» »

Minimale/geringe chronische Corpus & Antrum Gastritis

RpieszenkIuh16 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin 16 Jahre alt und mein Arzt stelle bei einer Magenspieglung eine Fructoseintoleranz fest und eine minimale/geringe chronische Gastritis.

Hylobaketer negativ

Er meinte , ich solle mich fructose arm ernähren und die Gastritis müsste man nicht behandeln da eine geringe bzw minimale Gastritis nicht krankhaft wäre sondern 98% der Menschen so eine haben.

Diese löst keine Syntome aus bei den meisten und ist einfach Ernährungs bedingt. Ist eigentlich eine Reizung die aber jeder hat und ich sollte mir keine Sorge machen. Da eine Behandlung mit Säurehämmern viel gefährlicher für den Körper sei. Was meint ihr ? Stimmt das alles soweit?

Antworten
K~a[thy5x581


Ich frag mich gerade wie bei einer Magenspiegelung Fructoseintoleranz festgestellt werden kann ???

ATqua>lia


hylobaketer

;-D ;-D ;-D

Helicobacter pyroli?

RIiese8nkuhx16


Es wurd über dünndarm proben bzw enyzme bestätigt. Der Atmentest war natürlich auch dabei

A4qFuGalia


Säurehemmer in Form von Milch oder Calciumpräparaten finde ich keinesfalls gefährlich, solange die Dosierung in vertretbarem Rahmen bleibt.

KTathyf558x1


Kann man über Dünndarmbiopsie nicht Zöliakie ausschließen oder bestätigen? Ich dachte FI geht nur über Atem- oder Bluttest. Naja...

Axqu/aclixa


In deinem anderen thread schreibst du von der Diagnose Zöliakie. Was stimmt denn nun ???

RRiesejnkuxh16


Habe Zöliakie und Fructose . und diese minimale Gastritis

K`atIhy5x581


Bei Zöliakie hilft nur Verzicht...Bei FI eigentlich auch, aber die Einnahme von Fructose schädigt zumindest den Darm nicht, bei Glutenhaltigen Lebensmitteln schon.

Die minimale Gastritis kann, aber muss keine Beschwerden machen. Wenn du Probleme hast schätze ich mal das diese von der Zöliakie kommen.

R|iesen]kuh1x6


Die Zöliakie versuche ich auch einzuhalten doch habe ich trotzdem noch beschwerden übelkeit in der früh. Er meint das wären Diätfehler und diese Gastrits hat jeder.

Neulich habe ich dann nach 2 Gläsern Mineralwasser bauchweh bekommen und wenn ich länger nichts esse bekomme ich auch Übelkeit .

Mein krasstes Erlebnis war bis jetzt

16 uhr erste Mahlzeit curry beim Inda

20 Uhr Drink

22 Pommes mit Ketcup

22-1.30 Hunger aber ignoriert

1.30 starke Bauchkrämpfe als müsste ich ins Krankenhaus.

Hatte im Juni eine Magenspieglung bei der des raus kam mit der Zöliake . da stand toxische Magenschleimhautreizung. Der Grund für die Magenspieglung war das ich mit nachdem ich mich stark betrunken habe nie wieder richtig fit gefühlt habe immer Übelkeit und Blähungen. Ist alles besser geworden seit der Glutenfreien ernährung trotzdem habe ich nach fettigem essen bauchweh bzw Völlegefühl .

Jetzt kam im December raus in der Magenspieglung Corpus& antrum minimale chronische Gastritis. War es nur eine andere Formuliergung als im Juni? Da anderer Arzt?

Sschlyitz5augex67


Gerade bei Zöliakie sollte man aufpassen, was man isst. Und in der Regel macht dann auch die Verdauung keine Probleme mehr. Diätfehler sind immer hausgemacht.

KLat-hy5x581


Ok, Curry und Ketchup ist das schlimmste was du bei FI machen kannst. Daher wundert mich DAS jetzt nicht...

Riieseinkuh1x6


Wieso Curry?

Ich muss sagen es war Butterchicken aber wieso bekomme ich erst so spät beschwerden? 3 Stunden später?

1 woche später war ich im Restaurent und habe Hühnchen in Kokusmilch gegessen und hatte dananch gleich rückenschmerzen. Diese Rückenschmerzen habe ich erst seit diesem Anfall muss mich wohl ordentlich verkrampft haben. Nochmal zurück zur Gastritis was meint ihr?

E`moR55x81


Weil Curry eines der Gewürze ist, bei denen die meisten FI'ler stark reagieren. Und Symptome bei FI können von sofort nach dem Essen bis zu 48 Stunden später auftreten. Hast du dich nicht mit der FI beschäftigt als du die Diagnose bekommen hast ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH