» »

Seit Wochen Bauchweh, Sodbrennen etc.

NTo rnisk - Ino fexar hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit einigen Wochen habe ich mittelstarke Bauchschmerzen, manchmal Durchfall, Sodbrennen nach jedem Essen, wenn ich mich hinlege habe ich vermehrt Reflux (ist bei mir schon bekannt aber normalerweise nicht so häufig und so stark ausgeprägt.)

An manchen Tagen ist es etwas besser, an manchen sehr schlimm.

Ich friere ständig und bin mehr müde als sonst.

Schlecht ist mir aber nie.

Ich esse nichts anderes als sonst und habe auch nicht mehr Stress als sonst.

Kann das vielleicht an der Pille liegen? Nehme sie durchgehend und es dauerte lang bis es sich eingependelt hat. Hatte zuvor durchgehend also wirklich jeden Tag zwischenblutungen teilweise auch stärker. Das hat erst nach einigen Monaten aufgehört. Aber dafür habe ich nun solche Magenprobleme. Kann das zusammenhängen?

Teilweise geht es mir schon recht dreckig, jetzt gerade zum Beispiel wieder.

Beim Arzt war ich noch nicht, da ich zunächst dachte es sei ein Infekt gewesen aber mittlerweile müsste es dann ja schon längst weg sein.

Grüße NRNF

Antworten
Npo risok - no- fear


Gerade habe ich wieder so Bauchweh. Eigentlich ist es so wie wenn ich starke Symptome meiner laktoseintoleranz habe. Also starke Schmerzen, aufgeblähter Bauch, das Gefühl Durchfall zu bekommen. Aber woher, ich esse nichts anderes als sonst. Werde wohl diese Woche einen Termin beim Gastrologen ausmachen. Denn es bessert sich jetzt seit 3 Wochen nicht.

Schade dass hier bei mir keiner eine Idee hat was das sein könnte.

Nco ri+sk J- Jno fxear


Eines will ich noch erwähnen. Und zwar wurde bei mir mittels darmspiegelung einst das reizdarmsyndrom diagnostiziert (verstehe eh nicht durch was man das bei der

Spiegelung sehen kann) sowie innere Hämorrhoiden im oberen Darmtrakt.

Neulich gab es ein ereignis vor dem ich sehr sehr große Angst hatte. Ich wusste vor dem Ereignis schon mehrere Wochen dass es ansteht und wann. 2-3 Tage davor fingen die Symptome an und zunächst schob ich es natürlich aufgrund des reizdarms auf den seelischen Zustand. Nachdem bei dem Ereignis aber alles gut ging haetten die Beschwerden nach maximal 2 weiteren Tagen anklingen müssen. Aber es wurde im Gegenteil immer schlimmer.

Und nun merke ich gerade schon wieder im halb liegen dass entgegen der erdanziehungskraft schon wieder was in die Speiseröhre hochläuft.

Es ist also eindeutig erkennbar dass sowohl Magen als auch Darm derzeit betroffen sind.

Durch dieses ständige Unwohlsein bin ich auch sehr erschöpft und kann mich tagsüber auch kaum wachhalten.

EHmo558x1


Ein Reizdarmsyndrom kann bei einer Darmspiegelung nicht gesehen werden. Das wird meistens dann diagnostiziert, wenn Beschwerden bestehen, aber bei allen Untersuchungen eben nichts sichtbares gefunden wird.

T}aa7lke


Hast Du denn seit dieser Zeit auch wieder Stress, so dass Dein Reizdarm-Syndrom wieder aufgeflammt sein könnte?

NGo ri$sk N- n/o fear


Nein, ich sagte ja, ich habe seitdem keinen Stress oder sonstiges was das begründen dürfte.

Und selbst wenn ich immer RD-Syndrom habe bei Stress ist es niemals so schlimm wie das was ich seit 3 Wochen habe.

Das RD-Syndrom wurde bei der Spiegelung diagnostiziert weil der Arzt sagte, der Darm hätte Kontraktionen gemacht die ganze Zeit wo keine sein dürften.

N`o risk6 - no; felar


Gerade tut es wieder sehr weh. Habe auch schon Perenterol genommen was ein Wundermittel ist, immer wenn ich mal 2 Tage lang Bauchweh und Durchfall hatte was nicht wegging, brauchte ich nur eine Perenterol nehmen und alles war wieder gut.

Aber in dieser Episode nützt selbst das nichts mehr.

Morgen rufe ich gleich bei einem Arzt an und mach einen Termin aus. :°(

T aa=lke


Also keinen Stress gehabt, okay ... wollte das nur noch mal genau wissen.

Ich glaube dennoch, es ist ein Reizdarm-Syndrom bei Dir, fragt sich halt jetzt, wovon ausgelöst: Vielleicht von Unverträglichkeiten?

Es ist auf jeden Fall richtig, das vom Arzt bestätigen bzw. untersuchen zu lassen.

N@o risk@ -5 no Bfear


Zunächst passte es ja zeitlich gut zusammen mit dem Ereignis vor dem ich irre Angst hatte. 2, 3 Tage vorher fingen die Beschwerden an. Ich maß ihnen keinerlei Bedeutung zu.

Nachdem es aber 2 Tage nach Entwarnung sozusagen nicht besser wurde, und mittlerweile schon 3 Wochen anhält bin ich mir sicher ich habe körperlich eine Krankheit, vielleicht eine Entzündung oder sowas, aber es fühlt sich so an als sei der ganze Magen-Darmtrakt aus dem Gleichgewicht.

Dazu kommt ja, dass bei meinen üblichen Beschwerden bei Reizdarm ich ausschließlich Unterleidskrämpfe und Durchfall habe.

Jetzt ist aber auch der Magen mit betroffen.

TJaJalxke


Ja, ich hatte auch "nur" einen Reflux, aber die Auswirkung war dramatisch: Unstillbares Sodbrennen, Magendruck, Bauchweh, Blähungen; also auch der Darm war in Mitleidenschaft gezogen!

Soll heißen, ein "einfacher" Reizdarm kann wahrscheinlich auch viel mehr Beschwerden machen, als nur im Darm selbst. Wenn alles "gereizt", also mehr oder weniger entzündlich beeinträchtigt ist, kann man sich das schon vorstellen, finde ich.

NJo risjk - no$ feaxr


Ja ok das stimmt allerdings auch wieder! Magen und Darm hängen gefühlsmäßig immer zusammen. Beispiel: Wenn der Magen völlig ok und gesund ist, aber man hat Durchfall und Unterleibsschmerzen die vom Darm kommen, dann ist mir auch meistens schlecht. Sobald ich dann auf dem Klo war wegen Durchfall, ist mir sofort auch nicht mehr schlecht.

Das zeigt dann schon dass gegenseitig Magen und Darm sich vom Gefühl her beeinträchtigen auch wenn nur einer der beiden krank ist.

Der Magenmuskel von der Speiseröhre ist bei mir schon immer schwach. Muss mich dann auch erhöht hinlegen und selbst das hilft oft nichts. Wenn ich nachts mal aufwache und was trinke und lege mich hin, läuft es rückwärts wieder hoch, ich hasse das.

Es gibt oft monatelange Phasen da tritt das nie auf, aber seit 3 Monaten immer, sogar wenn ich stehe läuft es hoch, obwohl das eigentlich nach physikalischen Gesetzen gar nicht möglich ist %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH