» »

Jucken am After

NeincDhen8x8 hat die Diskussion gestartet


kennt jd von euch dieses Problem? ich habe jetzt schon seit wochen ganz leichtes jucken am after, nicht extrem wie gesagt nur leicht aber es geht nicht weg! ich habe auch eine katze aber ich würde ausschließen das ich würmer habe jedenfalls habe ich keine gesehen, gibt es denn auch welche die man nicht sieht? aber wie gesgat das glaube ich nicht.

ich möchte auch nicht gleich zum arzt gehen weil es wie gesagt jetzt nicht so akut ist und sowas antprlich auch nicht gredae angenehm ist mit sowas zum arzt zu gehen.

ein anderen problem welche ich aber shcon seit jahren habe ist das ich oft sehr harten stuhl habe und ich mich scheinbar dann beim stuhlgang auch verletze und etwas blut im klopapier habe, aber nicht viel, und wenn ich dann normalen stuhl habe tut es trozdem weh und reisst manchmal auch wieder auf das ist sehr unannegnehm, aber das habe ich wie egsgat nicht immer.

ich bin mir auch sehr sicher das ich die toilettenhygiene einhalten und ich achte seitdem auch imemr darauf das schon alles sehr sauber ist wenn ich fertig bin trozdem fallne mir manchmal ganz leichte stuhlspühren in der unterwäsche auf das verstehe ich gar nicht.

das jucken habe ich nur zeitweise nicht immer. kennt jd sowas?

vielen dank. lg

Antworten
HtolgeZr69


Mir hilft es, wenn ich zumindest nach meinem "Haupt"stuhlgang (morgens) den After eincreme (Nivea). Habe ohne dieses Eincremen auch häufig Juckreiz, mit regelmäßigen Eincremen aber nie. Wenn das bei dir nicht hilft, solltest du vielleicht doch mal zum Arzt gehen.

dFolo+rzouxs


hallo Ninchen88

Möglich wäre folgendes: Durch den harten Stuhl presst Du beim Stuhlgang. Wenn dies über eine längere Zeit geschieht, vergrössern sich die inneren Hämorrhoiden. Diese sind nötig, weil zuständig für die Feinkontinenz. Vergrössert führen Sie zu Juckreiz und Blutungen. Andere Möglichkeit: Durch den harten Stuhl hast Du kleine Verletzungen – sogenannte Analrandfissuren. Die können auch stark jucken oder mal bluten.

Ich würde versuchen, den Stuhl weicher zu kriegen: Die Tagestrinkmenge erhöhen, ev. mit Trockenfrüchten oder Flohsamenschalen. Dazu den Po nach dem Stuhlgang immer mit Wasser, am besten kaltem Wasser reinigen und ideal wäre trocken föhnen. Auf jeden Fall aber mit einem weichen Tuch tupfen, nicht reiben. Sitzbäder mit Eichenrinde sind noch gut und Bepanthensalbe.

Hilft das alles nichts, ist der nächste Schritt der Gang zum Proktologen.

Gute Besserung :)*

N inchEenx88


ja so ganz schlimm isses noch nicht, ich werde wohl erstnal versuchen das selebr zu lösen danke

Shohkny2


@ Ninchen88

Ich hatteauch sehr lange Pojuken.Hab alles mögliche probiert.Hygiene eingehalten,mehrmals nach dem Stuhlgang gut waschen-kalt-ohne Seife.Nix wars,es jukte.Ein Urologe verschrieb mir Cortisonsalbe - ein wenig Linderung,aber nicht ganz weg.

Habe mir dann mal Arztseife geholt,die ich für das Hände waschen benutzen wollte, damit nach dem Stuhlgang den Po gewaschen - und siehe da - ich habe endlich Ruhe vor diesem lästigen,unangenehmen jucken. Nur man muß halt weiterhin darauf achten,daß der Po gut sauber ist.

Vermute dieses jucken,verbunden mit viel Blähungen, kommt auch von innenraus durch unsere Ernährung.

na,ich hoffe wenn Du es probiert hast,hat es hoffentlich geholfen. Die Supermärkte haben Arztseifen auch Sortiment (billiger als Apoth.)

Viel Erfolg.LGv S2

wOanWtmail


@ Ninchen88

Als leichteste Lösung würde ich mal versuchen, die noch frischgewaschene Unterwäsche nochmals klarzuspülen und dann erst anzuziehen... Wenn natürlich ein jucken/entzündete Stelle da ist, auch eine dafür geeignete Wund-und Heilsalbe auftragen, dann dürfte sich das Problem nach einigen tagen gegeben haben. wenn nur der PH-Wert der Haut aus irgendwelchen Gründen falsch ist, dann hilft bei Frauen im gesamten Intimbereich da statt Creme, Naturjhogurt, nicht "ultrahocherhitzt" sondern ein "lebender"- Quelle Hobbythekbücher -. Und vielleicht mal das Klopapier wechseln, denn manche, die sich weich anfühlen, sind es in wirklichkeit nicht und das ist dann fatal, wenn schon eine kleine verletzung da ist, die man immer wieder aufreibt. (Vielleicht zeitweise auf die Orientalische Methode mit Wasser umstellen).

Feuchttücher sind nicht unbedingt zu empfehlen, denn die meisten feuchtenToilettentücher haben a mal viel Chemie drin und b oft nicht grade als lindernd zu betrachten...

Die spuren in der Wäsche sind logisch, da Du unbewusst da grade mehr bewegst und so...

N~inchAenx88


dankeschön für die ideen ich werde es mal veruchen.lg

hRophsas)axsa


Ninchen gehe mal zum arzt damit! auch wenn es nicht leicht ist sich beim popo-arzt zu "offenbaren". Ich hatte auch über lange zeit jucken nach dem stuhlgang, zwischen durch mal und bluten beim stuhlgang. bis ich zum arzt bin und eine chronische analfissur diganostiziert bekommen habe. alles mittlerweile mit zäpfchen verheilt. keine beschwerden mehr! Ich an deiner stelle würde mal zum arzt. :)

tfolleFsmaexdel


Habe schon viel in diesem Forum gelesen, da ich seit einem Jahr auch dieses Problem hatte. Juckreiz am After - tagsüber ging es einigermaßen und nachts war es ganz schlimm - konnte nicht mehr richtig schlafen. War zuerst beim Heilpraktiker und bin auf Würmer behandelt worden, wurde aber nicht besser. Dann hab ich mich doch entschlossen zum Proktologen zu gehen. Und siehe da - vergrößerte Häamoroiden, welche dadurch eine Flüssigkeit absonderten, die zu diesem extremen Juckreiz führten und sich dadurch ein Ekzem gebildet hatte. Wurden verödet und bekam eine leichte Kordisonsalbe, nach 14 Tagen eine flüssige Zinklotion und siehe da - das Problem mit welchem ich mich seit einem Jahr rumgequält hatte - war weg. Ich kann nur jedem empfehlen, beide Dinge abzuklären (Heilpraktiker bzgl. Würmer und Allergien und Proktologen) um einfach alles auszuschließen. Wünsche allen die dieses Problem auch haben alles Gute und viel Erfolg und hoffe dass mein Betrag etwas nützt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH