» »

Analfibrom soll entfernt werden

FxredyFda


Hallo,

Eine chronische Fissur und keine Probleme :)=

Naja, ich wünsche Dir, daß das noch viele Jahre so bleibt. Der Begriff Fibrom/ Polyp scheint selbst in Fachkreisen nicht ganz eindeutig geklärt zu sein. Bei mir hat damals das Labor von einem Rektumpolypen geschrieben und der Chirurg sagte, das sei falsch, es ist eindeutig ein Fibrom, die hätten sich da falsch ausgedrückt. Ich will Dir jetzt keine Angst machen, aber es können sich ganz schnell (von heute auf morgen) Schmerzen einstellen, da genügt ein Stuhlgang der mal etwas härter ist, oder er lässt mal 2 Tage auf sich warten, ist ja auch nicht ganz auszuschließen........... :)z

SUomeQUueUstUionxs


Hallo Freyda,

ja das mit Polyp, Fibrom, usw. ist wohl nicht eindeutig.

Dann wird noch zwischen den Polypen unterschieden ~ alles sehr verwirrend.

Man muss beim Arzt sehr direkt nachfragen, ob es jetzt ein Polyp ist, der entarten kann, oder ob es etwas harmloses ist.

Ich denke es kommt auch darauf an wie schmerzempfindlich man ist! Der/die eine verträgt mehr der/die andere weniger.

:)z

U9lt3imus


Hallo Freyda,

Der Begriff Fibrom/ Polyp scheint selbst in Fachkreisen nicht ganz eindeutig geklärt zu sein.

das ist nicht richtig. Jeder Arzt kann meist schon makroskopisch sagen, um was es sich handelt. Auch der Ort, wo im Körper das gewucherte Gewebe entfernt worden ist, lässt zumeist eine klare Ausage zu. Mikroskopisch kann überhaupt kein Zweifel bestehen.

Polypen sind von Schleimhaut bedeckt, Fibrome von Haut. Die Begriffe sind eindeutig definiert. Polypen können gut- oder bösartig sein. Auch Fibrome können entarten, heißen dann aber anders, z.B. Fibrosarkome.

Ultimus

UZltim#uxs


Hallo,

meinen Beitrag vom 13.4. möchte ich insofern relativieren, als es tatsächlich gebräuchlich war, ein Analfibrom fälschlich Analpolyp zu nennen. Grund hierfür war wahrscheinlich seine Gestalt. In Fachbüchern wird dieses Gebilde korrekt hypertrophe Analpapille genannt.

Mit einem Darmpolpypen hat sie nichts gemein. Der Darmpolyp kann bösartig werden, die Analpapille hingegen entartet so gut wie nie.

Ultimus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH