» »

Anhaltende Magenschmerzen...

SWuperonaAturalSxun hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide nun seit 3 Wochen an starken Magenschmerzen und weiß einfach nicht mehr weiter...

Angefangen hat alles, wie eine 'normale' Magen-Darm-Grippe. Ich litt unter starkem Durchfall und Magenkrämpfen und war deswegen auch 3 Tage im Krankenhaus. Nach fast 2 Wochen waren diese Symptome nun so gut wie weg und ich wollte letzte Woche wieder arbeiten gehen, doch dort begann alles von vorn. Ich bekam starke Schmerzen und erneut Durchfall, sodass ich seit Donnerstag schon wieder krankgeschrieben bin. Die Ärzte verschreiben mir keine Medikamente, sagen nur, dass ich das auskurieren muss. Allerdings stehe ich kurz vor meiner Abschlussprüfung und kann nicht Ewigkeiten Zuhause bleiben!! Ich merke doch, dass etwas mit mir nicht stimmt!

Es gibt Tage, an denen es mir ganz gut geht und dann gibt es Tage, an denen ich so gut wie nichts zu mir nehmen kann. Die Schmerzen treten immer etwa eine Stunde nach dem Essen auf und sind krampfartig, meist im unteren Teil des Bauches. Wenn ich wieder so eine 'Attacke' habe, muss ich auch sofort zur Toilette. Danach sind die Krämpfe zwar weg, aber ich habe ein eigenartiges, brennendes Gefühl in der Magengegend...

Hat irgendjemand eine Idee, was das sein könnte?! Ich verzweifle so langsam wirklich :(

Antworten
R|emu-lxa


Hört sich nach einer Darmentzündung (Kolitis) an. Ob du es alleine "auskurieren" kannst kommt drauf an welche Art die Entzündung ist, zB bakteriell oder nicht, autoimmun, etc. Was wurde denn im KH genau diagnostiziert und was für Medikamente hast du bekommen?

S-uperbna=turhalSxun


Danke erstmal für die Antwort :)

Also im Krankenhaus habe ich gar keine Medikamente bekommen, nur Schmerzmittel. Meine Ärztin hatte mich auch nur wegen der starken Bauchschmerzen dorthin überwiesen, weil sie befürchtete, dass es der Blinddarm sein könnte. Doch dieser Verdacht hat sich nicht bestätigt. Daraufhin lag ich eben 2 Tage am Tropf, damit sich mein Flüssigkeitshaushalt wieder normalisiert und habe, wenn nötig, Schmerzmittel gegen die Magenkrämpfe bekommen. Auf meinen Durchfall usw. sind die Ärzte dort gar nicht eingegangen... haben mir nur Zwieback und Pfefferminztee verordnet. In meinen Entlassungspapieren stand etwas von einer Gastroenteritis. Allerdings muss ich wirklich sagen, dass ich nur einmal mit einem Arzt gesprochen habe und dieser sich lediglich auf meinen Blinddarm konzentriert hatte... War schon sehr enttäuschend, weil die Beschwerden auch dort nicht besser wurden...

Und an Medikamenten habe ich lediglich MCP-Tropfen von meiner Ärztin bekommen, die allerdings nicht wirklich gut geholen haben. :(

R*e}mux-la


Gastroenteritis kann es schon sein und dann musst du es wirklich auskurieren. Wenn es allerdings wieder schlimmer wird solltest du nochmals zum Arzt gehen. Ist es denn jetzt wieder genauso schlimm wie am Anfang, oder weniger? Wie oft am Tag hast du Durchfall? Du musst vor allem drauf achten dass du genug trinkst! Richtig viel! Am besten holst du dir Elektrolyte aus der Apotheke und trinkst das in Wasser aufgelöst. Probiotika würden dir vielleicht auch helfen. Und sei vorsichtig mit dem was du isst. Dein Darm kann im Moment nichts Schweres verdauen.

S[upeErnatur-alSuxn


Besser geworden ist es schon... Ich habe mittlerweile seit 2 Tagen keinen Durchfall mehr, auch wenn sich mein Stuhl noch nicht ganz normalisiert hat... Allerdings bekomm ich immer wieder diese Schmerzen, wenn ich etwas esse und muss direkt wieder zur Toilette. Ich habe jetzt Tage lang nur Zwieback gegessen und Tee getrunken und fange jetzt langsam wieder an, leichte Dinge zu essen. Bisher geht es auch ganz gut, wenn eben diese Schmerzen nicht wären... Allerdings dachte ich letzte Woche schon, dass ich es endlich überstanden hätte, bis es dann wieder anfing. Am Mittwoch möchte ich wieder arbeiten gehen und befürchte einen erneuten Rückfall :( Diese Krämpfe sind wirklich schrecklich und gerade auf der Arbeit äußerst unangenehm. Und da es mittlerweile die vierte Woche ist mit diesen Schmerzen, machte ich mir so langsam schon Sorgen...

Was für Probiotika kannst du mir denn empfehlen? Ich kenne mich damit leider überhaupt nicht aus...

Danke auf jeden Fall für deine Tipps!!

Rhemud-la


Es wird sich sicher langsam bessern. Dass du vorsichtig isst, ist ja ganz richtig. Sei einfach gut zu dir und denk ein paar Tage nicht an Arbeit und Prüfung und so.

Lass dich doch in einer Apotheke mal beraten was Probiotika und Tees und so angeht, ich lebe nicht in Deutschland und weiss gar nicht wie die Präparate da heissen. Aber da kann dir sicher jeder Apotheker weiterhelfen. Sag einfach dass du eine Gastroenteritis hattest/hast.

Gute Besserung! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH