» »

Calprotectin im Stuhl erhöht, wer kennt das?

eomelxy31 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin etwas ratlos. Ich bin z Zt in psychologischer Behandlung, da mein Magenbrennen seit Monaten nicht mehr weg geht u mein Arzt psychosomatische Störung vermutete.

Säureblocker helfen kaum und nun kam bei einer Stuhluntersuchung raus, dass ein Entzündungsmarker erhöht ist. Statt <50 ist er bei 150. Der Arzt sagt, evtl müsse der Dünndarm untersucht werden. Ich habe grosse Angst vor der Vorstellung einer solchen Untersuchung und weiss sehr wenig darüber. Kennt sich Jmd aus?! Ich habe auch kein Durchfall, was bei chronischen Darmerkrankungen ja eigentlich gegeben ist?! oder?! ???

Antworten
OGnexResa


Hallo @emely31,

das Calprotectinproblem kenne ich! Mein Wert war ebenfalls erhöht, bei 500. Jedoch wurde bei mir erst eine Koloskopie gemacht und DANACH der Stuhl untersucht. Bei der Spiegelung wurde 'lustiger weise' noch nicht einmal eine Entzündung gesehen.

Die Untersuchung verläuft an sich recht harmlos! Bin aber noch recht jung, 19^^ und hatte von daher ein paar Problemchen. Bekam eine Narkose und bin leider mit recht großen Darmschmerzen aufgewacht :°( Leider haben diese auch noch ein paar Tage angehalten, sodass ich noch zur Nachuntersuchung musste- doch alles in Ordnung ;-) Aufgrund der starken Windungen im Darm und meiner etwas schlankeren (eig. ist sie normal) Figur könne das schon mal zu stärkeren Schmerzen nach der Spiegelung kommen, aber nach ein paar Tagen waren sie auch wieder weg :) Also bitte keine Angst haben! Diese Untersuchung ist wirklich notwendig und wichtig. Habe auch einige Erfahrungsberichte hier im Forum gelesen, die ohne jegliche Komplikationen verlaufen sind. Meiner Erfahrung nach war auch 'der Tag davor' (quasi die Vorbereitung, incl. Abführmittel usw.) auch recht erträglich.

Also nur Mut!!! :)

Wünsche eine baldige Genesung :)^

SQchneYehexe


Calprotectin im Stuhl

Musstet ihr den Test selbst bezahlen oder war es eine Kassenleistung?

O]neRexsa


Hi @Schneehexe,

da ich schwere Probleme mit meiner Verauung usw. hatte wurden die Kosten von der Kasse übernommen (kurative Leistung), solltest du die Spiegelung aber der Vorsorge wegen machen, wird sie bis zum 56.Lebensjahr NICHT übernommen!

Sbchneekhexxe


Das mit der Darmspiegelung weiß ich, ich wollte doch wissen ob das Calprotectin im Stuhl von den Kassen bezahlt wird (nicht zur Vorsorge sondern bei Beschwerden mir wurden schon 35 cm Dickdarm entfernt ).

OFneResxa


Achso ^^

Ja die Probe wird von der Kasse bezahlt!!!! :)^

F-ixU unOd Fxoxie


Ja die Probe wird von der Kasse bezahlt!!!!

Echt? Also, ich hätte vor 5 Jahren noch 15 oder 20,- Euro für den Test bezahlen müssen – weiß nicht mehr so genau, wie viel es war. Mein HA hat es mir aber erlassen. Ich habe ihm dann als Dank eine Schachtel Pralinen mitgebracht... ;-D

Ftix 7un%d FCoxie


Übrigens hatte ich da auch Beschwerden ((hatte im gleichen Jahr meine Darm-OP)) ! ":/

tQsunDamiR_xe


Der Arzt sagt, evtl müsse der Dünndarm untersucht werden.

Leute den Dünndarm kann man doch nicht spiegeln. Weder vom Magen aus noch vom Dickdarm her. Es sei denn, es wird so gemacht [[http://www.innovations-report.de/html/berichte/medizin_gesundheit/bericht-38875.html]] oder so [[http://www.sanderbusch.de/kliniken/zentrum-fuer-innere-medizin/gastroenterologie/kapselendoskopie.html]]

Bei einer Rektoskopie kommt der Doc max bis zum Dünndarm. Das ist bei einfühlsamer Untersuchung auch ohne Narkose bzw Dämmerschlaf ohne Probleme zu ertragen.

Denke mal, das du in ein MRT geschoben wirst eventuell mit Kontrastmittel um den Dünndarm darzustellen.

Alles gute und gute Besserung !

*:)

SQchne>ehexxe


Bei einer Rektoskopie kommt der Doc max bis zum Dünndarm.

Du meinst sicher eine Koloskopie ;-) .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH