» »

Magenschmerzen und Säureblocker

Lrul\u7x8


Hallo Skorpionengel:

Darf man bei Säureblockern auch Iberogast nehmen? Wußte ich nicht. Würde ich auch sofort machen. Nimmst du beides?

Ja, das ist echt Mist das es uns diesmal zu hart erwischt. Klar, hat man Angst das es etwas schlimmes ist. Die Gedanken trage ich auch mit mir. Nur, wir dürfen uns da nicht reinsteigern.

Ausserdem habe ich gelesen das man Tumore etc gar nicht merkt, bis man schwarze Stühle hat oder bluig erbricht. Auch dann kann es auch sein das man ein Magengeschür hat. Aber lass uns nicht dran denken sonst kriegen wir noch mehr Magenschmerzen.

Was ist das für ein Medikament von deinen Kollegen? Ist das Pflanzlich?

Wie geht es dir heute. Und was isst du so, den ganzen Tag?

Ganz Liebe Grüße zurück

_ZParNvati_


Die Frage ist eigentlich, ob Säureblocker überhaupt die Richtige Wahl sind, um die Beschwerden zu behandeln. Schon mal daran gedacht, dass die Verdauung zu träge sein könnte oder ein Enzymmangel z.B. aufgrund eines Bauchspeicheldrüsenproblems besteht? Da helfen Säureblocker überhaupt nicht. Ich würde es eher mal mit MCP-Tropfen probieren. Gibt es nur auf Rezept. Die bringen die Verdauung in Schwung. Wenn die auch nicht helfen sollten, dann wäre eine Magenspiegelung wirklich mal ratsam.

LWulxu78


Ich hatte vor 2 Jahren eine Gallen OP, da wurde eine chronische Gastritis festgestellt.

Bauchspeicheldrüse die Werte waren immer i.O. hatte vor Tagen Labor also Blut Untersuchung, war alles ok. Also muss es etwas mit dem Magen sein

C`hrisRsiwe


Hallo :=)

Bin neu hier in diesem Forum und ganz froh darüber auch mal Leute zu finden die nicht mit den augen rollen wenn man mal wieder zwecks den magenschmerzen jammert....bei mir ist das ganze so :

anfang november fing auf einmal alles an...so ein komisches "nüchterngefühl" im magen und wenn ich was gegessen hatte wars kurrzeitig weg, dann kams wieder...bin zum arzt, der meinte magenschleimhautentzündung, gibt sich wieder und verordnete pantoprazol 20 mg 1xtgl...natürlich wurde gar nix besser......doppelte dosis seit november, also 20 mg früh und nochmal 20 abends und tepilta beutel (sauteuer aber wirklich gut, da sie so ein lokalanästhetikum drin haben) und ne magenspiegelung hatte ich auch schon bei der sie NICHTS (!!! ) gefunden haben....langsam weiß ich nicht mehr weiter...musste meinen nebenjob schon kündigen weil ich ja meinen stress senken soll, aber ich habe keinen stress mehr, bin ja studentin :)) ich weiß auch nicht was ich noch machen soll bin wirklich am verzweifeln, durch die schonkost bin ich von eh schon zarten 53 kg auf 49 abgesunken, hab also auch nicht wirklich reserven übrig....was könnte denn das sein dass es seit geschlagenen sechs/sieben wochen auch mit tabletten nicht weggeht und scheinbar auch nicht von ner magenschleimhautentzündung kommt? bin echt verzweifelt...;(((

Vielleicht kann mir ja irgendjemand nen guten tipp geben welche untersuchung man noch machen könnte, was man noch abchecken könnte, hab langsam echt schiss.....

Liebe Grüße an alle Magengeplagten....!!! :°_

r?atlo!setaxmara


Aber dir ist schon klar, was chronisch bedeutet?

Die PPH schlagen nicht so schnell an wie Ranitidin. Bei mir wirken zb Nexium und Omeprazol garnichts. Da muss man ausprobieren, welcher von den ganzen Wirkstoffen bei dir am schnellsten hilft.

Wenn es arg schlimm ist, nehme ich oft noch Magastron zusätzlich.

LSulu7x8


Chronisch...ja, das geht aber weg oder?

Als ich die Diagnose vor 2 Jahren bekommen habe, hatte ich nicht solche Schmerzen.

Denke diesmal isset was anderes. Wann schlagen die den an??

_NPakrva tix_


Ich hatte vor 2 Jahren eine Gallen OP, da wurde eine chronische Gastritis festgestellt.

Was für eine Gastritis? Typ A, B oder C? Das wäre schon mal wichtig zu wissen. Denn erst danach kann man entsprechend behandeln.

r_atlose(tamaxra


chronisch heisst für immer :)D

FAix uXnd F)oxie


chronisch heisst für immer

nein, das stimmt nicht! für lange teit ja, aber n. unbedingt f. immer! sonst müsste i. nämlich ein wunder d. natur sein... ;-) :=o ich hatte jahrelang eine chron. c-gastritis u. bei d. letzten bd. spiegelungen (letztes u. dieses jahr) war sie komplett verschwunden! also, auch das gibt es! :)z

lg u. gute besserung allen magengeplagten! @:) :)*

LDulu)7r8


Aber eine chronische Gastritis, macht keine großartigen Symthome.

Nur zb: Völlegefühl, Druck. keine stechenden Schmerzen und Schmerzen durchgehend, mit oder ohne essen. oder?

CIhribssxiwe


Wie äußern/äußerten sich denn euere Schmerzen bei der chronischen GAstritis ??? lg

rxatloXsetam*ara


Also konkret betrachtet heisst chronisch im medizinischen Bereich, dass die Beschwerden bereits 3 Wochen oder länger andauern.

Ich habe seit 4 Jahren eine chronische Gastritis Typ C. Je nachdem wie ich mich verhalte (Koffein, Alkohol, Nikotin und fettes Essen, Medikamente wie Schmerzmittel& Antibiotika) habe ich entweder keine Beschwerden oder es flackert wieder auf.

L0uulu78


Also als bei mir die Chr. Gastritis diagnostiziert wurde hatte ich auch Probleme mit der Galle.

Daher weiß ich nicht woher welche Schmerzen kamen.

@ ratlosetamara:

Wie flackert es denn wieder auf?

4 Jahre lang? Wie oft hast du eine Magenspiegelung schon hinter dir?

rpat[lo8setamarxa


Wie flackert es denn wieder auf?

Je nachdem wie ich mich verhalte (Koffein, Alkohol, Nikotin und fettes Essen, Medikamente wie Schmerzmittel& Antibiotika) habe ich entweder keine Beschwerden oder es flackert wieder auf.

4 Jahre lang?

Ja, ist ja chronisch ....

Wie oft hast du eine Magenspiegelung schon hinter dir?

1x

L&ul1u7x8


@ Ratlosetamara:

Wenn du nur einmal eine magenspiegelung hattest, woher willst du wissen das du immer noch eine chronische Gastritis hast?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH