» »

Wasser im Magen- und Darmgewebe

sCpriGn6gtime hat die Diskussion gestartet


Seit Jahren bitte ich Ärzte um Hilfe wegen meines dicken Bauches. Seit Jahren reden die alle - trotz mehr oder weniger Untersuchungen von Diät und Ernährung. Bis letzte Woche ein sehr guter und weit bekannter Arzt feststellte, dass ich Wasser im Magen u n d Darm habe. Verschrieb mir Entwässerungstabletten und mein Bauch verliert auch an Umfang. Kein Ultraschall, keine Blutabnahme.

Gehört das zu Aszites oder betrifft Aszites nur den Bauchraum? Er bestellt mich zwei Wochen später für Urinabgabe. Sonst unternimmt er nichts. Und die Ursache ist noch nicht geklärt und ich werde nervös. Was könnte das sein.Mein Internist hat Betriebsferien und ein anderer, zu dem ich wollte, lehnte mich ab mit der Begründung, dass er Neupatienten keinen sofortigen Termin gibt (ab 4 Wochen Wartezeit) ???

Antworten
a<g$nxes


Wie hat der Mann das festgestellt?

Paß auf deine Nieren auf!

slpr,ingtvime


nur durch Abtasten. Er ist ein berühmter Arzt, der so was kann im Gegensatz zu anderen Ärzten. Meine Nieren hatte er schon einmal in Verdacht. Ich hoff nur nicht, dass es Krebs ist.

[[http://www.gerein.kidshilfe.de/sti.htm]] Hat eine eigene Stiftung, ist Kinderarzt, befasst sich mit KrebspatientInnen

aBgn8es


Soso, dann weiß er hoffentlich, daß mit Entwässerungstabletten Nierenversagen verursachen kann, zumal bei so einer mysteriösen Diagnose.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH