» »

Erneute Divertikel nach Sigmaresektion?

H].S9.


Fix und Foxie

Morbus Chron kann man doch auch an den Blutwerten (CRP) wenn eine Entzündung da ist in betracht ziehen ":/

Mein Arzt meinte neulich bei meinem CRP Wert ist eine Entzündung ausgesschlossen :-/

s,of{ia34-3t9 jahryex alt


H.S. morbus chron hast du ganz bestimmt nicht da würdest du schon längst nicht mehr hier sitzen und schreiben und fragen was es wohl sein könnte.

m.c. ist die hölle hab ja 2 mal im kh gelegen wochenlang mit m.c. patienten.

mehrmals in der nacht mußten meine 3 mitkolleginnen im zimmer zur toilette wegen durchfall, hab nie ein auge zu gekriegt., jede schluckte kiloweise tabletten täglich, richtig kiloweise usw. c.u. das gleiche drama, kurz vor meiner entlassung kam eine c.u. patientin rein in mein zimmer, wurde da einquartiert, der 19 jährige sollte der gesamte dickdarm entfernt werden. sie war total dünn wie ein skelett.

auch die anderen m.c. mädels im zimmer waren skelettdünn. ":/

ich denke es ist nichts schlimmes, würde aber auch wie fix und foxie schon sagte, eine koloskopie machen lassen. rein als vorsichtsmaßnahme.

Fxix u|nd Fxoxie


@ H. S.:

Nun, Morbus Crohn verläuft in Schüben u. wenn man gerade keinen Schub hat, ist das CRP auch nicht erhöht.

Nur mal so: Bei mir wird schon seit einiger Zeit entzündl. Rheuma vermutet. (auch vom Rheumatologen gab es lange Zeit die Vermutung) Aber meine Blutwerte sind in der Hinsicht immer i. O., auch die Entzündungswerte. Das Einzige, was bei mir öfter erhöht ist, sind die ANA-AK u. Eisen war auch schon mal zu hoch. Nun ist auch ein Borreliosewert erhöht, der wohl für Borreliose nicht aussagekräftig ist, aber bei rheumat. Krankheiten eben auch erhöht sein kann. Du siehst, manche Krankheitsbilder sind nicht so eindeutig, deshalb ist es ja oft so schwer, die richtige Diagnose zu stellen.

Darum würde ich nochmal an deiner Stelle mit den Ärzten reden, wie so eine Darmspiegelung abläuft, wenn man Blutverdünner nehmen muss u. wie hoch die Risiken einer Blutung da wirklich sind. Nur so kann man Morbus Crohn ziemlich eindeutig feststellen (außer, es ist noch eine Entzündung ganz am Anfang) u. nur so wirst du auch erst beruhigter sein, dass du nichts schlimmes hast. So wirst du dir immer Gedanken machen! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

LG! @:)

H=.S.


Ich werde nochmal mit meinem HA sprechen wegen der Darmspiegelung, obwohl ich nicht soooo begeistert davon bin :°(

Ich habe auch ziehmlich viel Luft im Darm es brummt in meinem Darm wie wenn ein Brummbär in mir wäre, mir ist das schon manchmal peinlich da es sich echt fürchterlich anhört wie wenn man von hinten Luft ablassen würde :(v so ist es aber nicht :|N

Weiß jemand was ich gegen diese Geräusche machen könnte ???

F<ix unEd Fo(xie


Ich habe auch ziehmlich viel Luft im Darm es brummt in meinem Darm wie wenn ein Brummbär in mir wäre, mir ist das schon manchmal peinlich da es sich echt fürchterlich anhört wie wenn man von hinten Luft ablassen würde so ist es aber nicht

Weiß jemand was ich gegen diese Geräusche machen könnte

Oh, wie ich das kenne! :)z Seit meiner Reflux-OP habe ich ganz fürchterliche Geräusche links, die Luft ist bei mir auch meistens li. (die hatte ich aber auch schon vor der Reflux-OP). Mir ist das auch immer peinlich, wenn ich irgendwo bin. Der eine Patient beim Arzt hat mich wg. meinen Darmgeräuschen wiedererkannt! :-o :-o :-o |-o |-o |-o |-o Gott sei Dank dachte er, das war mein Magen u. meinte, dass ich damals wohl Hunger gehabt hätte, weil mein Magen so geknurrt hat. Das ist wirklich so extrem laut, dass man das im ganzen Wartezimmer hört! Fürchterlich! :(v Tun kann man nicht viel dagegen. Manchmal hilft mir, wenn ich da mal was esse, da hat der Magen-Darm-Trakt wieder ein bisschen was zu tun.

Ja, sprich' nochmal mit deinem HA! Vll. gibt es ja doch eine Lösung, wie man das Problem bei dir lösen könnte. Unter bestimmen Voraussetzungen kann man auch eine Darmspiegelung mit so einer Kapsel machen lassen, die dann Bilder vom Darm überträgt. Vll. würde es ja in deinem Fall die Kasse bezahlen! :)* :)* :)* :)* :)*

LG! @:)

B\ussxi


Hallo.....habe mich hier mal so einigermaßen durchgelesen....aber konnte in der kurzen Zeit natürlich nicht alles genau nachlesen. Habe mich heute erst hier angemeldet...da ich auf der Suche nach Erfahrungsberichten bin. Ich glaube aber das hier recht gut reinpassen könnte mit meinen Problemen. Ich habe schon seit ich denken kann....Probleme mit Verstopfungen und Bauchweh.....so das ich schon dachte das es wohl normal ist. Mein ganzes Leben habe ich um mein Bauchproblem geplant....daß heißt wenn ich arbeiten muß...am besten überhaupt nichts essen....denn dann bekam ich kaum Bauchschmerzen...aber muss ja leider irgendwann essen. Für mich ist essen ein echtes Problem...was vertrage ich und was geht nicht....aber auch darauf ist oft mals kein verlass mehr. Ich habe jede Menge unverträglichkeiten....und Darmpilz auch noch obendrauf. Anfang des Jahres wurde es dann richtig schlimm....bekam Nachs Schmerzen ohne ende....musste ins Krankenhaus...Not O:P: Darmverschluß. Danach wurde alles noch viel schlimmer....mann hat festgestellt das der Darm zu lang ist und hat Ihn kurzerhand am Rippenbogen festgenäht...damit er sich nicht mehr verdrehen könnte. Ich habe dann nur noch von Schmerzen gelebt...und mich zusätzlich von Kolik zu Kolik geschafft die alle 8-10 Tage kamen und 3 Tage lang anhielten...einfach nur heftig. Meistens landete ich zu diesen Zeiten im KH da ich es vor Schmerzen nicht aushalten konnte....und ich war dann so Verstopft mit Stuhlsteinen...das die mich meist 3 Tage mit Abführmittel vollgepumpt haben....bis sich endlich der Scheiß gelöst hat. Dieses Jahr war ich sehr oft im Krankenhaus...ich bin es auch leid. Ich habe gerade nach vielen Untersuchungen in einer Klinik noch eine O.P. hinter mich gebracht die so hoffe ich und auch die Ärzte endlich erleichterung bringen soll. Also mein Darm war doppelt so lang wie ein normaler....ich habe jetzt die hälfte entfernt bekommen....an zwei Stellen haben sie den Darm gekürzt. Ich hatte auch wie Ihr hier geschrieben habt viele Darmschlingen...habe auch die Gebärmutter entfernt bekommen vor 11 Jahren...dadurch hing der Darm auch durch. Meine O.P. ist jetzt 3 Wochen her....ich kann leider noch nicht viel sagen...da ich zur Zeit noch sehr viel Schmerzen habe...und an Essen kaum etwas vertrage. Nehme wie auch eine von euch Movicol und Flohsamen....damit es keinefalls zu Verstopfungen kommt...aber mein ganzer Wasserhaushalt ist durcheinander auch die Hormone spielen verrückt....der ganze Mist hat den Körper völlig durcheinander gemacht....aber wie ich hier lese gibt es viele Leidensgenossen....ich wünsche und hoffe das es uns allen bald besser gehen wird....ich sende Euch allen gvlg Nicole

HV.Sx.


Hallo Bussi *:)

Schön das du zu uns gefunden hast!

Es ist schon schlimm wenn man täglich mit Schmerzen leben muß und weiß nicht woher sie genau kommen! So ist es bei mir zumindest :°(

Ich habe ja auch einen zu langen Darm wie er normal sein müßte, wieviel länger hat mir aber niemand gesagt ich hab es auf der CD gesehen das da doch viele Schlingen dabei sind!

Wasmich ein wenig skeptisch macht genau bei denen Lebensmittel wo ich denke da bekomme ich Probleme (heftige Blähungen)passiert garnichts, wie letztens beim Griechisch essen die große Menge Krautsalat wo ich gegessen habe das hätte ich vor Blähungen bavonfliegen müssen!

Der letzte Stand ist die Ausage meiner Internistin, ich hätte Reizdarm umd müsse wohl damit leben :(v

Manchmal denke ich auch das die Schmerzen von Rücken her ausstrahlen, erst gestern wieder hatte ich total Rückenschmerzen aud der linken Seite, die Musken neben der WS und als ich da ein wenig gedrückt habe hat es bis in den Bauch weh getan!

Ich habe auch immer große Angst das ich was schlimmes haben könnte :°(

Vor der Darmspiegelung hab ich mich bis jetzt gedrückt da ich doch Angst habe wegen dem langen Darm das da nichts verletzt wird!

Liebe Grüße

H.S.

_7Nixex_


Willkommen im Club Bussi! *:)

Brusmsi


Hallo H.S. + Hallo Nixe,

wie schön hier eine Antwort zu lesen...hatte garnicht so wirklich damit gerechnet, da der letzte Beitrag im August geschrieben wurde. Dachte vielleicht hat keiner von euch mehr Probleme...aber solche Probleme verschwinden ja nicht so einfach....leider. Ich bin so froh von Euch zu lesen....so fühlt man sich nicht ganz so alleine und wird auch verstanden....denn viele können das einfach nicht nachvollziehen. Ihr glaubt nicht wie oft mein Hausarzt zu mir sagte das wäre alles nur Psychisch...der hat mich nicht mehr ernst genommen. Ich weiß selber das die Psyche mit Krankheiten ganz viel zu tun hat. Ich fahre schon ganz lange mehrspurig...das heißt ich gehe zum Heilpraktiker...zur Psychotherapie...war mehrfach bei einer Heilpraktikerin und Ärztin die sich auf Darm spezialisiert hat....ich lese sehr viel über dieses Thema...achte sehr auf mich und meinen Körper....führe Tagebuch über mein Befinden und wie ich auf bestimmte Lebensmittel reagiere....bin zusätzlich in der DKD in Wiesbaden in Behandlung....die mich jetzt auch operiert haben...und bin für alles weitere offen...suche immer nach irgendetwas das mir erleichterung schaffen kann. Deswegen wollte ich auch hier rein um einfach zu sehen was tut ihr in bestimmten Situationen usw. Habt ihr auch Probleme mit dem schlafen ??? Also seit ich Anfang des Jahres den Darmverschluss hatte....kann ich nicht mehr richtig schlafen....bin so unruhig....einfach jede Stunde wach. Nächste Woche Mittwoch gehe ich in Reha hoffe das ich da auch Internet habe und euch ab und an dann mal schreiben kann...aber wenn nicht dann melde ich mich erst wieder wenn ich Daheim bin....aber ich schreibe jedenfalls wie es mir so geht nach der O.P. denn vielleicht könnte das einem von euch helfen. Ich bin so froh das ich die O.P. hinter mir habe...und ich hoffe sehr das sie mir hilft....aber ich glaube schon. Also ich bin so froh das ihr geantwortet habt...Danke ich freue mich wirklich sehr...und hoffe von euch neues zu lesen..ggvlg Nicole

@H.S. Deine Rückenschmerzen die kenne ich auch....und ich glaube auch das es mit der ganzen Darmgeschichte zusammenhängt...ich glaube aber auch das wir durch die ganzen Schmerzen....ziemlich verkrampft und verspannt sind....und zu deinem Krautsalat kann ich nur sagen...bei mir war nie wirklich verlass darauf was geht und was nicht...außer bei meiner Laktose Fructose und Glutenunverträglichkeit....da kann ich mich verlassen....aber alles andere war stets ein spiel mit dem Feuer...glg Nicki :-) :)z

Bsussxi


@ H.S.

Ich habe gerade noch auf der vorletzten Seite von deiner Panik vor der Darmspieglung gelesen....hast Du mittlerweile eine machen lassen ??? ?? Also...ich kann dich voll verstehen....du glaubst nicht wie lange ich mich vor einer Darmspieglung gedrückt habe....ich hatte so eine Panik deswegen...aber habe dann eingesehen das ich da einfach nicht dran vorbeikomme um etwas mehr darüber zu erfahren. Die meisten Leute die mir davon erzählt haben...sagten alle das es nicht schlimm ist und man überhaupt nicht davon mitbekommt. Ich kann dir nur von mir erzählen....seit meinem Darmverschluß Anfang des Jahres spielt mein Körper so verrückt das ich auch viele Medis nicht mehr vertrage...oder die Medis eifach nicht wirken. Also habe ich meine Darmspieglung bei vollem Bewußtsein erlebt....und ich hatte eine Schlinge an die andere....also es war sehr schwierig...mit vielen Hindernissen....aber es war nicht Schmerzhaft...nur unangenehm. Aber bei meinem Monsterdarm hat die Gerätschaft leider nicht ausgereicht...so das man noch nicht mal die hälfte des Darms sehen konnte. Jetzt hast Du aber noch zusätzlich den Blutverdünner....lass dich genau aufklären....auch in diesen fällen ist selten etwas passiert....Du darfst nie daran denken das dir etwas schlimmes passieren könnte oder das Du etwas schlimmes haben könntest....immer Positiv denken...auch wenn es schwer fällt.

GLG Nicki :)^ :)^

Hx.S.


Bussi

Das mit dem positiv denken ist bei mir garnicht so einfach denn ich horche zu sehr in mich hinein und beobachte meine Körpersignale sehr ganau und wenn mal was aus der Bahn läuf fangen meine Gedanken zu kreisen an! %-|

Ich habe halt Angst davor "sollte doch" bei der DS etwas schief gehen habe ich vielleicht danach noch mehr Beschwerden wie jetzt, klar hätte ich dann Gewissheit; aber auch die Angst zu erfahren etwas schimmes zu haben :-(

Aber manchmal sind so Situationen wo das alles nicht zusammen paßt! z.B. habe ich keine Schmerzen im liegen oder wenn ich abgelenkt bin und in der Nacht bin ich auch Schmerzfrei!

Auch sind manchmal Tage dabei wo ich garkeine Schmerzen habe die kann ich aber zählen!

Ich habe auch gemerkt das es mir nach etwas Sportlicher betätigung besser geht!

Ich wünsche dir alles gute bei der Reha und hoffe das es dir hilft :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Lg. Sabine

Btusxsi


H.S.

Ja die Gedanken kreisen viel zu viel....ich kenne das...ich mache mir das Leben oft viel zu schwer durch dieses ganze grübeln. Du hast schon recht, mit der DS....das Du vieleicht danach mehr Beschwerden haben könntest. Das Risiko nimmt dir keiner und eine Garantie gibt dir leider auch keiner....aber wie Du schon sagst....Du bist auch oft Beschwerdenfrei....das konnte ich von mir nicht sagen....deswegen denke ich war ich zu vielem bereit....dachte immer es kann nicht mehr schlimmer werden...eher sogar besser. Die letzte O.P. habe ich auch ohne Garantie auf Erfolg machen lassen....man sagte mir das es wahrscheinlich mein Problem lösen wird...aber sicher sagen kann es mir keiner. Für mich ist es ein Hoffnungsschimmer...ich versuche fest daran zu glauben....denn schlimmer kann es eigendlich nicht mehr werden. Ich wünsche dir die Kraft und das wissen zu tun was gut für dich und deinen Körper ist Glg Nicole :-)

H .7S.


Bussi

Mein HA weiß ja auch das noch keine DS gemacht wurde aber er hat auch nicht gesagt das ich noch eine machen soll nach dem Darmröntgen!

Er hat mir letztens eins Pflanzliches Mittel was bei Reizdarm linderung bringen soll mit Kümmel und Pfefferminzöl verschrieben, daß hab ich 10 Tage genommen aber geholfen hat es nicht wirklich viel!

Ich habe mir jetzt Lefax Kautabletten besorgt da ich auch ziehmlich viel Luft im Darm habe!

Das ist schon besser geworden und auch die merkwürdigen Geräusche im Darm sind nicht mehr so schlimm! :)^

Manchmal denke ich auch das die Schmerzen schon in meinem Kopf gespeichert sind und ich immer daran denken muß :(v

Hast du täglich Schmerzen?

Nur auf einer Seite oder überall?

Bei mir ist ja nur die linke Seite!

Lg. H.S.

B:usxsi


Huhu H.S.

Das Mittel das Du vom HA bekommen hast...kenne ich nicht...aber Kümmelöl...das habe ich bei meinen Kids genommen...war schon mal am überlegen ob ich mir das nicht mal holen soll...es richt halt nicht besonders gut...aber ein versuch wäre es wert. Schmerzen...die hatte ich schon immer aber wie gesagt seit Januar diesen Jahres täglich....über Tag ging es meist noch ab und an...da haben mir Zeitweise Homöopathische Mittelchen geholfen....aber Abends war der Bauch dann so Aufgebläht mit Luft...da hatte ich nur noch Schmerzen...meist links...aber auch über den ganzen Bauch verteilt...die aber dann auch in den Rücken ausstrahlen....kein einziger Tag ohne Schmerzen >:( deshalb habe ich mich für die O.P. entschlossen. Jetzt habe ich Schmerzen von dem großen Schnitt...und bein Bauch blubbert und schmerzt...aber anders als vorher...die lauten Darmgeräusche kenn ich auch sind jetzt aber schon viel besser und vorallem leiser geworden....vorher hab ich mich angehört wie ein Walfisch ;-D Mit den Schmerzen das sich die im Kopf festsetzen ist nicht so falsch...ich habe mich ganz oft dabei erwischt wenn ich mal keine Schmerzen hatte...das ich regelrecht darauf gewartet habe...schon komisch mit der Psyche des Menschen...ich fühle mich auch oft angespannt...so als müsste ich ständig bereit sein den Schmerz auszuhalten. Lg Nicole

H&.S.


Bussi

Genau so geht es mir auch wenn ich mal keine Schmerzen habe überlege ich was ich anders gemacht habe als sonst ":/

Dieses Mittel heißt Enteroplant einen Versuch ist es ja mal wert!

Ich hatte oft so viel Luft im Bauch und wie sich da die Därme bewegt haben hat es von aussen ausgesehen als würde mir jemand von innen genen die Bauchdecke strampfen, wie in der Schwangerschaft im 7. Monat wenn sich das Baby bewegt hat!

Heute hab ich total wieder die Kopschmerzen, vielleicht liegt es auch am Wetter

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH