» »

Erbrechen aus Hunger?

_HDae*neprys hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich hätt da mal eine frage, und zwar muss ich mich oft wenn ich Hunger hab übergeben... Ich bekomme zuerst so.ein bisschen magenbrennen, das ist dann schon ein zeichen dass ich was essen sollte. Soweit verstehe ichs auch noch. Aber wenn ich dann weiter nicht esse, oder so abgelenkt bin dass ichs halt nicht merke, dann wird mir schlecht und dann muss ich mich zum essen zwingen damits wieder besser wird, aber eig hab ich dann natürlich überhauptkeinen appetit usw... Und wenn ichs nicht schaffe was zu essen oder einfach wieder zu abgelenkt bin dann muss ich.mich übergeben. Egal ob ich was im magen hab oder nicht. Entweder es.kommt dann halt was ich getrunken hab oder die kleinigkeit die ich geschafft habe zu essen oder es kommt einfach nichts... Kotzen muss ich trotzdem und dann noch länger weil eben nichts im Magen ist was rauskommen könnte.

Ich versteh das nicht. Das ist doch absolut eine Fehlreaktion vom Körper oder? Wenn er am 'hungern' ist sollte er dich eher versuchen alles bei.sich zu behalten. Anstattdessen nimmt mein werter körper garnichts mehr an umd stoßt alles ab...

Zudem ist es ja nicht so dass ich tagelang nichts essen würden. Vor ein paar tagen zb war ich einfqch nur mit lernen beschäftig. Hab am vortag ganz normal drei mahlzeiten gegessen und an diesm tag bin ich so um11 aufgestanden und hab etwas schokolade gegessen und gelernt und auch ein paar andere sachen am pc gemacht und gegen fünf war mir dann so schlecht dass ich grad und grad ein butterbrot geschafft hab zu essen und weils dann immer noch nicht besser war (und ich viel zu lernen hatte) hab ich paspertin genommen und mich gleich darauf übergeben...

Meint ihr das ist normal?

Antworten
V7aRmpirUe_He3art


Hallo

Also ich hab manchmal so was Ähnliches.

Ich hab zum Beispiel einmal abends nix gegessen weil ich keinen richtigen Hunger hatte und auch tagsüber viel gegessen hatte. Abends spät hab ich dann doch Hunger bekommen und hab mir dann aber gedacht ,,Wenn du jetzt gleich schlafen gehst, bemerkst du den Hunger gar nicht mehr und isst dann einfach morgen normal Frühstück." Aber dann bin ich so gegen 3 Uhr in der Nacht aufgewacht und mir war einfach todschlecht vor Hunger. Ich musste mich im Bett aufsetzen und ein paar Mal tief durchatmen, um mich nicht übergeben zu müssen. Aber Appetit hatte ich auch keinen. Hab ein paar Schlückchen Apfelschorle getrunken, um irgendwie die Übelkeit loszuwerden (Trinken hilft ja auch gegen Hunger) und konnte dann irgendwann etwas essen.

Ich hab mich damals auch gefragt, ob das normal ist, aber das gibt's anscheinend doch öfter..

MwollieCnchxen


Vielleicht geht bei Euch aufgrund des Hungers einfach der Kreislauf in den Keller, das kann ja auch zu Übelkeit führen und diese bekanntlich zu Erbrechen.

t6inkerbe#ll77


kennst du das -mir ist schlecht vor hunger?-

dein magen gibt dir ein zeichen das es an der zeit ist was zu essen,doch du übergehst es,dann wird es schlimmer und dir wird flau/schlecht... dann wird dein körper nicht mehr anders reagieren können als sich mit gegenwähr einzusetzen...

versuche mal sobald du spürst das du etwas hunger hast eine kleinigkeit zu essen-dann geht es bestimmt besser.

lg :)z

R>en6eesmxee


Ja so ergeht es mir duch die Schwangerschaft. Mein Kreislauf ist dann so dermaßen im Keller das ich nicht mal mehr aufstehen kann. Und deshalb esse ich auch so viel wie möglich. Und das sollte man auch machen. Esst einen Salat zwischendurch oder ein belegtes Brötchen oder ein Sandwich. Und wenn ich Mittag macht dann kocht euch was ordentliches und Abends isst man am besten auch immer was warmes.

_;Dae0nerxys


Danke für die hilfreichen antworten. Wahrscheinlich ist es wirklich eine kreislaufgeschichte... Werd einfach mal mehr drauf achten müssen regelmäßig eine kleinigkeit zu essen :)

V+ahixde


Suche doch Fachhilfe, lass dich beraten. Hausarzt, Psychiater. Es klingt nach einer Essstörung vielleicht aufgrund von Stress. (Anorexie)

Wir haben im Gymnasium Mädchen, die anerektisch wurden, wegen Prüfungsstress.

Um die Nerven zu beruhigen, könnte Baldriparan hilfreich sein. Rein pflanzlich.

Alles gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH