» »

Nach Magen- und Darmspiegelung – Kennt jeman diese Diagnose??

fJra/nkL7777 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

hatte heute einen Termin zur Magen und Darmspiegelung. Als erstes muss ich alle beruhigen die noch eine vor sich haben. Hab mir ne Schlafspritze geben lassen und rein gar nichts davon mitbekommen. Nach ner halben Stunde im Liegeraum bin ich zu Fuß nach hause gegengen und es geht mir sau gut. – Alles nicht schlimm :)^

Nun zu meiner Frage, da ich heute nicht mehr mit dem Arzt sprechen konnte, er meinte ich check heute eh nichts mehr, hatte gar nicht das Gefühl, aber was solls.

In meinem Arztbrief steht folgender Befund und evtl. kann mir ja jemand sagen was das heißt:

Diagnosen: residuelle infektiöse Ileocolitis, Refluxkrankheit bei axialer Hiatusgleithernie. (was ist das ??? ??) ???

Procedere: Ein behandlungspflichtiger Befund liegt aktuell nicht vor, vermute am ehesten einen abgelaufenen bzw. selbstlimitierenden Infekt ( ??? ). Abschließender Histologiebefund zum Ausschluss einer eosiniphilen Colitus ( ??? ) usw. bleibt jedoch abzuwarten. Bezüglich der Refluxkrankheit ( ??? ) dürfte des Weiteren bei auftretenden Beschwerden bereits eine symptomorientierte Bedarfstherape mit PPI ( ??? ) ausreichend sein. Sollte sich eine H.P. – Gastritis ( ??? ) nachweisen lassen, folgt Zweitbericht mit beiligendem Rezept.

PS: wo die ??? Smilies sind das kenn ich nicht, evtl. kann das ja jemand erklären.

Gruß und danke

Frank

Antworten
Hki&natxa


residuelle infektiöse ileocolitis = Infektion am Übergang von Dünndarm zu dickdarn; refluxkrankheit – entzündung der speiseröhre durch zurücklaufenden magensaft.

eosinophile colitis – eosiniphile sind bestimmte immunzellen die bei einer gewisen infektion vermehrt vorkommen.

reflux – siehe oben

ppi= protonenpumpeninhibitoren – die reduzieren die magensäure, die die refluxkrankheit bedingt.

HP-Gastritis – Magenschleimhautentzündung aufgrund von helicobacter pylori – kleines bakterium was gerne mal probleme macht. wenn das nachgewiesen wird, wirst du erneut kontaktiert.

das selbstlimitierende kann ich mir grad auch keinen reim drauf machen.

Im Allgemeinen würde ich dir aber empfehlen noch mal mit dem arzt rücksorache zu halten, damit du wirklich sicher bist.

Pkaulinie1x1


Selbstlimitierend heißt: geht von selbst wieder weg; bedeutet hier vermutlich, dass die infektion fast ausgeheilt ist

Hiatushernie: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Hiatushernie]]

Wenn die Beschwerden schlimm sind, kann man operieren, muss man aber meist nicht. Bei Übergewichtigen häufiger.

Colitus heißt sicher Colitis, Schreibfehler.

f9ranBk%7777


Danke erstmal für eure Antworten :)^

Für mich hört es sich jetzt erst mal harmlos an, das ist es doch oder?

Man macht sich halt immer sorgen was bei solchen Untersuchen rauskommt.

Gruß

Frank

dpo!ehr~chxen


Ich war im September wegen Magenkrämpfe ins Krankenhaus eingewiesen worden.

Es würde eine Magenspiegelung und eine Darmspiegelung durchgeführt.

1. Helicobactor-assoziierte Antrumgastritis

ist mittlerweile mit Erfolg behandelt worden.

2. Eosinophile Kolitis damit komme ich garnicht zurecht.Geht das wieder weg, weil laut Ärzten wird dort nichts gemacht.

Heute hatte ich einen Lactoseintoleranztest, ich weiß schon garnicht mehr was ich essen soll, immer Magenkrämpfe und Bähungen .Im März soll nochmal eine Darmspiegelung gemacht werden, man wird irgendwie mit dem Ergebnis so allein gelassen.Am Mittwoch muss ich wieder zu meinem Darmspezialisten. :-(

Würde mich über Ratschläge sehr freuen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH