» »

Erneute Divertikel nach Sigmaresektion?

s(ofia34$-39 jaxhre alt


Ich bekomme allerdings auch oft Schmerzen, wenn ich nach längerem Liegen das erste Mal aufstehe u. mich bewege

das kenne ich auch, hatte ich glaub ich nach meiner speiseröhrenop die ersten einanderhalb jahre.

_%Nixxe_


Die Schleifen sieht man schon............auch dass das vorschieben des Endoskopes problematisch ist – ist klar....

aber das abknicken und die schmerzhafte Passagehemmung sieht man im Liegen wohl nicht...weil der Knick dann im Liegen aufgefaltet ist.........

so stell ichs mir jedenfalls vor.

(evtl. rede ich auch zu kompiliziert mit dem Opium im Kopp ?? |-o )

*:)

s(ofia34-\39 jahirex alt


hallo liebe nixe

keine ahnung was die gesehen haben im liegen im stehen im koloskop und im breischluck

war so ca. vor 14 jahren die sagten aufjedenfall ich hätte alles mögliche, außer morbus crohn, trotzt leichter entzündung die zu sehen war, sonst hängenden dickdarm also den waagerechten teil und zick zack knickungen ohne ende und kaum durchzukommen damals und so ":/

was meinen die eigentlich mit schleifen?

so richtig wie eine schleife wenn ein junges mädchen eine schöne schleife im haar hat ???

_UNi@xe_


nee – eher wenn der darm sich wie ZickZack legt – wie bei nem Gartenschlauch wäre es ein abgerundetes Zickzack (statt eckige Ecken)

[[http://photos3.fotosearch.com/bthumb/LIF/LIF140/NU206009.jpg]]

und wenn da ne Schlaufe knickt und nix mehr durchgeht wirds "aua"

Und wenns länger abgeknickt ist kanns bis zum Darmverschluss kommen......... :[]

sCof&ia3H4-39) jabhre axlt


und im breischluck

p.s.

sorry meinte röntgen des dickdarms da sahen sie hängenden dickdarm stark hängend

_LNi9xe_


je heftiger die schleifen umso behinderter die passage....... :°(

s.of+i2a343-39 ja=hrye alt


:°_ :°_ :°_ :°_

Fxix undw Fo+xixe


Konnte mich nicht eher melden, weil mein PC kaputt war, habe jetzt einen neuen. Auf dem Läppi der Tochter wollte ich nicht so viel schreiben, da verschreibe ich mich schneller... ;-D :=o Deshalb antworte ich erst jetzt... ;-)

@ Sofia:

Aber ich habe oft Schmerzen im Darm, wenn ich laufe u. kann dann manchmal kaum laufen, wenn es richtig schlimm ist

?

wann?

muß schon lange her sein bzw. hab da jetzt keine taillenschmerzen die taillenschmerzen hatte ich zu anfang von meiner ganzen problematik, damals war es wohl die galle wurde vermutet.

Das hattest du mal im Reflux-Faden geschrieben, dass du anfangs wg. der Taillenschmerzen zur Darmspiegelung u. Magenspiegelung warst, Sodbrennen hattest du da wohl keins, bzw. musstest dagegen keine PPI nehmen, erst nach der Magenspiegelung musstest du welche nehmen – wenn ich das recht in Erinnerung habe.

p.s. hast du schon mal eine wurmkur gemacht?

Nein, Kur habe ich keine gemacht, aber ich habe keine Würmer! :|N Die müsste man a) sehen u. b) müsste es mir da auch sehr oft jucken am After u. das ist nicht der Fall.

und eine ausführliche candida pilz diagnostik?

Nein, auch nicht. Hatte ich aber mal vor, das testen zu lassen, da ich schon mal einen Darmpilz hatte. Da es aber die gleichen Schmerzen sind, die ich vor der Darm-OP schon hatte, glaube ich nicht, dass das damit zusammenhängt, denn da war ja der Pilz auch weg u. trotzdem hatte ich diese Schmerzen. ":/

wo genau sind die schmerzen und sind die bohrend so als würde dir jemand den ganzen tag in den bauch einer reinboxen?ohne pause den ganzen tag.

Meist li. über dem Hüftknochen, aber auch manchmal rechts, direkt da in der Seite. Es fühlt sich an, als wenn sich da dauernd was einklemmt. Der Schmerz ist vergleichbar mit ganz starkem Seitenstechen, nur, dass er eben auch auftritt, wenn ich gar nichts mache u. nur rumliege. Es ist manchmal den ganzen Tag, manche Tage kaum bis gar nicht. Manchmal ist es so schlimm, dass ich kaum laufen kann vor Schmerz. Vor kurzem war er auch im Liegen wieder so heftig, dass ich echt dachte, ich kriege einen Darmverschluss oder sonst was! %-| Es ist also nicht jeden Tag gleich u. unabhängig von dem, was ich esse. Denn ich kann an dem einen Tag das u. das essen u. habe totale Probleme, den nä. Tag esse ich das gleiche nochmal u. da ist nichts.

Übrigens, ein stark durchhängendes Kolon transversum habe ich auch... Das haben viele u. ist wohl auch nichts besonderes... ;-)

Nun ja, ich werde sehen, was der Chirurg am 10.05. zu mir sagt. Habe auch bemerkt, wenn ich die MCP-Tropfen nicht nehme, dass es dann noch schlimmer ist mit dem Darm. Könnte ja auch – wie der Chirurg aus dem Kh, wo ich die Reflux-OP hatte vermutet – doch eine Motilitätsstörung von Magen u. Darm sein, auch, wenn im MRT stand, dass nichts auf eine Motilitätsstörung des Darmes hindeutet. Aber da wurde er ja eh mit Buscopan lahmgelegt u. ich habe da ja auch die MCP-Tropfen genommen.

LG! @:)

Hq.S.


Fix und Foxie

Ich habe die selben beschriebenen Schmerzen wie du :-(

Auch immer nur auf der linken Seite und unabhängig von Bewegung und essen :-/ Ich habe auch einen sehr langen Darm, vielleicht gibt es ja da einen zusammenhang ":/

Heute Nacht war es mal wieder ganz schlimm, ich bin um 4 Uhr aufgewacht vor Schmerzen es waren aber nicht die typischen wie sonst immer sondern im gesammten Unterbauch, bin dann auf Toilette großes Geschäftund hab ne Buscopan genommen dann ließen die Schmerzen nach :)^ bis jetzt ist noch nichts zu spüren :)^

Ich werde wahnisinnig wenn nicht bald was gefunden wird >:( Die Schmerzen bestimmen nein ganzes Leben und es ist vielleicht auch mein Fehler weil ich mich zu sehr darauf konzentriere :(v

s<ofia3Y4-39 Ija@hre axlt


Das hattest du mal im Reflux-Faden geschrieben, dass du anfangs wg. der Taillenschmerzen zur Darmspiegelung u. Magenspiegelung warst

ne das war ganz am anfang vor hundert jahren ungefähr

da hatte ich wohl was mit der galle und reizdarm usw. und hätte garkeine magenspiegelung machen brauchen, verstehe heute noch nicht weshalb er mich damals spiegelte, danach ca. zwei wochen danach fing der reflux an, ich vermute, daß die MS die tür/verschluß damals gelockert hat bei mir oder das ich mir da den heli oder sonstwas eingefangen hatte usw.

sDofia%34-39 jzahreA alxt


Nein, Kur habe ich keine gemacht, aber ich habe keine Würmer! Die müsste man a) sehen u. b) müsste es mir da auch sehr oft jucken am After u. das ist nicht der Fall.

nein das stimmt nicht, nicht alle arten von würmer sieht man, und nicht alle jucken usw.

Übrigens, ein stark durchhängendes Kolon transversum habe ich auch

oh dann sind wir kollegen :)_ :)z

und wenn du es wieder mal mit vagantin versuchst?

lg sofi @:) *:)

F+ix kund F{oxie


nein das stimmt nicht, nicht alle arten von würmer sieht man, und nicht alle jucken usw.

Nicht? ":/ Hmm – aber ich kann' s mir nicht vorstellen, dass ich welche habe, da ich diese Art von Schmerzen von vor der Darm-OP her kenne. Dann müsste ich ja da auch schon Würmer gehabt haben... ;-) Genauso sähe es mit Pilz aus: Warum sollte dann immer die gleiche Stelle wehtun u. es die gleiche Art von Schmerz sein? Die hatte ich ja auch schon vor längerer Zeit mal, wo der Pilztest negativ war. (weiß gar nicht mehr so genau, ob ich das schon habe letztes Jahr testen lassen, bei den vielen Arztbesuchen im letzten Jahr... %:| %:| %:| %:|)

oh dann sind wir kollegen

:)_ :)_ :)_

und wenn du es wieder mal mit vagantin versuchst?

Will ich ungerne. Erstens hat es mir nach der Reflux-OP nicht mehr so geholfen wie davor. (na ja, jetzt ist ja Ein- u. Ausgang (zu) dicht u. der Magen kann nicht mehr weg... ;-)) Und zweitens hatte ich davon extreme Mundtrockenheit. Erst jetzt, Monate nach dem Absetzen, haben sich meine Mundschleimhäute etwas erholt u. ich muss nachts nicht mehr ganz so viel trinken, um sie feucht zu halten. Das hat mich schon sehr gestört. Ich habe zwar noch eine volle Packung da, aber irgendwie habe ich keine Lust mehr auf das Zeug, zumal es eben dieses Mal auch keine Veränderung gebracht hat.

@ HS:

Ja, die Schmerzen sind schon merkwürdig, wäre schon mal ganz schön, wenn mal jemand herausfinden würde, was sie auf sich haben. Ich war mal vor ca. 16 Jahren beim Physiothera, der auch zugleich Chiropraktiker war. Zu der Zeit hatte ich auch gerade diese Schmerzen u. da so heftig (da hatte ich sie allerdings li. UND re., weiß jetzt auch nicht mehr so genau, ob li. da auch schon heftiger war), dass ich kaum noch laufen konnte. Er hat genau in die schmerzende Stelle gedrückt u. meinte, mein Dickdarm wäre gereizt. Er hat diese Stelle dann auch paar Mal bearbeitet u. danach ging es mir besser. Leider praktiziert er nicht mehr. Ich denke mal, er hat da – wie es heute auch wieder ist – diese dollen Darmrollen auch ertastet. Mein Darm ist ja an der Schmerzen Stelle bis zur Bauchmitte hin dann als dicke, harte Walze tastbar. Mein Arzt spürt das auch jedes Mal u. findet' s auch nicht normal. Immer die Stelle, die gerade mehr schmerzt, ist dann verhärtet. Osteopathie soll ja auch gut für den Darm sein, Osteopathen rücken alles wieder ins rechte Lot. Wenn die nur nicht so teuer wären! %:| %:| %:| %:| %:|

Was jetzt auch merkwürdig ist: Eigentl. neige ich seit der Darm-OP zu Verstopfung, seit der Reflux-OP war das noch schlimmer geworden. Seit ca. 1 Monat habe ich jetzt aber immer mal Tage, da muss ich mehrmals. Erst hart u. dann breiig. An solchen Tagen wird mir vom Stuhlgang auch immer total übel... Ich werde daraus echt nicht mehr schlau u. weiß gar nicht so recht, was ich dem Chirurgen am Do. sagen soll... ":/ Die Verstopfung hat mich schon auch genervt u. es war immer eine Qual auf der Toi. Aber da hätte ich eben sagen können, wenn der Chirurg mich fragt, dass ich seit der OP Verstopfung habe, was ich jetzt sagen soll, weiß ich nicht so recht. Die meiste Zeit habe ich ja nach wie vor Verstopfung. Das jetzt kommt sonst mal alle paar Monate nur vor. Jetzt habe ich da aber schon seit gestern Probleme. Fing nach dem Kaffee an. Ich muss dann zwar nur höchstens 3 x, aber mir geht' s dann den ganzen Tag davon nicht gut. Fühlt sich wie Magen-Darm-Grippe an – ist aber keine... Langsam werde ich noch irre! %:| %:| %:|

LG! @:)

Hz.S.


Fix und Foxie

Mich belasten diese Schmerzen auch sehr :°(

Seit ein paar Tagen habe ich auch weichen Stuhlgang, weiß aber nicht so recht von was es kommt :-/

Ich esse seit einiger Zeit immer morgens ein Vollkornbrot zur besseren Verdaung, da ich sonst auch eher zu etw. härteren Suhlgang neige. Am Samstag und gestern Abend gabs bei uns selbstgemachte Pizza und ich reagiere da immer ein wenig empfindlich, weiß aber nicht auf was vielleicht der Käse ":/

Vielleicht hatte ich deswegen auch diese Bauchkrämpfe und in meinem Bauch gurgelt und blubbert es andauernd :°(

Weiß langsam auch nicht mehr was ich noch machen soll ???

Was machst du gegen die Schmerzen ???

sGofia3)4-39 }jahr+ex alt


nein das stimmt nicht, nicht alle arten von würmer sieht man, und nicht alle jucken usw.

Nicht? Hmm – aber ich kann' s mir nicht vorstellen, dass ich welche habe, da ich diese Art von Schmerzen von vor der Darm-OP her kenne. Dann müsste ich ja da auch schon Würmer gehabt haben

hi fix und foxie

also woher nun die schmerzen kommen weiß ich auch nicht, aber aufjedenfall sieht man nicht alle würmer und nicht alle würmer jucken.

die meisten würmer kann man nur per bluttest sogar feststellen, da sie im stuhl oftmals nicht zu finden sind.

ich hatte früher mal den taenia solium, schweinebandwurm, man erkannte ihn bei mir nur im blut, stark erhöhte antikörper auf den wurm hatte ich.

im stuhl konnte man auch nichts sehen.

sofilein :)_ *:)

FTix u>nd Feoxie


So, heute war ja Termin beim Chirurgen u. wollte mal kurz berichten. Richtig weiter bin ich allerdings immer noch nicht... :|N

Also, so richtig zufrieden bin ich nicht... Hatte ja die Befunde mit, die MRT-Bilder hat er sich gar nicht erst angeschaut, aber den Befund hat er da raus genommen. Mir wäre es eigentl. ganz lieb gewesen, wenn er die Bilder auch angeschaut hätte, aber naja. Da war zwar lt. Radiologen nichts am Darm zu sehen, aber ein Chirurg kann das ja nochmal ganz anders beurteilen. ":/ Allerdings hatte die sich ja schon mein Arzt angeschaut, der früher auch Chirurg war. Also, er vermutet erst mal nichts dramatisches u. denkt, dass meine Probleme hauptsächlich von meiner Verstopfung kommen u. ich davon die Schmerzen bekomme. Ich soll jetzt 2 Wochen lang mal Milchzucker nehmen u. dann habe ich am 24.05. nochmal Termin bei ihm. Nun ja, ich glaube nicht, dass das der Grund für meine Beschwerden ist, denn 1., habe ich seit ca. 1 Monat ja immer mal breiigen Stuhl u. es hat sich doch nichts verändert (habe ich ihm aber nicht gesagt, weil das ja wirklich äußerst selten vorkommt u. ich ja schon jahrelang – seit der Darm-OP – eigentl. Verstopfung habe) u. 2., hatte ich vor der Darm-OP genau die gleichen Schmerzen u. da hatte ich nie Verstopfung! Letzteres habe ich ihm aber auch vergessen, zu sagen. Na ja, das kann ich ja dann beim nä. Mal nachholen. Ich denke nicht, dass mir der Milchzucker helfen wird, den hatte er mir direkt nach der Darm-OP schon mal empfohlen u. ich geholfen hat er mir damals schon nicht, hat mir damals aber – glaube ich – Bauchschmerzen gemacht. Meinen Bauch hat er auch GAR NICHT abgetastet, ich sollte mich nur hinstellen u. ihm meinen Bauch zeigen u. da meinte er die Einstiche (bwz. Einschnitte) würden ja alle ganz gut aussehen. %-| %-| %-| Na, da bin ich aber anderer Meinung! Die Einstiche von der Darm-OP sehen nicht schön aus, die Narben sind total aufgesprungen. Die von der Reflux-OP sehen wirklich gut aus im Gegensatz zu denen. Nun bin ich also erst mal immer noch nicht weiter. Ich werde jetzt erst mal sehen, wie sich der Milchzucker auswirkt, ob er überhaupt eine Wirkung zeigt (soll 3 x tägl. einen Esslöffel nehmen in Saft u. viel trinken, was ich ohnehin schon mache). Heute konnte ich nämlich schon wieder extrem schlecht auf die Toi u. hatte x-Mal das Gefühl ich muss, total ätzend. %:| %:| %:|

Aber auch wenn mich der Termin heute nicht zufriedengestellt hat, weil ich glaube, dass es nicht die Ursache für meine Beschwerden ist, so bin ich doch froh, dass der Chirurg mir nicht gleich eine Bauchspiegelung empfohlen hat. Jetzt bin ich ja erst mal wieder bei ihm in Behandlung u. werde dann sehen, wie es weiter geht. 2 Wochen sind ja nicht lange, bis ich wieder Termin habe. Ich hoffe, wir finden da noch eine Lösung.

LG! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH