» »

vermutlich Mariske / oder Hautfalte - stark schmerzend!

Llady ian redx 72 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen! Ich bin überascht und geschockt - ich habe einen Knubbel im After, der schmerzt höllisch...vielleicht ist es eine harte und stark geschwollene Mariske oder Hautfalte, jedenfalls am Rosettenrand |-o :=o

Es tut total weh und irgendwie schwillt der Knubbel auch immer weiter an! Ich habe beim Arzt angerufen - toll, der befindet sich erst im nächsten Ort, ich habe kein Auto...er meinte, ich solle sofort in die Chirurgie gehen, wenn die Schmerzen unerträglich würden, weil das wäre wohl das einzig richtige...Schmerzsalben für Hämorrhoiden meinte er, würden nur bedingt helfen...lieber gleich ins Krankenhaus - tol, auch das befindet sich in der nächsten Stadt erst....

mit Wärmeflaschen, eine auf dem Bauch und eine unterm Po (hm, schöööööön war und gemütlich) kann ich den Schmerz gut eindämmen. Auch das liegen tut gut. Es brennt unterschwellig und ich merke den schmerzgedämpften Knubbel unter den Wärmflaschen bei jeder Bewegung.

Habe den Arzt gefragt, ob der Knubbel platzen kann und ob ich übers Wochenende durchkann, um zum Arzt vor Ort gehen zu können, er meinte, dass es weniger Platzen aber die Schmerzen unerträglich werden könnten....

Weiß jemand ein Hausmittelchen? Und warum muss sowas am Wochenende passieren? Sowas hatteich noch nie, ich mein, dass da mal was geschmerzt hat, ok...aber derart....ich habe auch diese krampfschmerzen ohne Krankheitsbefund, dieses proctalgis fugax...dasss das jetzt mit ner Mariske so ausartet, kommt heute völlig unerwartet..ich dachte eher, dass das wieder dieses proctalgis ist...

Liebe grüße Lady in red *:)

Antworten
Ucltimxus


Hallo Lady in red,

das scheint eine akute Analrandthrombose zu sein. Sie kann von selbst aufplatzen, was dann zu einer kräftigen Blutung werden kann, u.U. auch ärztliche Hilfe erfordert. Aber meist tut sie es nicht. Gehen Schmerz und Schwellung ohne Blutung von allein zurück, belässt man es dabei. Hilfreich kann Heparinsalbe sein oder auch eine schmerzlindernde Hämorrhoidensalbe. Eine warmes Kamillensitzbad ist auch richtig.

Wenn der "Knubbel" unerträglich schmerzt, solltest du ihn spalten lassen oder exzidieren, je nach Befund. Dazu könntest du notfalls ins nächste Krankenhaus gehen. Das hätte dann auch noch den Vorzug, dass eine korrekte Diagnose gestellt wird.

Gruß

Ultimus

Lkady iLn fr9ed x72


Hi Ultimus!

Danke für deine Antwort! Ich komme gerade vom Krankenhaus! Ja, es war sowas wie eine thrombodiale Hämorhoide (?) und die wurde weggeschnitten :-o Während der Prozedur wurden nach mehrere kleine Hämorhoiden rausgeschnitten....mannoman....das war schon übel irgendwie....tat auch weh...nicht soooo arg...ich bekam ja eine Betäubung....aber....war schon fies... :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

nu is alles draußen, ein mini sei noch drin...aber anonsten...ich bin froh, dass ich das durchgestanden habe und ich bin extrem froh darüber, dass ich eine Begleitung hatte, die mich gefahren, und auf mich gewartet und mich begleitet hat! Das war echt schön...nach der kleinen OP war ich sooooo froh, nicht alleine zu sein...

Puh, geschafft! :)D

Urltixmus


Hallo Lady in red,

es freut mich, dass du jetzt die Sache los bist. Die Heilung kann noch ein paar Wochen in Anspruch nehmen, aber die Wundschmerzen sollten sich bald zurückbilden.

Man wird dir Verordnungen für die Wundbehandlung mit auf den Weg gegeben haben.

Aus eigener Erfahrung empfehle ich dir warme Kamillensitzbäder (10-15 Minuten).

Ultimus

Llady- in r)ed x72


Hallo Ultimus!

Schön, dass du mir mit deinem Wissen Mut machen und Trost spenden kannst! :)z Heute war ich zur Nachkontrolle....und tja, es ist noch immer eine Thrombose da! Die hatte der Arzt gestern nicht mehr mit rausgenommen. Der Arzt der heute dazu kam, meinte, dass sei schon alles "heftig".

Beim ganzen Gucken und so, bin ich schon extrem empfindlich und sei es nur die Angst vor möglichen Schmerzen, die mich in Alarmzustand versetzen!

Morgen muss ich dann unters Messer! In Narkose, oder zumindest so eine Betäubung, dass ich schlafe, und nicht nur örtlich, so wie gestern. Also da musste ich auch Tränen fließen lassen und meinte auch immer, dass ich nun nicht mehr könne....aber der Arzt war sehr gut, kriegte das super hin.

Ich frage mich: wer in dieser Situation auch entsprechend emotional reagiert wie ich , mit Tränen und Worten..ich kann nicht mehr..ohje Hilfe usw ???

Jetzt geht das Problem mit dem Abgeholtwerden morgen wieder los! Nach dem Aufwachen aus der Narkose, MUSS mich einer abholen. Natürlich ist das zu meinem eigenen Schutz und Sicherheit und - Bequemlichkeit, denn nach der OP werde ich sicherlich auch noch Schmerzen haben..... :(v Muss ich mal sehen, gestern hatte das ja auch geklappt - und heute ging schon alles allein mit dem Bus.

Ich hoffe nicht, dass ich Abführmittel vor dem Eingriff nehmen muss - das musste ich mal, und es war mir extrem unangenehm.

Weder Frauenarzt noch Hausarzt haben das Ausmaß des Problems erkannt! Der Frauenarzt hat mal was von Hämorrhoiden gesagt..zu dem Zeitpunkt konnte ich mir selbst nicht vorstellen welche zu haben. Ich deutete die Schmerzen auf meine Regelmschmerzen und dass sie von da aus weiter sich entwickelt haben. Der Hausarzt langte mal rein, stellte nichts fest - und ich hätte allenfalls Zäpfchen nehmen sollen - gut, dass ich die nicht genommen habe, sollten wohl nur schmerzlindernd sein, wie all die Hämorhoiden - Salben .

So kommt nun alles raus, was mir schon auch ganz recht ist. Bin ganz erstaunt, wie gefasst und gelassen ich mit der Situation umgehe. Trotzdem werde ich froh sein, wenn das alles rum ist...

Ich weiß auch nicht, ob ich dass jemals wieder mal ambulant und örtlich betäubt durchführen lasse....also das war echt nicht so schön und danach auch nicht so dolle....gut, dass es Abend dann schon war, und ich mich auch gleich hinlegen und schalfen konnte gestern Abend.

Kamille-Anwendungen finde ich auch ganz toll! Ich denke auch, dass die helfen werden! :)z

Liebe Grüße Lady in red

Upltmimuxs


Hallo Lady in red,

du brauchst dich deiner emotionalen Reaktionen nicht zu schämen; sie sind doch ganz menschlich. Nicht jede ist eine Heldin, nicht jeder ein Held. Und Helden sind ja durchaus nicht immer sympathisch.

Ich wünsche dir alles Gute für morgen. Die postoperativen Querelen lassen sich leichter ertragen, wenn man weiß, dass nun das Übel beseitigt ist.

Lass uns wissen, wie es weitergegangen ist.

LG

Ultimus

LCady| gin reXd 72


Lass uns wissen, wie es weitergegangen ist.

Hallo Ultimus! Das mache ich doch glatt und gerne! Bin nun um weiteres Unnötiges los! ;-D :)^ :)= Zwei kirschgroße (gemäß Arzt) Analvenenthromobsen wurden mir entfernt :-o

Ich war sehr aufgeregt, hatte auch Angst, hatte auch Angst vor der Narkose....und die Schwestern waren erst gar nicht im Bilde, was mit mir geschehen sol %-| Die eine wollte mir einen Einlauf verpassen, die andere wollte das nicht, weil ja schon mal was rausgeschnippelt wurde und es ja dann so weh täte, heute wäre nur Nachkontrolle ":/ , dann sagte ich was von der Narkose....dann hätte ich wieder einen Einlauf kriegen sollen... ":/ ??? bis eine Schwester dann mal in den Computer schaute..und da stünde dann auch ganz klar drin, mit der Narkose und was entfernen und so....und, dann also OHNE Einflauf..Vorbereitung..eine Venennadel wurde mir gesetzt....ich hatte Angst, schon Angst vor dem Piekser und alles....total überempfindlich, aber das ist auch mein grundsätzliches Wesen.... :)z tja...dann bekam ich da was in die Nase und das roch so übel...ich riss es panisch einmal weg |-o dann wurde es wieder hingemacht...währenddessen lief schon die Betäubungsflüssigkeit in mich...der Arzt kam....irgendwann wachte ich dann auf, bekam noch mit, wie ich ins Aufwachzimmer verfrachtet wurde...WOW..es ist rum ...es ist überstanden...mannoman ..und ich spüre kaum Schmerzen....!!! Zur Nachkontrolle soll ich allerdings nochmal...iiiiiiih, da müssen die dann wieder gucken, gehen mit den Händen rein, so wie heute, kurz bevor ich gehen durfte...das tut dann schon nochmal immer weh...und ich habe die blöde Eigenart, dem Arzt immer an die Hand zu greifen... |-o |-o auch beim Zahnarzt (aber der ist lieb, der lässt es geschehen, "wenn es mir hilft" :-x :)= )

Puh.....jau, bin froh, dass ich das alles durchgezogen habe, war ein langer Tag heute, aber ein guter Tag :)^ :)z

Seid lieb gegrüßt Lady in red @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH