» »

ausfluss am after

sKerixoop hat die Diskussion gestartet


hallo bin 27 um die 75 kg bei 190

meine beschwerden haben vor einem monat angefangen mit einem wundgefuehl am after und mit einem gefuehl das der after feucht ist und juckt. hatte auch am anfang ganz wenig blut beim abwischen aber auch nur zwei drei tage. das jucken ist nach zwei wochen weggegangen und jetzt habe ich nur noch diese feucht und wundgefuehl am after und natuerlich auch den ausfluss.

der ist gelbrig aber ich weiss net ob das durch den kot oder von sich aus diese farbe hat.

was kann das sein in welche richtung geht das zu welchem artzt muss ich gehn .

Antworten
S!iemejns0x7


Kling nach Hämorrhoiden. Solltest mal zu einem Urologen gehen und es dir anschauen lassen. Ist ungefährlich und gut behandelbar.

s8erioxop


fuehlt sich anders an als der hemoriden juckreitz . und vorallem der ausfluss macht mir sorgen.

ist aber ein staendiges gefuel das geht auch nicht weg soweit ich weis ist das mit den hemorieden so das es tage sind an dem die beschwaerden schlimmer werden und wider besser doch bei mir ist das so das es seit dem das angefangen hat konstant ist. das mit dem blut das hatte ich schon jahre vorher gehabt da wars mir schon klar das ich hemorieden im anfangsstadium habe .

danke dir aber fuer deine antwort(en)

Y1lanxa


Eine Ferndiagnose ist in diesem Fall schlecht möglich. Ich rat dir, zum Hausarzt, oder aber gleich zum Proktologen (Facharzt für Enddarmerkrankungen) zu gehen. Wenn du das schon seit mehreren Wochen hast, ohne dass Besserung eintritt, solltest du damit nicht mehr zu lange warten.

Sechnexehexe


Kling nach Hämorrhoiden. Solltest mal zu einem Urologen gehen

Ich hätte jetzt auch auf Haemorrhoiden oder auf Analekzem getippt.

Aber zum Urologen :-o gehst du damit besser nicht, das ist nämlich eine Arzt der sich mit den harnbildenden und harnableitenden Organen, also von Niere, Harnblase, Harnleiter und Harnröhre beschäftigt. Urologen behandeln zudem auch Krankheiten der Geschlechtsorgane des Mannes, also Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläschen, Penis, sowie der Prostata und decken damit Bereiche der Andrologie ab.

Du gehst besser zum HA oder zu einem Proctologen, der beschäftigt sich nämlich mit mit den Erkrankungen des Enddarms, also genauer des Grimmdarms, des Mastdarms und des Analkanals.

bgeas413


vielleicht sind es würmer? ":/

JZamesx28


Hallo,

ich leide auch seit einiger Zeit darunter und war schon bei einigen Hausärzten, die meiner Meinung nach selbst keine Lust haben, sich intensiver mit diesem Thema auseinander zu setzen.

Ich habe stattdessen mal ein Buch über Symptome durchgeblättert und bin auf "Analfissur" gestoßen. Dazu hab ich folgenden Link im Internet entdeckt.

[[http://www.centrum-coloproctologie.de/de/erkrankungen/analfissur.html]]

Ein Besuch beim Proktologen hilft weiter :[] und ich denke, es ist immer gut, wenn man mit konkreten Symptomen und einer direkten Anfrage (z.B. nach einer eventuellen Analfissur fragen kann). Lasst euch nicht von desinteressierten Ärzten abwimmeln!

Grüße James28

J/a-mxesk2P8


PS: Auszug aus dem Text der oben angegebenen Seite: "Da der After bei vorhandener Analfissur oft nicht vollständig für Flüssigkeit dicht ist, kann unwillkürlich Schleim aus dem Darm nach außen treten. Durch den Ausfluss von Schleim wird Juckreiz verursacht und es kann ein Ekzem um den After herum entstehen."

Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH