsprechenden Verhaltensmaßregeln zu halten, was Essen und Trinken anbelangt.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH