» »

Magenkrämpfe und sehr starken Durchfall

Satephq-Bounxty hat die Diskussion gestartet


...ich weiß nicht, was ich von Euch erwarte... Zuspruch? Aufmunterung? Eine Ferndiagnose? Beruhigung?

Meine Mutter (59 J.) hat seit Mittwoch immer mal wieder über Magenschmerzen geklagt - hat es aber auf ein Antibiotikum geschoben, welches sie 10 Tage lang bis Freitag wegen einer Venenentzündung eingenommen hat (als Vorbeugung gegen eine erneute tiefe Beinvenenthrombose, welche sie 2009 hatte). Zusätzlich hatte sie damals eine Lungenembolie, außerdem hat sie Ploycythämie Vera und Rheuma und nimmt deshalb einen kleinen Medikamentencocktail aus ASS 100, einem Mittel gegen Bluthochdruck, bis Freitag Antibiotikum, Cortison gegen Rheuma, Oprip... als Magenschutz, und noch irgendwas ein...

Heute mittag wurden die Magenschmerzen so schlimm, dass sie kaum mehr sprechen kann, sie stöhnt vor Schmerzen und hat laut meinem Vater sehr argen Durchfall bekommen. Er hat den Notdienst gerufen, ein Bereitschaftsarzt kam und hat ihr 2 Spritzen gegeben. Danach wurde es kurz besser, doch jetzt stöhnt sie wieder vor Schmerzen. Ich habe ihr geraten, den Notarzt zu rufen, mein Vater meint, das bräuchten sie noch nicht...

Was sagt ihr dazu? Ich sterbe vor Angst! Meine Mutter ist doch noch so jung! Und ich brauche sie doch noch!!!!

Antworten
N\elUa


Ehrlich gesagt, ich würde definitiv nochmal den Notdienst anrufen/ holen. Wenn es heute Mittag so schlimm war und nach der Spritze nur kurz besser wurde, würde mich das, genau wie dich, sehr beunruhigen. Aber helfen kann ich dir leider nicht :-( :°_

NDe+la


Achso... Was wäre, wenn du beim Notdienst anrufst? Wäre das möglich?

N_ilp5fexrd


Besteh darauf, dass sie einen Notdienst rufen – und besser den Krankenwagen rufen, als selbst in Krankenhaus zu fahren, dann sitzt man in der Regel nur stundenlang in der Notaufnahme rum. Besser einmal zu viel als einmal zu wenig im Krankenhaus. Alles Gute :)_

SIteTph-RBountxy


Vielen Dank Euch dreien. Ich sehe das genauso - mein Vater irgendwie aber nicht.... Wenn ich den Notdienst rufen würde, würde mir mein Vater die Hölle heiß machen.... Habe eben noch einmal versucht anzurufen, ging aber nur noch der AB ran... Entweder haben sie doch den NA gerufen oder mein Vater hat keine Lust mit mir zu reden... :°(

N{ela


Könntest du hinfahren? :°_

S2tephH-Bxounty


Sie wohnen nun 300m die Straße runter von mir entfernt. Aber mein Kind schläft und wir sind alle platt/erkältet/fiebrig. Außerdem würde mich mein Vater anschnauzen, dass er weiß was er tut und was ich da wolle.... das spar ich mir lieber....

N-ehlxa


Hallo Steph-Bounty!

Wie geht es deiner Mutter denn jetzt? Hat dein Vater noch beim Notdienst angerufen?

:)*

S~teph-EBouxnty


Aaaaalsooooo.... sie hat tatsächlich gehört und einen Krankenwagen gerufen. Der hat sie dann mitgenommen und mein Vater fuhr hinterher. In der Notaufnahme wurde ein EKG geschrieben, ein großes Blutbild gemacht, sie bekam eine Infusion NaCl, Blutdruck wurde gemessen. Der Arzt sagte, er "tippt" am ehesten auf eine starke Gastritis und würde sie wegen ihres Blutbildes am liebsten da behalten. Da sie aber durch ihre PV wüsste, dass ihr Blutbild grauenvoll sei, könnte sie auch unterschreiben und gehen, denn wenn sie bliebe, müssten sie erst einmal ein Zimmer räumen, da sie sie wegen des Durchfalls zunächst für 3-4 Tage in Quarantäne legen müssten. Dann würde ein Ultraschall vom Magen/Bauch gemacht, Stuhlproben eingesendet werden und wenn der Magen nicht mehr gereizt wäre, müsse man eine Magenspiegelung machen. Um 00.20h war sie wieder zuhause. Heute hat sie dann ihren Chef (Internist - sie ist aber wegen ihres Rheuma seit Mitte Juni krank geschrieben) angerufen um dort einen Ultraschall zu bekommen, der war heute um 13h. Er hat ihr ein neues Magenschutzmittel (Pantopr....irgendwie 40 mg) und Ibuflam verschrieben, der Ultraschall hat ergeben, dass die Milz die von 18cm auf 20cm gewachsen ist und ansonsten hat er sich tierisch über die Klinik aufgeregt, warum der Arzt "sowas" gesagt hat (mit "dann müssen wir jetzt erst mal ein Zimmer räumen") und warum er nicht gleich ein Ultraschall gemacht hat. Er hat ihr nun Stuhlröhrchen mitgegeben und sie soll 24h Urin sammeln und dann eben - wie bereits in der Klinik vorgeschlagen - eine Magenspiegelung machen lassen, sobald der Magen nicht mehr so gereizt ist um dort alles abzuklären, da man den Magen im US nicht sehen kann.

Jetzt bin ich schon ein wenig beruhigt, auch wenn ich gerne schon alle Untersuchungsergebnisse hätte.....

Vielen Dank, liebe Nela, dass Du nachgefragt hast - und überhaupt Euch allen lieben Dank für Euren Beistand!!!! :)*

NZelTa


Sehr gut, dass sie den Krankenwagen doch noch geholt hat :)^ Es hätte ja auch Gott weiß was sein können. Hoffentlich habt ihr bald die Untersuchungsergebnisse :)* Dann wisst ihr endlich, was los ist und deiner Mutter kann gezielt geholfen werden. Ich drücke weiterhin die Daumen :)* :)*

SJtep,h-Bouxnty


Danke schön @:)

Ich war heute mittag drüben und habe ihr eine Gemüsebrühe zum Trinken gemacht und am Abend habe ich bei meinen Eltern gekocht mein Mann ist sowieso auf Spätschicht - sie hat Kartoffelbrei gegessen. Und einen geriebenen Apfel hab ich ihr noch in den Kühlschrank gestellt - aber ich glaube, den wird sie morgen entsorgen, denn ich denke nicht, dass sie noch was essen wird.

Morgen früh hat sie um 8.30h einen Termin bei ihrem Chef zur Blutentnahme und zum Abgeben des 24h Urin sowie der Stuhlproben.

Ich habe heute versucht ihr einen Termin zur Magenspiegelung zu machen, doch die Praxis war schon geschlossen. Morgen früh mach ich das nochmal. ...nächste Woche wollten wir vom 2. bis 4. ins Playmobilland fahren ... ich denke ja nicht, dass wir das schaffen, aber meine Mutter meint schon... Ich bin mal gespannt.... wenn nicht, fahren wir nächstes Jahr und haben das Geld "verschossen".... wäre super ärgerlich - aber die Gesundheit meiner Mama geht vor.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH