» »

Immer wieder der Darm

N'_H hat die Diskussion gestartet


Hi Leute,

ich leide mein Leben lang schon unter Darmproblemen.. früher war es meiner Meinung nach die Psyche! Das habe ich gemerkt, da ich nach einschneidenen Erlebnissen immer ne Woche Durchfall hatte.. Aber wie gesagt – auch nur dann!

Heute ist es so, dass ich seit ca. nem halben Jahr durchgängig (!) Darmprobleme mit Blähungen und Durchfall habe .. Der Anfangsverdacht lag auf Laktoseintoleranz, also habe ich mal einen Selbsttest gemacht und alles sprach für die Intoleranz.

Nun nehme ich inzwischen vor jedem Essen (egal was es ist) eine 12000er Lactrase Pille, aber mein Darm macht trotzdem ständig noch Probleme :/

Es ist nicht mal so, dass ich unbedingt immer Schmerzen habe, aber er rumort den ganzen Tag und ich hab 5 Tage die Woche Durchfall. Komisch ist, dass es fast regelmäßig an 2 Tagen unter der Woche gut läuft und ich jedes mal denke "Cool, jetzt gehts wieder".. Aber dann – ohne Grund – zack, wieder Krämpfe, Blähungen und Durchfall :/

Ist es vielleicht Unterbewusst doch die Psyche? Oder kann es alleine am Rauchen liegen?

Wie / Wo kann ich mich am besten untersuchen lassen?

Ich muss ehrlich sagen, dass ich bei anderen Erkrankungen jegliches Vertrauen in die Ärzte verloren habe.. die stopfen einen nur gleich wieder mit Antibiotika zu..

Bitte um Hilfe

Antworten
M*uckFelmkäuscahen


:-) Hallo :)

Ich kann nachvollziehen, dass das mit dem Durchfall und dem ganzen Drum & Dran echt unangenehm für dich ist.

Ich kenne dein Problem, mein Magen ist auch sehr empfindlich, was es mir beim Thema Verhütung mit der Pille auch nicht gerade einfach macht.

Bei mir persönlich merke ich, dass ich einfach kein Fleisch vertrage. Ich esse meist sowieso nur noch leichtes Putenfleisch oder Hähnchen. Aber selbst da macht der Magen Randale -.-

Beim Hausarzt wurde mir Blutabgenommen. Da wurde festgestellt, dass meine Eisenwerte rauf und runterwandern, wie sie lustig sind. Mal hab ich einen 3fachen Überschuss, mal wieder viel zu wenig, dass ich dafür Tabletten nehmen muss. Unerklärliche Geschichte, was da in mir drin los ist.

Aber vll liegt es bei dir auch am Eisen? Hast du dir denn schonmal Blut abnehmen lassen? Ansonsten könntest du ja trotzdem mal beim Hausarzt besprechen, was der Grund dafür sein könnte. Deine Idee mit der Lactoseintolleranz klingt für ich im ernsten Moment gar nicht so abwegig. Aber dass du sogar auf die LactoseTabletten reagierst ist komisch. Vielleicht reagierst du allergisch auf etwas anderes? Weizen oder ähnliches? Am besten mal beim Hausarzt oder Allergologen besprechen :)

Wünsch dir viel Erfolg und gute Besserung :)

Liebe Grüße

N4_H


Oh Gott, ein Leben ohne Fleisch wär grauenhaft ^^

Aber ich denke nicht, dass es daran liegt, da ich auch die Probleme habe, wenn ich kein Fleisch esse.

Was mir grad mal aufgefallen ist – mein Darm rumort nachts extrem und tagsüber ist es so, wenn ich frühstücke/abendesse muss ich gleich direkt aufs Klo.

Wie kann das sein und was genau kann ich machen lassen?

Ich möchte nicht einfach so zu meinem Arzt gehen und sagen "ich hab Darmprobleme", weil das habe ich schon 100x gemacht ^^

Gibt es konkrete Tests (wie z.B. Darmspiegelung usw.) die ihr mir raten könnt?

MCucke|lmäusxchen


Beim Runterscrollen kam hier grade ein Link "Reizdarm". Vll ist es ja sowas.

Aber was frühstückst du denn so? Ich nehme an sowas wie Müsli, Brötchen, Ei?

Ist jetzt nicht spektakuläres, aber vll reagierst du einfach allergisch auf ein Weizenprodukt.

Auch wenn du´s schon 100x getan hast, glaube dir wird nichts anderes übrig bleiben als wieder mit dem Satz "Mein Magen macht Probleme" zum Arzt zu gehen. Vll mal einen anderen Arzt aufsuchen. Gibts Ärzte die es als harmlos abstufen und dann der Sache nicht weiter auf den Grund gehen.

spens1ibelmxan


Der Anfangsverdacht lag auf Laktoseintoleranz

Man kann sich relativ gut auch [[http://www.bgv-laktose.de/ernaehrung.html laktosefrei/-arm]] ernähren (auch diverse Milchprodukte wie z.B. Käse gibt es laktosefrei). Zudem helfen diverse Nahrungsmittel wie Haferflocken, Banane, geriebene Äpfel oder auch diverse Kräuter wie Dill, Petersilie und Kümmel die Darmsituation zu entspannen.

k-lein$er_dralchenstxern


Du holst dir eine Überweisunf zu einem Gastroenterologen und schilderst ihm dein Problem.

Der wird wahrscheinlich eine Menge Tests und evtl. auch eine Darmspiegelung machen, nicht schön aber es gibt schlimmeres.

Deine Beschwerden können unterschiedlichste Ursachen haben und von einer Unverträglichkeit, einem Reizdarm, einer verschleppten Infektion .... bis zu einer Chronisch Entzündlichen Darmerkrankung herrühren.

Nachdem du das schon so lange mit dir rumschleppst, solltest du das auch jeden Fall dringend abklären.

Hausärzte sind dafür definitiv nicht die erste Wahl, die haben von vielen Erkrankungen des Magen-Darm-Systems einfach keine Ahnung, weil sie teilweise relativ selten sind. Ich bin z.B. bei meinem HA die einzige Patientin mit Colitis Ulcerosa, die er je hatte und die Praxis ist groß und erpraktiziert schon viele Jahre :)z ... also ab zu Gastro, der ist der Facharzt.

N._xH


Ich ernähre mich eigentlich weitestgehend schon laktosefrei..

Frühstücken tu ich in der Regel zwei Minibrötchen und eine Brezel, lass aber seit heute mal die Brötchen weg, weil ich auch schon von vielen Seiten gehört habe, dass gerade Aufbackbrötchen vielen Leuten zu schaffen macht.

Ich habe das Gefühl bei mir kommt alles zusammen.. Unverträglichkeit (hab auch 1000 Allergien), Reizdarm sowieso und da sich inzwischen schon "Angst" aufgebaut hat, jedes mal wenn man weggeht, dass der Darm nicht mitspielt, macht jetzt denk ich auch die Psyche im Unterbewusstsein Terror :/

Ich möchte nur einfach mal Gewissheit haben, woran es liegt!

Das würde mir schon sehr weiterhelfen, da ich hier langsam echt am Verzweifeln bin :(

Gastroenterologen.. klingt gut :)

Gibts gute in Berlin bzw. welche sind zu empfehlen? Und was soll ich alles machen lassen?

Laktose- und Glutentest, Darmspiegelung..was noch?

s#upermo4m64


Ich würde beim Arzt einen Test machen lassen auf:

- Lactoseintoleranz

- Fructoseintoleranz

- Histaminintoleranz

- Glutenunverträglichkeit

Dann hat man das erstmal abgeklärt. Dann würde ich eine Magen- und eine Darmspiegelung empfehlen (beides nicht schlimm, es gibt Schlafmittel"). Denn Reizdarm ist eine Ausschlussdiagnose – wenn alles andere abgeklärt ist.

Auchg Entspannungstraining kann dann helfen.

N#_xH


Ok, das hört sich doch schonmal gut an...

Vor der Magen- bzw. Darmspiegelung schieb ich etwas Panik, aber habe gerade gelesen, dass das heutzutage auch per CT geht?! ^^

Dieser Herr hier ist bei mir in der Nähe: [[http://www.aminalai.de/]]

Soll ich dort hingehen oder gibt es in Berlin irgendwelche bekannten Spezialisten?

Nx_H


Oo bei den ganzen Ärzten (Gastroenterologen) gibts ja gar keine Sprechstunde?! Oo

:/ Zu meinem Hausarzt möchte ich nicht..

s`uper"mom6x4


Eine entsprechende Spiegelung machen Internisten oder Gastroenterologen. Du wirst im Umkreis bestimmt jemanden finden, der das anbietet.

Es ist nicht schlimm. Die meisten Ärzte bieten bei beiden Spieglungen die Gabe von "Dormicum" an – ein leichtes Schlafmittel, das gespritzt wird. Das ist klasse und man merkt nichts.

Bei der Darmspiegelung braucht man es eigentlich nicht wirklich – da ist das unangenehmste die "Abführerei" vorher – das Zeug schmeckt halt nicht so lecker.

Aber schlimm ist beides nicht. ;-)

N(eliAa49


hallo,

ich hatte ungefähr das gleiche Problem mußte immer wieder zur Toilette. Muß aber dabei sagen,das ich CU habe. Bei mir hat aber nichts mehr geholfen kein Cortison nichts. Habe alles auprobiert auch pflanzliche sachen die dann etwas geholfen haben. Dann bin ich endlich mit all meine Ergebnissen vom HA zum Gasto gegangen Er hat dann nur gesagt "was wollen Sie denn hier". Er hat mir dann gesagt das meine CU halb so schlimm ist. Es ist einfach nur ein Reizdarm. Ich soll es mal mit Flohsamenschalen probieren. Die gibt es im Reformhaus und Apotheke. Ich habe mir dann was aus der Apotheke geholt die heißen "Flosa Balance" und ich nehme dei jetzt seit 12 Tagen und es wird von Tag zu Tag besser. Auf jeden Fall habe ich seit 6 Tagen keine Durchfall mehr und muß nur noch ein mal am Tag zur Toilette. sonst mindestens 8 mal versuch es da mal mit und wenn das nicht hilft dann Gastro. Alles Gute *:)

HXelmVspal)ter


Hey N_H,

es kann vieles sein. Psyche, Intoleranz, Unverträglichkeit... Treten die Beschwerden denn immer dann auf, wenn Du was bestimmtes isst? Du weisst ja, was Du jeden Tag zu Dir nimmst. Jedenfalls kann es auch der "Placebo" Effekt sein. Dass Du dir immer einbildest, dass da etwas ist und der Körper darauf reagiert.

Jedenfalls am besten lass Dich vom Facharzt bzw. einem Gastroenterologen untersuchen. Ultraschall, Röntgen und ggf. Gastroskopie. Wenn da überall kein Befund ist, liegt es vielleicht doch bisschen an der Psyche. Und lass Dir mal Blut abnehmen.

Viele Grüße:

Helmspalter

Nz_H


Was ist CU wenn ich fragen darf?

Ok also soll ich doch erstmal den Hausarzt besuchen, die Tests machen lassen & Blut abnehmen und dann damit zum Gastro ja?

s?uperEmom6x4


CU = Colitis Ulcerosa

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH