» »

Stuhlgang schnell weich bekommen!

tZimx1o hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute ,

Bin neu hier und 18 Jahre. Da ich von klein aus schon eine – Magen/Darmkrankheit ( so heißt es immer zu mir ) habe bin ich es gewohnt nur 1x pro Woche Stuhlgang zu haben . Ja ich weiß , es ist schon nicht normal, aber ich bin es gewohnt das der Stuhlgang sehr groß ist und ich etwas doller drücken muss.

Zu meiner jetzigen Beschwerde:

Liege seit Freitag flach mit Fieber , Kopfschmerzen und angeschwollenen Mandeln. Der Arztbesuch folgt heute. Ich vermute eine eitrige Mandelentzündung.

Seit Freitag hab ich so gut wie nichts großartiges gegessen. Freitag 1 Stück Pizza, Samstag 1 Joghurt und gestern ein halben Teller Tortellini.

Da mir das schlucken so unheimlich schwer fällt und es wirklich schmerzt habe ich auch sehr wenig getrunken. Nun habe ich Angst, dass ich Verstopfungen habe . Gestern habe ich vorsichtig gedrückt und es hat sich schon ziemlich hart und groß angefühlt .

Da ich vor ca. 4 Monaten eine Verstopfung hatte und dort mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste ( hab zu diesem Zeitpunkt max. 2 Liter am Tag getrunken , nun sind 4-6 Liter ) habe ich große Angst ein Dejavu zu erleben.

habt ihr Tipps wie ich den Stuhl wenn er schon in meinem Darm ist weich bekomme?

Wenns geht ohne Medikamente oder anderen unangenehmen Sachen.

Ich danke im vorraus und bitte um schnelle Antwort!!

Antworten
M<a)yfloqwer


Am schonendsten und am schnellsten wirkt wohl ein Einlauf mit körperwarmen Wasser (ohne irgendwelche Zusätze).

Aber das ist keine Dauerlösung. Was haben denn die Aerzte bei der Krankenhauseinweisung für Ratschläge zur Vermeidung von so starker Verstopfung gegeben? Einfach warten, kann ja auch keine Lösung sein.

D"er Yklei_neM Prinxz


Ich vermute am besten mit einem Einlauf. Bin aber medizinisch nicht sonderlich bewandert, warte mal ab, ob da nicht noch bessere Tips kommen.

tQim1xo


Sie meinten mehr Trinken – das habe ich auch gemacht ab da. Mit'm Stuhlgang wars dann auch ganz okay soweit. Hab auch anstatt die Zucker-Getränke eher Wasser mit Geschmack ( mir schmeckt normales Wasser nicht) oder Säfte getrunken.

Ich denke nicht, dass es so schlimm ist das ich ein Einlauf brauche – gibt es keine andere Möglichkeit? Irgendwelche Hausmittel wie 100% Apfelsaft oder sowas? oder jetzt noch n Schwung Flüssigkeit zu sich nehmen?

J'orsinxa


Besorge dir aus der Apotheke kleine Klistiere!

bIuddalexia


Einlauf oder Miniklysma (Apotheke); wenn der Stuhl schon kurz vor dem "Ausgang" ist, bekommst du ihn anders nicht mehr weich.

Vorbeugend: ausreichende Trinkmenge, Trockenobst, Milchzucker, Flohsamenschalen...ist aber nicht unbedingt bei jeder Darmkrankheit erlaubt, da würde ich vor Anwendung den behandelnden Arzt befragen.

Schnelle Besserung, :)*

t!im1o


Wollte eigentlich Sachen wie Einlauf etc. meiden. Hatte das jahrelang fast jede 2. Woche..

b>uddl/eixa


Bist du auf einen M. Hirschsprung untersucht worden?

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Kongenitales_Megakolon]]

J$orinxa


Dann helfen Leinsamen oder Flohsamen mit viel Wasser und Magnesium am Abend vorher!

Joor.ina


Und wenn du auf Hausmittel schwörst: Früher nahm man Rizinusöl ein (Apotheke) oder Sauerkrautsaft oder Buttermilch. Dafür braucht man aber einen robusten Darm. :=o

taibm1xo


Okey , werde mich jetzt auf den Weg zum Arzt machen. Danke für die vielen Tipps. Werde das mit den Leinsamen wohl probieren!

Ich werd meinen Arzt mal was den Hirschsprung angeht ansprechen.

biuddlexia


Werde das mit den Leinsamen wohl probieren!

...ist je nach Art der Darmerkrankung nicht unbedingt sinnvoll, solltest du noch einmal mit deinem Arzt besprechen.

TEogo7x8


Probiere es mal mit Leinsamen, geschrotet... sollen gut für die Verdauung sein.

Aber in dringenden Fällen solltest Du auf JEDEN Fall zum Arzt. Vor allem, wenn Du schon Fieber hast.

Sbunuakxo


Bei mir hat Milchzucker immer gut geholfen *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH