» »

Ständiges Aufstoßen/ Rülpsen

PvaliDm_Palxim hat die Diskussion gestartet


Mein Freund muss seit einer Woche ständig Aufstoßen/ Rülpsen.

Mal weniger, mal mehr, machmal mehrere Minuten lang im 2s Takt.

Das ganze ist wirklich nerivg und anstrengend.

Kohlensäure nimmt er seit dem nicht mehr zu sich, er schluckt auch keine Luft beim Reden oder Essen. Zumindest gab es da keine plötzliche Veränderung, die sowas auslösen könnte.

Er hat dabei keine Magenschmerzen, keine übermäßige Übelkeit und es ist kein saures Aufstoßen, einfach nur viel Luft im Bauch.

Zusammenhänge mit dem Essen lassen sich bisher nicht wirklich erkennen, normale pflanzliche Magentropfen mit Kamille und Pfefferminz sowie Tee bringen keine klar erkennbare Linderung.

So ein richtiges Muster ist nicht erkennbar bisher.

Mal ein paar Stunden Ruhe hat er nur im Liegen.

An manchen Tagen gehts, manchmal ist es ganz extrem.

Er war heute beim Allgemeinmediziner.

Sonographie war unauffällig.

Den Arzt wundert es, dass die Sache im Liegen beinah verschwindet und vermutet daher, dass im Liegen/Stehen Druck auf den Magen ausgeübt wird und hat ihn zum Röntgen überwiesen.

Woran kann das liegen?

Welche Kost gilt als "schonende" Kost, sodass die Verdauuung nicht strapaziert wird?

Antworten
PYalim%_vPalixm


Er hat außerdem noch MCP HEXAL Tropfen verschrieben bekommen.

Mal sehen, ob das hilft.

Hat keiner eine Idee ???

NKet[ti 2x3


hallo, ja das selbe - und zwar genau dasselbe habe ich auch...bauchschmerzen, bzw. magen rumort, druckgefühl im brustbereich und ständiges aufstoßen...mcp tropfen hatte ich auch verschrieben bekommen - arzt meinte es sei ein magen darm virus..dann nach einer woche besser, eine woche anz ok und jetzt wieder schlimm...ist jetzt schon die dritte woche...ultraschall ist ok gewesen...v.a. hatte ich noch nie magenprbleme, geschweige denn zuviel luft im bauch...sodbrennen kenne ich auch nicht...sprich ich muss einfach nur luft aufstoßen und im liegen ist esweg...

was ist denn bei dir rausgekommen ???

ich bin nämlich mit meinem latein auch am ende... :-/

P1aljim_Paxlim


Bisher nichts weiter.

Röntgen war wohl unauffällig, bisher hat sich aus der Praxis jedenfalls niemand gemeldet.

Die letzte Woche war ganz gut mit den Tropfen aber nicht gant weg, nur gestern wars wieder bisschen schlimmer. Keine Ahnung was das sein soll %:|

H?erm$aan_thez_Germxan


Es könnte eventuell ein Hinweis auf eine Hiatushernie sein, d.h. der Durchgang der Speiseröhre durch das Zwerchfell ist etwas erweitert. Das kann man mit einer Magenspiegelung erkennen.

TAxantxos


Da ich an ähnlichen Problemen leide, würde mich mal interessieren was raus gekommen ist. :)z

Pfalivm_Palixm


Bisher leider immernoch nichts.

Er war letzte Woche stark erkältet. Unter der Erkältungsmediaktion ist es schlechter geworden, jetzt wieder besser aber nicht ganz weg.

Die MCP Tropfen nimmt er nicht mehr.

Keine Ahnung, die Sache hat sich ziemlich entspannt, ist aber nicht ganz verschwunden.

T=xantoxs


Habt ihr irgendwas verändert?

Andere Ernährung usw.?

Bei mir fing es am 20.11. an,

siehe hierzu

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/606562/]]

;)

Letzte Woche war es auch so, dass ich quasi nur am Aufstoßen war. Allerdings wurde es bei mir viel besser, wenn ich mich hingelegt habe. (Kaum noch Aufstoßen)

Mittlerweile hat es sich auch etwas verbessert, ich bin nicht mehr ständig am Aufstoßen. Aber doch schon deutlich mehr als der Durchschnittsmensch.

Versuche jetzt mal meinen Darm mit Flohsamenschalen etwas zu reinigen, vlt hilft das ja weiter.

Grüße

H[an"na7x4


Hallo,

ich leide seit einiger Zeit auch an den gleichen Symptomen.

War auch schon bei zig Ärzten und keiner konnte mir genau sagen woher das kommt.

Bis auf eine Laktose Unverträglichkeit ist nichts bei raus gekommen. Ernähre mich seitdem laktosefrei, jedoch ist keine Besserung eingetreten.

Deshalb würde mich interessieren, ob bei euch schon irgendetwas eindeutiges raus gekommen ist was mir eventuell auch helfen könnte.

Wäre echt nett, wenn ihr noch schreiben könntet was bei euch noch so gemacht wurde, ob irgendwas bei raus gekommen ist oder ob das einfach von alleine weg gegangen ist.

Ach ja, meine Mama hat das gleiche Problem und leidet schon seit fast 10 Jahren daran, allerdings hat sie das nur ganz leicht, darum hat sie auch niemals einen Ärztemarathon hinter sich gebracht. Ich hingegen leide sehr stark daran.

Vielen Dank für eure Unterstützung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH