» »

Analfissur-OP, wie geht es weiter?

R&.Gi?skar6d


Also das mit dem bluten ist normal, ist ja schließlich ne offene wunde die bei jedem Stuhlgang gereizt wird wenn da was dran vorbeirutscht.

Die Schmerzen in den Beinen können in der Tat auch vom liegen kommen, ich hab z.B.Extreme Hüftprobleme bekommen vom dauernden auf der Seite liegen so das der Hintern am wenigsten weh tut, das hat auch bis ins Knie ausgestrahlt.

Also die Tropfen hab ich auch genommen, aber nicht nur, die hätten mir alleine nicht gereicht. Ich hab die nur 3 mal am Tag genommen á 30 Tropfen, ne halbe. Std zeitversezt mit ner Ibuprofen 600. Dann gings einigermaßen.

Gegen das Brennen beim ausduschen wirst ausser Zähne zusammen beissen nicht viel machen können, da helfen Schmerzmittel nicht viel. Für den Stuhlgang kannst ne schmerzlindernde Salbe oder Zäpfchen probieren, die haben die mir allerdings erst verschrieben als die großen Schmerzen vorbei waren, daher kann ich nicht viel sagen ob das was bringt. Frag mal deinen Arzt danach.

Wie gesagt, die größten Schmerzen sind so nach 2 Wochen ausgestanden und irgendwann brennt auch die Wunde beim ausduschen nimmer obwohl sie noch offen ist.

Also Kopf hoch auch wenns schwer ist, ich kenn das zur genüge :-)

LG und gute Besserung

kvlausqpeter[5x4


@ R.Giskard:

Danke für Deine Zeilen!

Ich hatte sogar das Glück, meinen Arzt danach befragen zu können: alles wie gewohnt, nur kein Fahrrad/Motorrad und schwimmen gehen. Das trifft sich, mache ich ohnehin nicht.

Sauberhalten der Wunde ist klar, mache ich fleißig!

Auch Sitzbäder mit Kamille.

Und damit der Stuhl bloß nicht hart wird, nehme ich Leinsamen und trinke wie ein Irrer.

Dass Körner in der Wunde stecken bleiben können, hatte ich mir auch schon gedacht. Ist dem wirklich so?

Ansonsten gehts mir sehr gut, kaum Schmerzen, bloß eine höllische Angst vor jedem Nachsorgetermin beim Arzt. Man weiß ja nie, was das noch so gemacht werden muss...

Klaus-Peter *:)

RD.Gixskard


Also von Körnern hat mir keiner was gesagt, die hab ich ganz normal gegessen, die sind ja ohnehin bei sehr vielen Lebensmitteln dabei und schwer rauszupicken :-D Ich hab mir jetzt aber auch nicht absichtlich Körner Müsli oder so gekauft.

Bei mir gings nur um diese Flohsamen die ja ziemlich fein sind und auch um die Nähte innen drin und nicht um die offene Wunde die da auch war.

Sitzbäder durfte ich auch keine machen sondern nur ausdauschen, ich denk mal wegen dieser Schließmuskelnaht, damit die sich nicht zu früh auflöst oder so.

k6lauPspetxer54


Wenn ich den Arzt zu fassen kriege, frage ich ihn mal bzgl. Körner...

Aber viel Hoffnung auf eine vernünftige Antwort mache ich mir eigentlich nicht.

An Infos hatte ich da sowieso nix bekommen, habe mir alles aus dem Netz zusammen gekratzt. Find' ich nicht so toll...

Gestern musste ich notgedrungen länger vor dem PC sitzen. Eijeijei... danach hat es doch ziemlich geschmerzt!

Egal ob mit oder ohne Sitzring, es wurde von Minute zu Minute unangenehmer.

Nun ja, hoffentlich dauert das nicht bis in alle Ewigkeiten...

Klaus-Peter :-(

m*oni0N403


es kann nur noch besser werden,bei mir ist die op 1 woche her mittlerweile tut mir der rücken und die beine auch schon höllisch weh und seid heute hab ich auch schmerzen im bauch vielleicht von den novalgin tropfen die wunde selber geht schon etwas besser bei mir wurde ca 6x3cm geschnitten die hölle ist der toilettengang danach könnte ich sterben haber hab die hoffnung das es von woche zu woche besser wird hoffe ich jedenfalls kennt sich einer mit den tapletten arcoxiva aus die hab ich heute noch dazu bekommen lg moni

RR.G(iskaxrd


Ja ich kann sehr gut mit dir mitfühlen, ich kenn das alles leider in und auswendig :(v

Ich wurde am 06.02.2012 operiert... da wurde mir in eine Analfistel die sich nach einer Abszess OP letztes Jahr im Mai gebildet hatte und ich 8 Monate mit mir rumtrug, mit einer Fadendrainage bestückt die 8 Wochen später wieder rausoperiert werden sollte.

Leider wuchs 5 Wochen später ein neuer Abszess an einer anderen Stelle aber auch direkt am After.

Mein Proktologe hat mich direkt ins Krankenhaus geschickt, da wär auch ne Fistel mit bei und die sollen da auch n Faden durchmachen, das war am 13.03.2012

Haben die aber nicht gemacht, weil sie da angeblich keine Fistel finden konnten und haben nur n Loch rausgeschnitten, aber das andere haben se gleich mitoperiert und den Gummifaden entfernt, mit n Stück Schließmuskel entfernt und wieder vernäht, aussen 2 sehr große Wunden und innen ne Naht.

Achja und ne chronische Fissur haben se auch entdeckt und auch gleich mitverödet, mein After sah, abgesehen von den großen Wunden aussen, innen soweit ich sehen konnte aus als hätte da einer nen Lötkolben reingehalten, ohne scheiss.

Und so fühlte es sich auch an :°(

Ich war gestern und vorgestern das erste mal seit 06.02 wieder arbeiten, aber hab mich heute wieder krankgemeldet weil es innen da wo n Stück Muskel fehlt mit der Zeit sehr weh tut wenn ich länger auf den Beinen bin.

Seelisch bin ich auch total am Ende weil aussen zwar alles sogut wie verheilt ist, aber in der Mitte von der Narbe wo die Ärzte angeblich keine Fistel finden konnten, ist n winziges ca. stecknadelkopfgroßes Löchlein das einfach nicht zuheilt, seit 1er Woche unverändert. Weh tut es nicht aber juckt als wie die Sau und fühlt sich an als ob da innen drin ne Ameisenstraße ist.

Flüssigkeit kommt keine raus soweit ich das sehe, aber ich hab jetzt natürlich total den schiss daß das die Fistel ist die se bei der OP nicht gefunden haben >:( ich kann mich doch nicht schon wieder operieren lassen! :°(

Ich mach jetzt seit 1em Jahr rum mit meinem Arsch, kann kaum sitzen und hab 4 OPs hinter mir. Ich hab vor 10 Monaten aufgehört zu Rauchen wegen dem, ernähre mich relativ gesund, trinke keinen Alkohol (hab ich onehin sehr selten) verzichte auf Süßes, Chips, Scharfes etc. und es nimmt kein Ende, ausser das ich solangsam total am Ende bin, ich hab schon Schlafstörungen, bin total depressiv und träum nachts ab und zu schon vom Krankenhaus und Männern mit grünem Mundschutz .Ich hab nun am 21.05 wieder nen Kontrolltermin beim Proktologe dann wird der mir evt. sagen können ob das wieder ne Fistel ist oder nicht.

Das soll jetzt aber nicht heißen daß das bei dir genauso wird ;-)

Ich wollt nur mal jammern und meine Geschichte zum besten geben, weil ichs meiner Frau nimmer zumuten will.

Im Regelfall tut sowas 2 Wochen weh und nach ca 6 Wochen is alles zu und vergessen, so wars bei meinem erstenmal 2004, dann hatte ich 7 Jahre Ruhe.

PS: Ja das mit dem Ring kenn ich auch, ohne den sitzt man direkt auf der Wunde und es drückt einem noch den Verbandsmull schön rein und mit Sitzring isses n bisschen wie auf der Toilette weils einem die Backen samt Wunde auseinanderzieht, also auch nicht das wahre.

Aber wenigstens dafür is mir ne sehr gute Lösung eingefallen und die nennt sich Laptop, der is bei mir in dauergebrauch aufm Sofa und war auch im Krankenhaus goldwert 8-)

LG und vor allem gute Besserung

Stephan

mkonNi040x3


so war heute wieder beim arzt soweit ist alles ok nur kennt das einer von heuch ich habe ein wahnsinnigen druck unterhalb vom steißbein der arzt sagt das wäre normal na ja ich weiß nicht so recht kennt sich von euch jemand damit aus lg moni

R#.eGisdkarxd


Klar kann das normal sein, die ganze Region ist ja sehr beinträchtigt und strapaziert worden durch die 2 OP's bei dir kurz hintereinander, ich weiß ja nicht was die da bei dir genau gemacht haben, aber meins tut heut noch weh wenn ich mal nicht nur den ganzen tag rumliege und mich mal etwas mehr bewege, und das nach 8 Wochen!

Ich war heute auch beim Arzt.....

soweit alles ok bis auf das Löchlein, es ist vermutlich ne Fistel und kommenden Dienstag hab ich Termin im KH, ob die mich gleich dabehalten weiß ich aber nicht. Ich könnt kotzen -.-

m:onai04x03


oh ha das tut mir leid na bei mir war es ein abzess zwischen den po backen aber sie mußten 2x operieren weil beim ersten mal wohl nicht alles rausgeschnitten wurde beim 2x hatten sie dan noch eine fistel kurz vor dem enddarm endeckt und auch gleich entfernt beim 2x haben sie fast bis zum after geschnitten der arzt sagt die wunde sieht gut aus nur der wundrand ist etwas gerötet ich hoffe bei dir geht alles gut lg moni

krlau_s^petexr54


Ja, ich wünsche Dir auch alles Gute!!!

Hoffentlich hast Du das bald alles überstanden, ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen!

Klaus-Peter :)^

r^unkxe


erstmal gute besserung an alle leidenden.

Update 14,5 Wochen:

Ich war letzte Woche nochmal beim Chirurgen und habe die Wunde der Fissur OP ein zweites mal verätzen lassen. Er meinte, wenn etwas ist soll ich einfach wieder vorbei kommen und dann verätzen wir wieder.

Bei mir ist die Wundheilung äußerlich gut voran geschritten, nur ist die Narbe am Anus schlecht durchblutet und rissig, ich gehe aber fest davon aus, dass sich das mit der Zeit geben wird – das schlechte Gewerbe einer Narbe eben.

Hinter dem Anus ist die Wunde noch offen, aber ich hatte seit letzter Woche keine Lust nachzusehen, habe aber ein gutes Gefühl dabei.

Es ist schon unglaublich wie viele Probleme einem so ein kleiner Riss an Hintern bereiten kann, physisch und psychisch. Gut dagegen ist Möglichkeit einer vollständigen Heilung.

k;lakuspenterx54


Vollständige Heilung? Das ist mir neu! Naja, Du schreibst ja auch: ...Möglichkeit.

Laut Literatur und Aussage der Arztes: Die Wahrscheinlichkeit, dass nach einer Fissur-OP nichts mehr nachkommt, liegt so bei 70%!

Damit muss man wohl leben!

Klaus-Peter :)z

rOunxke


Update 15. Woche:

Die Wundheilung ist täglich und wöchentlich ein einziges auf und ab.

Aktuell habe ich zwei offene Stellen, äußerlich eine oberflächliche, 0,5 cm große Wunde, weil das Gewebe der Narbe an der Stelle sehr hart ist – das wird sicher wieder mit der Zeit, reisst momentan aber wöchentlich neu auf.

Im Darmbereich ist die Wunde noch immer offen und wildes Fleisch wächst nach, sie ist ca. 0,7 cm breit und geht ein paar cm tief in den Darm hinein. Mir macht die Wunde sorgen weil die Heilung so langsam voranschreitet, der Doktor sieht da aber eher weniger Probleme. Ich will keine neues Fissur im Darmbereich haben :[]

Die nächsten Tage gehe ich wieder zum verätzen.

rYuDnke


Update Woche 17:

Nichts besonderes, nur dass die Wunde im Darm kleiner wird.

r/un@kxe


hi, die heilung einer analfissur kann leider wirklich lange dauern und schmerzhaft sein.

im nachhinein denke ich, es ist sehr viel besser wenn man seine ernährung zumindest im heilungszeitraum etwas reduziert und gesünder gestaltet.

als absolut wichtig und von machen doktoren unterschätzt halte ich das anwenden von kamilenbädern, unbedingt anwenden, 1, 2, oder 3x am tag, muss ja nicht so viel extrakt und wasser sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH