» »

Bauchkrämpfe durch Probiotika wie Symbioflor oder doch Candida?

z[i-btu<be hat die Diskussion gestartet


Îch bin am Ende, ich bitte euch einer muss mir doch helfen können...:(

Nehme nach meiner 2 Wöchigen Antipilzdiät+Nystatin nun Symbioflor.... Habe extremste Bauchkrämpfe, kann das durch Symbioflor 1 kommen ? Hätte ich vorher Prosymbioflor nehmen sollen? Oder ist der Darmpilz zurück, der diese Schmerzen verursacht?

DANKE :)

Antworten
C'atan+lLuacixe


Das wird dir so keiner sagen können. Geh morgen gleich zum Arzt.

z1i-buxbe


Sehr nett von dir danke, aber ich weis nicht wie deine Ärzte so sind ich hab nur Pfuscher keine akzeptiert überhaupt mein Candida Befall....Zwar wird immer wieder eine sehr hohe Anzahl gefunden aber meine Ärzte haben davon keine Ahnung... :( Deswegen klammer ich mich so an das Forum.... Ich fühl mich total unverstanden von den Ärzten, der eine meinte Candida ist Quatsch braucht man nicht behandeln, der andere: Nehm mal 2 Tage Nystatin,....

Wenn ich morgen zum Arzt geh verschreibt er mir Schmerzmittel solche Ärzte habe ich :((

CSata(n+Luxcie


Ich kenne mich mit der Erkrankung selbst nicht aus aber bei was für einem Arzt warst du? Hausarzt? Internist?

Ich würde dir dringend sonst raten zu einem Facharzt zu gehen. Der Proktologe ist für den Enddarm zuständig.

Wenn du da schon warst weiß ich leider auch nicht weiter. Was für Symptome hast du denn und wie macht sich das bemerkbar und wie kommst du selbst auf die Diagnose Candida?

zji-bjubfe


Durch die Stuhlprobe wurde Candida diagnostiziert schon das 2. mal...

Ich weis auch nicht weiter ich höre mich nochmal nach anderen Ärzten um... das schlimme ist das wirklich jeder was anderes sagt, wem soll man vertrauen, geht ja immerhin nicht um ein

Ölwechsel beim Auto... Ich habe keine Lust das jemand rumexperementiert sondern sich

mit der Materie auskennt, dass kann doch nicht so schwer sein:(

z"i-@bmubxe


NAchtrag: Proktologe und Hausärzte... Proktologe hat alles sofort psysisch eingestuft und mich nach hause geschickt was quatsch ist, wurde ja durch die Stuhlprobe bewiesen..

CQatan<+qLuxcie


Dann hilft wohl nichts als zum nächsten Proktologen zu gehen ":/ Das Ärzte zum selben Thema unterschiedliche Meinungen haben, daran wirst du dich gewöhnen müssen. Das ist immer so.

Wünsche dir alles gute und das du schnell jemand adäquaten findest der dir helfen kann *:)

PS: Frohes neues Jahr

e5melsyx31


Hallo,

ich habe im Moment ein ähnliches Problem, nämlich, Verdacht auf Candida durch häufige Antibiotikagabe. Ich kenne es sehr gut, dass Allgemeinärzte diese Diagnose nicht ernst nehmen. Es ist auch sehr umstritten, da es heißt Candida habe jeder Mensch im Stuhl, was ja auch richtig ist, aber ich denke es kommt auf die Menge an?! Warst Du schon mal bei einem Heilpraktiker, die nehmen dieses Thema sehr viel ernster, meiner Erfahrung nach. Warst Du beim Gasterenterologe?! Wer hat Dir gesagt, dass Du Symbioflor nehmen sollst?!

Ich habe mir in der Apotheke nun ein Darmaufbaupräperat geholt und werde beim Gasterenterologe eine Stuhluntersuchung machen lassen...wie isst Du denn?! Wenn die Bauchbeschwerden schlimmer geworden sind, dann koennte das viell tatsächlich eine Nebenwirkung vom Symbioflor sein?! Ich bin kein Arzt, aber das wäre sicher möglich. Diesbezüglich würde ich das Medikament absetzen und schauen ob es besser wird. Und parallel dazu viell wirklich einen Heilpraktiker aufsuchen. Das kostet zwar privat, aber das sollte die Gesundheit wert sein?! Zumal wenn man anderweitig nicht weiter kommt. Welche Erfahrung ich leider auch immer wieder mache. Wo wohnst Du denn?! Ich hoffe es geht Dir baldigst besser*

Liebe GRüsse und auf ein gesundes 2012.

emely :)_

zAi-b\ubxe


sehr lieb von dir emily :)

symbioflor habe ich auf eigene faust genommen, weil ich nach der teueren nystatintherapie nat. den darm aufbauen wollte jetzt hab ich heute mal nicht symbioflor genommen und schaue wie es mir morgen geht, wenn besser wird es wohl am symbioflor gelegen haben, werde mir auf jeden fall dann ein anderes darmaufbaupräperat kaufen. hast du ein tipp welches medikament gut ist?

so gesunde bakterien....

LG und dir auch alles liebe und gute im neuen Jahr 2012 ;-)

e|melxy31


Lieben Dank*

das ist eine Frage, die mich auch beschäftigt. Viele schwören ja auf mutaflor, aber das hat bei mir erstmal so Blähungen und Durchfall gemacht, dass ich es nicht weiterhin nahm.

Ich habe jetzt probiotik start und pur. von nutrimmun aus der apotheke. Erst wollte ich orthomol pro oder wie das heißt nehmen, aber da kostet eine packung an die 70 Euro und es heißt, dass die probiotika nicht so ausreichend in dem medikamemt seien...da hat ja jeder doc sein eigenes mittel.

actimel trink ich jetzt auch noch jeden tag einen.

wer hat denn bei Dir den candida entdeckt?! und welche beschwerden hattest Du genau?! Und wie isst Du? wäre super wenn Du mir tipps geben koenntest.

Liebe GRüsse

und gute Besserung***

emely

S|tepwh-Bo5u'nty


Ging mir damals genauso - dann habe ich den Beipackzettel gelesen und wußte warum:

in diesen Präparaten wird dem Darm u.a. Laktobazillus zugeführt .... und ich habe eine ziemlich starke Laktoseintoleranz.... solltest Du also auch bei anderen Milchprodukten empfindlich reagieren, kann das auch bei Dir der Fall sein. *:)

e&melyx31


ja ich hab auch eine starke LI somit erklärt das Einiges;) Aber ist ja schön zu wissen, dass ich nicht die Einzige bin...man fühlt sich doch oft wie ein schwarzes Schaaf in der Gesellschaft;(

eOmeHly3x1


@ zi-bube:

habe gerade deinen letzten beitrag entdeckt...ich würde Dir raten eine psychotherapie zu machen, bzgl beruf/stress...das kann auch damit in zusammenhang stehen. die psyche ist nicht zu unterschätzen!

z6i-buxbe


also ich habe keine LI habe einen Test gemacht....

Ich habe heute mal Symbioflor ausgesetzt und schaue wie es mir morgen früh geht...

Habe jetzt über 2 Wochen Nystatin genommen

1. Woche: 3x 1 Tablette + 3 x Suspension

2. Woche: 3x 2 Tabletten, keine Suspension mehr

Dazu so gut es ging Diät... viel Gemüse, nur Vollkornbrot n Haufen Naturjoghurts, Nüsse, Leinsamen...

Heute hab ich gesündigt n Stück Apfelstrudel ich hoffe das macht nichts aber habe ansonsten ja die 2 Wochen Diät rum... Ich frage mich ob ein Darmaufbau immer sinnvoll ist... Bei einem gesunden Jungen Menschen müsste sich das doch normalisieren...

Achja die Symtome von Candida sind echt krass... Über starkes Bauchdrücken, Übelsein, über Depressionen, starke Unruhe und komische Träume....

LG zi-bube!

lsinok=_mDed


Ich kenne auch alle diese Probleme und Beschwerden seit 6 Jahren. Und diese habe ich bald überstanden. Hier sind nun ein paar Tipps von mir, die mir meiner Zeit sehr geholfen haben.

Also zuerst die Beschwerden die ich hatte:

Bauchkrämpfe, Völlegefühl, Müdigkeit, Angstattacken, Herstolpern, Magenschmerzen, Verstopfung, Lebensmittelunverträglichkeit (Tendenz steigend), Zungenbrennen.

Und nun, das was mir geholfen hat:

1. Die Verantwortung für die eigene Gesundheit übernehmen. Wir sind alle gesund geboren worden, also liegt es an uns gesund zu bleiben.

2. Ernährung umstellen; keine Schokolade, da Candida Pilz sich von Zucker ernährt, wenig Fleisch, Vollkorn Produkte sind gut aber in Massen (erst die Darmflora aufbauen, sonst kann der Darm die Ballaste nicht ordentlich verarbeiten), viel Yoghurt, Buttermilch, Obst, Gemüse.

3. 6 Monate Einnahme von Symbiolact und Symbioflor1, später parallel Symbioflor2. Sehr teuer unter dem Strich, aber es hat geholfen. Wenn ich so über die 6 Jahre Odyssee zu den Ärzten und Heilpraktikern (muss man Glück haben, so wie beim Arzt) nachdenke, dann war das billig.

Ich hoffe jemandem damit geholfen haben. Gute Besserung! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH