» »

Erneute Divertikel nach Sigmaresektion?

FOix un%d Foxxie


@ Nixe:

Darf ich mal fragen, wie alt du bist u. ob ihr Kinder habt? Kannst mir das gerne per PN schreiben.

Ich muss auch sagen, dass du einen ganz tollen Mann hast, dass er so hinter dir steht. :)^ Nicht jeder Partner würde damit klar kommen, wenn die Frau so krank ist.

LG! @:)

_INpixxe_


Hi Sofie,

am einfachsten ist es wenn Du mal Blasensenkung oder Beckenboden, Senkung in Google eingibst – da bekommst Du dann auch Bilder zu und kannst es Dir besser vorstellen. Das ist ein ziemlich komplexes Thema.

Momentan werde ich weder einen neuen Arzt aufsuchen, noch eine OP andenken.

Ich wünsch Dir, dass Du den Pc irgendwie hinbekommst!!

@Fixifox,

komisch – Kohlensäure mag mein Bauch auch absolut nicht. Aber das war schon immer so und stört ja auch nicht weiter (mich zumindest nicht). Da ich aber Cola-Geschmack mag trinke ich Cola mit Leitungswasser. Die Kohlensäure ist da nicht mehr zu merken.

Warum soll ein Magen es auch mögen wenn man kohlenSÄURE in ihn reinschüttet??

Eigentl. bräuchte ich die Resolor gar nicht für eine bessere Verdauung nehmen.

tja........dann......ne?? Logische Folge wäre?? :=o

Aber schön zu lesen, dass Du in die Stadt gebummelt bist!! :)^

Mein Mann unterstützt mich natürlich.

Was soll er anders machen??

Er hat kein Interesse daran, dass der Haushalt zusammenbricht – er lebt ja auch hier. Was ich also nicht mehr kann bleibt logischer Weise an ihm hängen.

Schade finde ich, dass seine Urlaubstage dafür draufgehen, dass er mich zu Arzt, Reha, Physiotherapie, Gutachten kutschiert.

Somit ist sein Zusammenbruch dann irgendwie absehbar.

Na- diese Termine werden ja nun weniger. KG-Rezepte werden ja eingespart und Reha ist überstanden.

Mit Ärztekammer meinte ich die HNO-Odyssee. Mir gehts da nicht um Schadensansprüche, sondern darum, dass diese Ganoven eine Rüge bekommen für ihre stümperhafte Diagnostik und Fehleinschätzung. Ich hoffe, dass sie dann ein bissel gewissenhafter werden.

Die Ärztekammer müsste doch ein Interesse daran haben, dass der Berufsstand der Ärzte ein gewisses Niveau behält??

Aber wer weiss – vermutlich ist denen das völlig egal solange der Rubel rollt.

Für einen Kampf – da hast Du Recht – reicht die Energie aktuell absolut nicht.

LG

H^.S.


War heute beim Ultraschall bei meiner Internistin :)z Bauchspeichekdrüse OK, Galle OK keine Steine, Nieren OK :)^

Diagnose "Reizdarmsyndrom" und es gib keine Behandlung dagegen, viele Ärzte behandeln das mit Anitdepressiva aber sie sagt für ihr ist das zuweit ins Fass gegriffen :)^ würde ich ehrlich gesagt auch nicht nehmen :|N

Sie hat mir das so erklärt, da würde sich der Darm immer mal kurz zusammenziehen und das sind dann diese Kolikartigen schmerzen ":/ man muß halt damit leben >:(

Gruß H.S.

_qNixIe_


Na immerhin eine Aussage. :)=

Reizdarm ist ja eine Ausschlussdiagnose.

Dass sie nicht zu AD rät gefällt mir sehr!! :)^

Ich hab neulich eine Reportage gesehen über Reizdarm.

Ein Arzt aus der DKD Wiesbaden beschrieb, dass es auch da oft der Fall ist, dass Unverträglichkeiten das Ganze erschweren.

In der DKD wird das ausgetestet und ein individueller Ernährungsplan erstellt.

Einer "Vorzeigepatientin" war da sehr geholfen worden.

[[http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=55361&key=standard_document_42961512]]

Bin aber sicher, dass es noch mehr Infos im www gibt.

LG

HJ.S+.


Ich werde mich jetzt mal ein wenig in der Homöopathie schlau machen ( Schüssle-Salze, Globuli) da gibt es ja auch viele Möglichkeiten auszutesten ob etwas Linderung eintritt :)z

Ansonsten mit Bewegung oder Pflanzlichen Medis :)z in kombination mit Homöopathie ":/ werde vielleicht auch nochmal einen Heilpraktiker aufsuchen :)^

_WNixxe_


Warme feuchte Wickel, Atemübungen, Entspannung........

Ich glaub wichtig ist, dass Du die Diagnose als stimmig empfindest und annimmst.

Diese Unsicherheit macht einen doch so fertig .......fast mehr als die Beschwerden selbst......

*:)

H<.GS.


Da hast du recht, ich hab mir echt immer das schlimmste ausgemalt was ich haben könnte :-( Wenn es ganz schlimm war dachte ich immer das gleich was platzen würde :°(

Die Ärztin hat aber gesagt das es völlig ungefährlich ist nur eben diese Schmerzen sind nicht schön :|N

Warme Wickel hat mir auch die Osteophatin empfolen und viel Bewegund, ich solle zum Tanzen gehen oder Zumba machen :-o wenn es nur in Fitness Studio nicht so teuer wäre und ich mich aufraffen könnte etwas Sport zu machen, für die Figur bräuchte ich es nicht gerade ;-)

_/Nixxe_


Sport muss gar nicht so doll – dehnen reicht schon.

Man läuft so gekrümmt mit Bauchweh. Auf Dauer verzieht sich alles – deswegen dehnen und strecken und biegen.

Das geht vor der Glotze und in der Wanne nebenbei. ;-)

saofia324-39 ujahre alxt


hi nixe hi fix und foxie

ja werde ich machen liebe nixe auf google gucken wenn ich wieder im cafe bin jetzt bin ich nur für 50 cent im spielcasino damit komme ich bestimmt nur 8 minuten hin ich lese mir eure beiträge naher durch ihr lieben

liebe nixe und liebe fix und foxie ich grüße euch herzlichst. eure sofi {:( :)_ ":/ %:| *:) o:)

_wNixxe_


Na da grüß ich mal zurück!

*:)

F=ix und Foxxie


Verspätete Grüße zurück, Sofi! *:)

@ Nixe:

komisch – Kohlensäure mag mein Bauch auch absolut nicht. Aber das war schon immer so und stört ja auch nicht weiter (mich zumindest nicht). Da ich aber Cola-Geschmack mag trinke ich Cola mit Leitungswasser. Die Kohlensäure ist da nicht mehr zu merken.

Warum soll ein Magen es auch mögen wenn man kohlenSÄURE in ihn reinschüttet??

Das Komische ist: Cola ist eigentl. überhaupt nicht mein Fall! Warum ich die da genommen habe u. auch noch ausgetrunken, ist mir auch nicht ganz klar. Aber war wohl Überraschungseffekt: Die gab es umsonst u. da sind 2 Frauen auf einen zugekommen u. schwupps! schon hatte ich eine in der Hand. Die ausgetrunkenen Dosen sollte man in eine spezielle Box dafür werfen (sicher wg. Pfand). Vermutlich habe ich sie deshalb auch ausgetrunken. Aber da war so extrem viel Kohlensäure drin, dass das bei mir richtig geschäumt hat u. erst mal gar nicht runterging... %:| %:| %:| Trinke ja seit meiner Reflux-OP (fast) gar nichts mehr mit Kohlensäure. Nur ganz selten mal ein kleines Gläschen Wasser oder so. Jetzt trinke ich eigentl. nur noch Säfte u. Wasser ohne Kohlensäure. Nur, wenn mal nichts anderes da ist, Wasser mit Kohlensäure, aber dann nur ganz wenig. Was habe ich früher fast flaschenweise dieses Wasser mit Kohlensäure getrunken. Soll man aber nach der Reflux-OP meiden.

Eigentl. bräuchte ich die Resolor gar nicht für eine bessere Verdauung nehmen.

tja........dann......ne?? Logische Folge wäre??

Immer Cola Zero trinken... ]:D ]:D ]:D :=o Aber das würde wohl mein Magen nicht lange mitmachen... :|N

Mein Mann unterstützt mich natürlich.

Was soll er anders machen??

Er hat kein Interesse daran, dass der Haushalt zusammenbricht – er lebt ja auch hier. Was ich also nicht mehr kann bleibt logischer Weise an ihm hängen.

Schade finde ich, dass seine Urlaubstage dafür draufgehen, dass er mich zu Arzt, Reha, Physiotherapie, Gutachten kutschiert. Somit ist sein Zusammenbruch dann irgendwie absehbar.

Das kann ich gut verstehen, dass das Ganze auch ganz schön an den Nerven u. Kräften von deinem Mann zerrt. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Dich so leiden zu sehen, ohne Aussicht auf Besserung, ist für ihn sicherlich auch ganz schwer. Könntet ihr euch evt. eine Hilfe leisten, die dich ab u. zu wenigstens zu den Arztbesuchen, etc. begleitet u. dir vll. auch was im Haushalt abnehmen kann? So wäre dein Mann auch ein bisschen entlastet u. hätte auch mehr Zeit für dich. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Na- diese Termine werden ja nun weniger. KG-Rezepte werden ja eingespart und Reha ist überstanden.

Da habe ich ja richtig Glück mit meinem Arzt. Ich bekomme nunmehr schon seit 3 Jahren regelmäßig KG außerhalb des Regelfalles. Allerdings für den Rücken. Weiß auch noch nicht, wie es werden wird, wenn er (vermutlich) nä. Jahr in Pension geht. Dann muss ich mir ja auch einen neuen Arzt suchen u. ob der dann noch so viel verschreibt, zumal, wenn ich neu bin, ist fraglich. ":/

Mit Ärztekammer meinte ich die HNO-Odyssee. Mir gehts da nicht um Schadensansprüche, sondern darum, dass diese Ganoven eine Rüge bekommen für ihre stümperhafte Diagnostik und Fehleinschätzung. Ich hoffe, dass sie dann ein bissel gewissenhafter werden.

Die Ärztekammer müsste doch ein Interesse daran haben, dass der Berufsstand der Ärzte ein gewisses Niveau behält??

Achso, nun ja, das würde ich schon melden. Ob du Erfolg hast oder nicht, kann man ja nicht im Vorfeld sagen. Aber sie würden der Sache auf jeden Fall nachgehen u. es nachprüfen. Da hast du vll. auch eher Chancen, was zu erreichen, weil da ja ein ganz offensichtlicher (zumindest in meinen Augen) Ärztefehler vorliegt.

@ H. S.:

War heute beim Ultraschall bei meiner Internistin Bauchspeichekdrüse OK, Galle OK keine Steine, Nieren OK

Diagnose "Reizdarmsyndrom" und es gib keine Behandlung dagegen, viele Ärzte behandeln das mit Anitdepressiva aber sie sagt für ihr ist das zuweit ins Fass gegriffen würde ich ehrlich gesagt auch nicht nehmen

Sie hat mir das so erklärt, da würde sich der Darm immer mal kurz zusammenziehen und das sind dann diese Kolikartigen schmerzen man muß halt damit leben

Na, wenigstens hast du jetzt erst mal eine Diagnose u. alle anderen Organe sind fein. :)= AD würde ich wg. Reizdarm auch nicht nehmen, bin auch so ein Gegner von AD. Außer, es ginge gar nicht mehr anders u. ich wäre psych. total fertig, dann würde ich es evt. nehmen. Aber sonst: :|N

Wenn deine Schmerzen kolikartig sind, da sind meine doch irgendwie anders. Es fühlt sich so an bei mir, als würde sich da dauernd was verklemmen u. ist vergleichbar mit starken Seitenstechen. Aber kolikartig ist das bei mir nicht. :|N Ich habe manchmal den ganzen Tag da Schmerzen u. dann wieder mal nur immer mal ab u. zu so blöde Stiche. Konnte da auch noch keine Regelmäßigkeit ausmachen. Aber ich habe jetzt auch mal mit Bauchmuskeltraining bzw. Gymnastik angefangen, so was soll ja auch immer ganz gut für den Darm sein. Manches Mal ist mir da hinterher aber übel... %:| %:| %:| %:| :-X :-X :-X Vll. muss sich bei mir auch erst alles wieder ordnen, nach der Reflux-OP. Vll. habe ich ja "Glück" u. der Chirurg macht doch nochmal ein Kontrastmittelröntgen, vll. spreche ich ihn das nä. Mal auch nochmal darauf an, falls er gar nichts untersuchen will. So weiß ich dann (evt.) doch schon mal, woran ich bin. OP kommt zwar für mich nicht infrage, aber manchmal ist es doch schon erleichternd, zu wissen, was mit einem los ist u. woran die Beschwerden liegen. So kann man vll. auch ganz anders damit umgehen, als wenn man dauernd denkt: "Was ist da los?" :)z

Zum Heilpraktiker wollte ich ja auch nochmal gehen, bzw. war ich noch gar nicht dort. Aber da werde ich wohl bis zu meinem Geb. warten, da kann ich bis dahin ein bisschen Geld "sammeln"... ;-)

LG! @:)

H..Sx.


Fix und Foxi

Wenn deine Schmerzen kolikartig sind, da sind meine doch irgendwie anders. Es fühlt sich so an bei mir, als würde sich da dauernd was verklemmen u. ist vergleichbar mit starken Seitenstechen

Bei mir sind die Schmerzen auch nicht immer gleich aber doch schon in der richting wie du sie beschreibst !

Wenigsten din ich jetzt mal zufrieden das es nichts schlimmes ist ^^aber Reizdarm ist auch irgendwie nicht schön wenn man nichts dagegen machen kann >:( ^^

Zum Heilpraktiker wollte ich ja auch nochmal gehen, bzw. war ich noch gar nicht dort. Aber da werde ich wohl bis zu meinem Geb. warten, da kann ich bis dahin ein bisschen Geld "sammeln"...

Das liebe Geld, ist schon blöd das man sowas aus der eigenen Tasche bezahlen muß >:(

Ich werde auch nur noch einmal zur Osteopathie gehen dann ist mein Geldbeutel um 120 Euro leichter!

Der Heilpraktiker kostet glaube ich nur 25 Euro :-/

LG :)*

Fdix un4d Foxxie


@ H. S.:

Na ja, Koliken sind für mich intervallartige, krampfartige, starke Schmerzen u. das ist bei mir schon ein bisschen anders. Manchmal habe ich den ganzen Tag nichts, dann mal wieder den ganzen Tag lang u. dann nur immer wieder mal ab u. zu, aber nicht krampfartig. ;-)

Das liebe Geld, ist schon blöd das man sowas aus der eigenen Tasche bezahlen muß

Ich werde auch nur noch einmal zur Osteopathie gehen dann ist mein Geldbeutel um 120 Euro leichter!

Der Heilpraktiker kostet glaube ich nur 25 Euro

Ja, da sagst du was! Nee, Heilpraktiker kostet einmal um die 80,- Euro u. das ist schon ein ganz schöner Batzen Geld für mich, zumal ich keine Arbeit habe. Wenn man dann noch bedenkt, dass dann noch Kosten für Medikamente – die man auch voll selbst bezahlen muss – dazukommen, da ist man schnell mal bei 150,- Euro. :-o :-o :-o :-o :-o Und einmal nur zum Heilpraktiker gehen, wird' s auch nicht gerade bringen. :|N

@ Nixe:

Wie geht es dir? :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

LG! @:)

Fsix un5dj ,Fo~xie


Ach, übrigens scheint sich mein Darm an das Resolor gewöhnt zu haben. Ich habe wieder sehr harten Stuhl, trotz Sport! %-| %-| %-| %-| :(v War ja nicht gerade lange erfolgreich. ":/

LG! @:)

S{chnmeehexxe


Ich sage nur Flohsamen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH